Filme mit Audiodeskription
Hörfilme
Mittels akustischer Bildbeschreibungen werden Sendungen für Nichtsehende zugänglich gemacht. Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Hörfilme in 3sat:
Links
mehr zum Thema
Montag, 13. August, 23:55 Uhr

37 Grad: Hier ist noch lange nicht Schluss
Der Kampf gegen das Dorfsterben
Film von Daniela Agostini

Keine Kneipe, kein Geschäft, keine Schule, kein Arzt: Postlow ist eine kleine Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern – mit wenig Zukunftschancen. Was tun die Menschen gegen das Dorfsterben?

Deutschland boomt - in den Metropolen. In Postlow gibt es kaum Arbeitsplätze, für Straßenreparaturen und Sanierungen fehlt oft das Geld. Der Frust ist groß, Häuser verfallen, viele junge Leute ziehen weg. Wie leben die Menschen, die in ihrer Heimat bleiben wollen?

Fühlen sich deshalb die Bewohner "abgehängt"? Nicht alle wollen sich mit dieser Entwicklung abfinden. In einer Langzeitbeobachtung begleitet "37°" Menschen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise für ihre Heimat einsetzen.


Dienstag, 14. August, 20:15 Uhr

Das Programm
Spielfilm, Deutschland 2015
Regie: Till Endemann
Mit Nina Kunzendorf, Benjamin Sadler u.a.

Skrupellos geht Philip Darankow über Leichen: Einen Belastungszeugen lässt er mitsamt Personenschutz in die Luft sprengen. Um den inhaftierten Gangsterboss dennoch dranzukriegen, nimmt die Polizei den Hamburger Banker Simon Dreher ins Visier.

Dieser bestreitet trotz schwer belastender Aussagen gegen ihn beharrlich, in Darankows Auftrag etwas mit Geldwäsche zu tun gehabt zu haben. Als Dreher durch Schüsse verletzt wird, ergreifen LKA-Ermittlerin Ursula Thern und ihr Team die Initiative: Sie bringen Dreher und seine Familie aus dem Schussfeld und bieten der Familie an, mittels einer neuen Identität unterzutauchen.

Ein Zeugenschutzprogramm ist nur möglich, wenn alle mitmachen. Für Drehers Frau Rieke, die mit dem Segellehrer Rolf heimlich eine Affäre hat, und Tochter Lona, frisch verlobt mit dem Musiker David, fällt die Entscheidung besonders schwer. Denn ihre Sicherheit bedingt die komplette Aufgabe aller bisherigen persönlichen Kontakte.

Der Thriller nach einem Drehbuch von Grimme-Preisträger Holger Karsten Schmidt handelt von einer bürgerlichen Familie, die über Nacht zu einem kompletten Neuanfang gezwungen wird. Im Mittelpunkt des Ensemble-Films stehen die von Nina Kunzendorf als nahezu unnahbar verkörperte Ermittlerin sowie ein undurchsichtiger Kronzeuge, den Benjamin Sadler gibt. Wie zwei Pokerspieler belauern die beiden sich gegenseitig und lassen sich nicht in die Karten schauen.


Mittwoch, 15. August, 22:40 Uhr

Bauernopfer
Thriller, Deutschland/Österreich 2010
Regie: Wolfgang Murnberger
Mit Tobias Moretti, Tilo Prückner, Paula Nocker u.a.

Biobauer Andi Gruber erfährt, dass seine Rinder mit Schadstoffen belastet sind und geschlachtet werden müssen. Die Suche nach den Ursachen führt ihn auf die Spur eines Fleischskandals.

Andis Existenz ist bedroht. Verzweifelt versucht er, herauszufinden, um welche Schadstoffe es sich handelt und wie seine Rinder damit kontaminiert wurden. Er fährt zu Biochemiker Dr. Kroetz und findet diesen sterbend auf, tödlich verletzt durch ein Bolzenschussgerät.

Der Mann war einem riesigen Fleischskandal auf der Spur - erstmalig ist experimentelle Nanotechnologie im Spiel. Andi gerät unter Mordverdacht. Auf der Flucht vor der Polizei und von Unbekannten bedroht, entführt er die leitende Wissenschaftlerin des betroffenen Lebensmittelkonzerns. Sie soll ihm helfen, seine Unschuld zu beweisen. Gemeinsam mit der Wissenschaftlerin Silvie deckt er dabei einen Komplott auf, der weit über die Grenzen des kleinen Dorfes hinausgeht.

Mit dem Fernsehfilm "Bauernopfer" ist es Regisseur Wolfgang Murnberger gelungen, ein brandaktuelles Thema in einen spannenden Thriller zu packen: Seit Jahren erschüttern Lebensmittelskandale das Vertrauen von Verbrauchern und bedrohen die Existenz von Landwirten und Lebensmittelproduzenten, zuletzt beim Dioxin-Skandal.


Samstag, 18. August, 10:40 Uhr

Agathe kann's nicht lassen
Mord mit Handicap
Krimikomödie, Österreich/Deutschland 2005
Regie: Helmut Metzger
Mit Ruth Drexel, Hans Peter Korff, Helmut Berger, Barbara Wussow u.a.

Cornelius Stingermann gewinnt einen Rundflug in einer alten Propellermaschine. Wegen seiner Flugangst lässt er jedoch Agathe den Vortritt, die aus der Luft prompt Zeugin eines Mordes wird.

Doch niemand glaubt der schrulligen alten Dame. Denn am vermeintlichen Tatort, einem Golfplatz, gibt es keine Leiche. Um die Sache selbst in die Hand zu nehmen, pachtet die Hobbyermittlerin kurzerhand das leer stehende Klubrestaurant.

Und tatsächlich: Es dauert nicht lange, bis Agathe im Geräteschuppen die Leiche von Jana Oettinger findet, einer attraktiven Lehrerin am renommierten Ludwig Gymnasium.


Montag, 20. August, 23:50 Uhr

37 Grad: Sag mir, wo die Fauen sind
Single-Männer in Ostdeutschland
Film von Sibylle Smolka

"Das Leben ohne Frau ist ein sinnloses Leben", sagt Uwe (50) aus Leuna. "Manchmal mach' ich den Fernseher nur an, um Stimmen zu hören", erzählt Olaf (41) von der Insel Usedom.

Und Stefan (29) aus dem Erzgebirge findet es nicht gut, dass Beziehungen heute so schnell in die Brüche gehen. Alle drei Männer kommen eigentlich gut an bei den Frauen. Trotzdem sind sie schon länger Single und leben seit mehreren Jahren unfreiwillig allein.

Die Dokumentation zeigt, wie alle drei Protagonisten ihr Single-Dasein meistern und sich der schwierigen Herausforderung stellen, in ihrer Region eine Partnerin zu finden.


Dienstag, 21. August, 20:15 Uhr

Inspektor Jury - Mord im Nebel
Nach dem Roman "Inspektor Jury lichtet den Nebel" von Martha Grimes, Deutschland 2015
Regie: Florian Kern
Mit Fritz Karl, Katharina Thalbach, Götz Schubert u.a.

Im ländlichen Dorset sind ein kleines Mädchen und ein kleiner Junge ermordet worden. Inspektor Jury sieht einen Zusammenhang zwischen den Morden und einem früheren grausamen Verbrechen.

Ermordet wurde damals eine Mutter im Beisein ihrer Tochter, der fünfjährigen Tess, die ein Trauma erlitt und seitdem kein Wort mehr sprach. Sam Waterhouse, der Geliebte der Mutter, wurde als Mörder zu 20 Jahren Haft verurteilt und ist nun wieder auf freiem Fuß.

Gemeinsam mit seinem Assistenten Wiggins sowie seinem adligen Freund Melrose Plant begibt sich Inspektor Jury in die neblige Region, um Licht in das verwirrende Dunkel zu bringen. Die Spur führt ihn auf den Landsitz der Ashcrofts, der reichsten Familie der Gegend.


Sonntag, 26. August, 22:10 Uhr

Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott
Komödie, Österreich 2010
Regie: Andreas Prochaska
Mit Michael Ostrowski, Andreas Kiendl, Elfriede Ott, Angelika Niedetzky u.a.

Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen Oma; kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um offiziell zum Geburtstag zu gratulieren.

Kurzentschlossen "borgt" sich Freund Toni eine alte Dame aus dem Krankenhaus aus. Dass er dabei unbeabsichtigt die Frau Kammerschauspielerin Ott erwischt, ist der Beginn zahlreicher Verwicklungen und Verstrickungen.

"Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" wurde unter anderem 2011 mit drei Romys und mit dem Österreichischen Filmpreis in drei Kategorien ausgezeichnet. Elfriede Ott sorgt in Andreas Prochaskas Kinokomödie als "geliehene" Oma für unterhaltsame Turbulenzen.


Montag, 27. August, 23:40 Uhr

37 Grad: Die Schicksalswender
Unterwegs mit Sozialarbeitern
Film von Daniela Hoyer

Sozialarbeiter helfen Menschen, die auf der Schattenseite unserer Gesellschaft stehen. Für diese verantwortungsvolle Arbeit werden sie schlecht bezahlt und müssen einige Belastungen aushalten.

"37°" begleitet zwei Sozialarbeiter aus dem Ruhrgebiet. In Bochum hilft Sabine B. alten Menschen, so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Pablo M. unterstützt in Gelsenkirchen Familien, in denen häufig das Wohl der Kinder gefährdet ist.

Auf ihrem jeweiligen Gebiet übernehmen die beiden Sozialarbeiter viel Verantwortung. Hautnah erleben sie Fälle von Einsamkeit, Überforderung und Verwahrlosung, aber immer wieder auch Momente stillen Glücks, wenn ihre Hilfe Früchte trägt.


Dienstag, 28. August, 20:15 Uhr

Eine Frau verschwindet
Krimi, Deutschland 2011
Regie: Matti Geschonneck
Mit Peter Haber, Maja Maranow, Tobias Moretti, u.a.

Bruno van Leeuwen hat schon viele Tatorte gesehen, doch was den Kommissar am Koninginnedag im Amsterdamer Vondelpark erwartet, stellt ihn vor ein böses Rätsel.

Kevin, ein etwa 13-jähriger Junge, liegt im Gebüsch, mit eingeschlagenem Schädel und einem klaffenden Loch im Gaumen. Man hat sein Gehirn entfernt. Was könnte das Motiv für diesen bestialischen Mord an einem Kind sein?