Übersicht
Empfangsfrequenzen
Die Zukunft ist digital
Schon umgeschaltet?
Unmittelbar nach der analogen Satellitenabschaltung wird 3sat zusätzlich in HD über Satellit ausgestrahlt
Navigationselement
Lupe
Titel: Schauspieler Heino Ferch (c) Tobias Hase/dpa
3sat TV- & Kulturmagazin
Die aktuelle Ausgabe ist seit 20. Juni erhältlich
Das vierteljährliche 3sat-Fernsehmagazin stellt Ihnen ausgewählte Programmhöhepunkte vor - diesmal im Juli, August und September

Das TV- & Kulturmagazin erhalten Sie im Bahnhofsbuchhandel und im gut sortierten Zeitschriftenhandel. Abo-Informationen finden Sie in der rechten Spalte.

Bestellinformationen
Deutschland: Vier Ausgaben für 9,- Euro
Österreich (und weiteres europäisches Ausland): 13,- Euro
Schweiz: 21,- CHF
(alle inkl. Versandkosten)

Bestellen Sie per Post bei:

DataM-Services GmbH
Abobetreuung 3satmagazin
Postfach 9161
97091 Würzburg

Noch schneller geht's
per Telefon:
+49 (0) 931 / 4170178
(Mo-Do: 8.00 - 17.00 Uhr; Fr: 8.00 - 15.00)
per Fax:
+49 (0) 931 / 4170497
per E-Mail:
services-abo@verlagsunion.de

Das Abonnement verlängert sich nur dann um jeweils ein Jahr, wenn es nicht vier Wochen vor Ende des Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird.

Eine Leseprobe als pdf können Sie hier öffnen (ca. 6 MB).
Leseprobe gefällig?
Mit dieser Leseprobe als pdf (ca. 6 MB) können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen ...


Nina Sonnenberg stellt die europäische Theaterszene vor
© ZDF/Klaus Weddig Lupe
Moderatorin Nina Sonnenberg
"Es war mir ein Fest!" So verabschiedet sich Nina Sonnenberg jeweils am Schluss ihrer Sendungen von ihren Zuschauern - ein Satz, der viel über diese leidenschaftliche Moderatorin aussagt. Im Porträt-Interview der aktuellen Ausgabe des 3sat TV- & Kulturmagazins erfahren Sie, warum Nina Sonnenberg, die auch eine erfolgreiche Rapperin ist, Begeisterung für den Schlüssel zum Erfolg hält. Für 3sat berichtet sie ab 19. Juli in der Reihe "Theater: Ein Fest!" von der jungen und lebendigen Theaterszene in Europa.

3sat-Krimisommer mit Heino Ferch
Lupe
Heino Ferch ermittelt
Ein Verbrechen, ein Ermittler - und hoffentlich ein gelöster Fall: Ab dem 22. Juli macht es der 3sat-Krimisommer spannend und zeigt die ganze Bandbreite kriminalistischen Spürsinns: mit Kommissaren, Privatdetektiven, Polizeipsychologen, aber auch Menschen, die das Schicksal zu Ermittlern wider Willen macht. Und ab dem 17. August folgen sieben Filme mit Heino Ferch, in denen er gegen das Böse kämpft. Im Porträt lesen Sie, was den Charakterdarsteller zu einem der erfolgreichsten deutschen Schauspieler macht.

Wacken live
Lupe
"Louder than hell": das Wacken-Motto
3sat zeigt Klassikkonzerte, pflegt den Jazz – und bleibt offen für Neues. Am 2. August überträgt 3sat erstmals live vom Wacken Open Air, dem weltweit größten Heavy-Metal-Festival, das international Kultstatus erlangt hat. Auf Seite 20 finden Sie einen Artikel, der die Geschichte des W:O:A erzählt und in die Welt eines kleinen norddeutschen Dorfes einführt, in dem einmal im Jahr ein friedlicher Ausnahmezustand herrscht - wenn nämlich die knapp 2.000 Einwohner gemeinsam mit 75.000 schwarzgekleideten Schwermetallern feiern.

Im Fokus: Indien
Lupe
Indien ist ein Land der Extreme, das 3sat ab dem 24. August eine Woche lang in rund 20 Sendungen in den Fokus stellt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Schicksal indischer Frauen. Der Dokumentarfilm "Ma Na Sapna - Geliehenes Mutterglück" berichtet etwa vom boomenden Geschäft mit Leihmüttern in Indien. Und ZDF-Korrespondent Peter Kunz analysiert im "3sat TV- & Kulturmagazin" die Lage der Inderinnen allgemein - und erklärt, warum ausgerechnet der Frauenmangel in Indien die Frauen zur Handelsware macht.

Außerdem ...
... widmet sich das "3sat TV- & Kulturmagazin" dem Wiener Kongress, der vor 200 Jahren stattfand. Ab September 1814 schwangen Adlige und Bürger in Wien neun Monate lang das Tanzbein, das Parkett gehörte aber vor allem den Diplomaten. Zum Jubiläum wirft am 15. September die Dokumentation "Neues vom Wiener Kongress" einen Blick auf die europäischen Visionen und die hohe Kunst der Diplomatie - denn der Wiener Kongress schuf eine europäische Friedensordnung, die 100 Jahre halten sollte.