scobel-Buchempfehlungen, Teil 22
Literatur, die zu unseren Sendungen passt
Es gibt immer wieder Bücher, die einfach gelesen werden müssen. Je nach Thema sind es gleich mehrere, die uns gefallen haben.
Sendedaten
scobel
donnerstags um 21.00 Uhr in 3sat
Navigation / Sendung
scobel
Immer donnerstags um 21.00 Uhr
Thema: "Marx heute"

"Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung"
© westend
In "Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung" erklärt Ulrike Herrmann die Erkenntnisse von Adam Smith, Karl Marx und John M. Keynes und bettet sie in historische, soziale und biografische Hintergründe ein. Hartnäckig plädiert sie dafür, sich wieder mit den Theorien der Altmeister der Ökonomie auseinanderzusetzen.
weiter ...
Sendung zum Thema
© dpa Marx heute

"Der unversöhnte Marx"
© mentis
Dass Marx' Werk nach wie vor problemerschließendes und kritisches Potential hat, beweist der Marx-Kenner und Philosophie-Professor Michael Quante in „"Der unversöhnte Marx"“. Er untersucht das Werk des großen Philosophen darauf, welche konstruktive Rolle seine Gedanken heute noch spielen.
weiter ...

"Herr der Gespenster"
© hanser
In seinem Sachbuch "„Herr der Gespenster“" überprüft der Auslandskorrespondent und Kulturwissenschaftler Thomas Steinfeld die Gedanken von Marx anhand der Gegenwart und zeigt auf, wie seine Ideen noch heute unser Leben prägen.
weiter ...

Thema: "Psychische Gewalt"

"Wie schleichendes Gift"
© scorpio
In ihrem Buch „"Wie schleichendes Gift", erschienen im Scorpio Verlag, informiert die Autorin Christine Merzeder über narzisstischen Missbrauch in Partnerschaften, eine Form der emotionalen und psychischen Gewalt und eines der leidvollsten Phänomene in Beziehungen. „Narzissten benutzen andere Menschen als Energiequelle, um ihre eigene innere Leere aufzufüllen,“ so Merzeder.
weiter ...
Sendung zum Thema
© dpa Psychische Gewalt

"Mobbt die Mobber!"
© goldmann
Der Erziehungswissenschaftler, Psychotherapeut und Mobbingberater Holger Wyrwa stellt in "Mobbt die Mobber!"" 20 bewährte Gegenmobbing-Strategien vor, mit denen das Selbstbewusstsein wieder aufgebaut werden kann und sich unfaire Attacken abwehren lassen. Die zentrale Aussage: das Opfer ist chancenlos , wenn es sich nicht wehrt und handelt. Deshalb bereitet Wyrwa den Gemobbten auf die Gegenwehr vor.
weiter ...

Thema: "Die Macht der Lobbyisten"

"Brüssel"
© ceo
Der kritische Stadtführer durch das EU-Viertel in Brüssel bietet spannende Einsichten in Europas Lobbyhauptstadt. Im Stil von Lonely Planet aufgemacht, thematisiert der etwas andere Tourführer Intransparenz und Korruption.
weiter ...
Sendung zum Thema
© dpa Die Macht der Lobbyisten

"Lobbyarbeit"
© kürschners
Der schmale Band "Lobbyarbeit. Praxis, Regeln und Akteure" beleuchtet das Thema aus verschiedenen Blickrichtungen und vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Einstellungen der zahlreichen Autoren.
weiter ...

Thema: "Kirchliche Leere"

"Die Vielfalt religiöser Erfahrung"
© insel
Anfang des 20. Jahrhunderts hielt der Psychologe und Philosoph William James 20 Vorlesungen über Religion und religiöse Erfahrungen an der Harvard University. Sein daraus entstandenes Buch „"Die Vielfalt religiöser Erfahrung"“ ist heute ein vielbeachtetes Standardwerk.
weiter ...
Sendung zum Thema
© dpa Die kirchliche Leere

"Das Reich Gottes"
© btb
In seinem Roman über das Frühchristentum verbindet der Pariser Drehbuchautor, Regisseur und Schriftsteller Emmanuel Carrère die Genres Autobiografie, Literatur und Reportage so, dass der Stil teils einer Autobiografie, teils einem Sachbuch gleicht. „
weiter ...