© edel
Buchcover: "Wir Deutschen und die Liebe"
Buchcover: "Wir Deutschen und die Liebe"
"Wir Deutschen und die Liebe"
Zahlen zum Liebesverhalten
Zusammen mit dem Forschungs- und Datenanalyse-Unternehmen YouGov haben Christoph Drösser und Holger Geißler ein Buch herausgegeben, dass unser Liebes- und Sexleben rein statistisch erfasst.
Die dabei verwendete Datenbasis umfasst Antworten von mehr als 70.000 Menschen in Deutschland und ist deshalb auch durchaus repräsentativ. Gefragt wurde zu allen Aspekten von Liebe und Sexualität: zu Körperlichkeit, Anbahnung, verschiedenen Formen der Liebesbeziehung und natürlich auch zum Ende. Dabei kommt selten Überraschendes heraus, außer, dass vierzehn Prozent der männlichen BMW-Fahrer Probleme mit der Treue haben und Katholiken sich leichter verlieben als Protestanten. Warum das aber so ist, bleibt der eigenen Phantasie überlassen. Immerhin sind aber 81 Prozent der Deutschen in ihren Beziehungen glücklich.

Das Buch "Wir Deutschen und die Liebe" bietet harte Zahlen und scharfe Fakten, unterhaltsame und fundierte Grafiken und knappe Texte.

scobel
Immer donnerstags um 21.00 Uhr
Info
Christoph Drösser, Holger Geißler (Hg.)
Wir Deutschen & die Liebe
Wie wir lieben. Was wir lieben. Was uns erregt.
Edel Books 2017
ISBN-13: 978-3841905611