scobel-Buchempfehlungen, Teil 15
Literatur, die zu unseren Sendungen passt
Es gibt immer wieder Bücher, die einfach gelesen werden müssen. Je nach Thema sind es gleich mehrere, die uns gefallen haben.
Sendedaten
scobel
donnerstags um 21.00 Uhr in 3sat
Thema: "Patient Wald"

"Deutschland, deine Buchenwälder"
© ambaum
Nachdem das für die 1980er Jahre angekündigte Sterben des Waldes ausgeblieben ist, vermelden offizielle Behörden und Studien regelmäßig erfreuliche Nachrichten über die fortschreitende Genesung, ja die Gesundung des Patienten Wald. Eine trügerische Sicherheit.
weiter ...
Sendung zum Thema
© bildagentur huber Patient Wald

"Befreiung vom Überfluss"
© oekom
Die "Befreiung vom Überfluss" von Niko Paech ist ein kleines, handliches Sachbuch. Ohne Schnickschnack. Keine Zeile zu viel. Und somit wird das Buch allein formal schon seinem Titel gerecht. Paech beschreibt im ersten Teil die Widersprüche unserer auf Wachstum angelegten Ökonomie.
weiter ...

Reading the Landscape"
© Hatje_Cantz
Der Fotograf Olaf Otto Becker ist eigentlich durch seine Aufnahmen vom Abnehmen der Eismassen in Island und Grönland bekannt geworden. Bei diesem Projekt wie auch bei "Reading the Landscape" hat er Kritik in kunstvollen Bildern verpackt.
weiter ...

"Das geheime Leben der Bäume"
© ludwig
In seinem Buch entwirft der Forstwirt Peter Wohlleben ein Bild des Waldes als perfekt durchorganisierten sozialen Systems, in dem sich die Bäume gegenseitig unterstützen, Freundschaften und eine eigene Sprache pflegen. Er beschreibt den Wald als sich schützende Gemeinschaft, und führt aus, dass Bäume kommunizieren, handeln, denken und fühlen.
weiter ...

"Das verborgene Leben des Waldes"
© goldmann
"Vielleicht zeigt sich die Wahrheit des Waldes sogar klarer und eindringlicher, wenn wir nur einen einzigen Fleck betrachten, als in Siebenmeilenstiefeln ganze Kontinente zu durchqueren, von denen wir eigentlich nichts sehen."

weiter ...

Thema: "Die hysterische Gesellschaft"

"Atlas der Angst"
© eichborn
Der Autor Dirk Gieselmann und der Fotograf Armin Smailovic haben gemeinsam 100 deutsche Orte besucht. Daraus ist ihr Buch "Atlas der Angst - eine Reise durch Deutschland" entstanden, das im Eichborn Verlag erschienen ist. Geschildert werden Eindrücke, die sie zur aktuellen Gefühlslage der Menschen gewinnen konnten.
weiter ...
Sendung zum Thema
© ddp images German Angst

"Gesellschaft der Angst"
© hamburger_edition
In "Gesellschaft der Angst" beschreibt Heinz Bude, einer der führenden deutschen Soziologen, eine Gesellschaft, die von Kommunikationsterror, Abstiegsangst und Optimierungswahn geprägt ist, in der die Angst zur zentralen sozialen Kraft geworden ist.
weiter ...

Thema: Wie frei sind meine Entscheidungen?

"Das optimistische Gehirn"
© springer
Die Psychologin und Neurowissenschaftlerin Tali Sharot hat ein ungemein spannendes Fachbuch über unrealistischen Optimismus geschrieben. Es geht darum, dass wir alle zu Illusionen und verzerrter Wahrnehmung neigen – und dass das (meistens) auch gut so ist.
weiter ...
Sendung zum Thema
© colourbox.de Wie frei sind meine Entscheidungen?

"Denken hilft zwar, nützt aber nichts"
© droemer
Nach einem Unfall war Dan Ariely lange Zeit im Krankenhaus und konnte menschliches Verhalten beobachten. Schnell kam er zu der Erkenntnis, dass Menschen immer wieder - und trotz besseren Wissens - unvernünftige Entscheidungen treffen.
weiter ...

"Das kluge Unbewusste"
© klett-cotta
Das Thema Entscheidungen beschäftigt die Philosophie und Psychologie seit jeher. "Das kluge Unterbewusste" beschäftigt sich mit dem Entscheidungsverhalten von Menschen und mit den Untersuchungen, die Ap Dijksterhuis dazu durchgeführt hat.
weiter ...

"Entscheidungstheorie"
© springer gabler
Die Entscheidungstheorie wird immer wieder in Verbindung zur Spieltheorie gesetzt, weil auch beim Spielen oft Entscheidungen gefällt werden müssen, die dann den ganzen restlichen Spielverlauf beeinflussen können.
weiter ...