© herder
Buchcover: "So einfach ist das Glück"
Buchcover: "So einfach ist das Glück"
"So einfach ist das Glück"
Über eine Religion der Freundlichkeit
"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."
Nicolas Chamfort (1740 - 1794), französischer Schriftsteller
In "So einfach ist das Glück" spricht Tendzin Gyatsho, der 14. Dalai Lama, über seine Auffassung von Glück. Dabei rät er zu einfachem Verhalten wie Gelassenheit und Geduld, der Übernahme von Verantwortung, der Gestaltung eines sinnhaften Alltags und einer gesunden Lebensweise.
"Solche Einfachheit ist keineswegs das Leichteste: Sie beginnt im Ernst nehmen des anderen, im Aufbrechen des Egoismus, im Absehen von partikularen Interessen, im Zugehen auf das Fremde. Hier liegt der Kern sinnerfüllten Lebens. Hier, so der Dalai Lama, liegt der Kern des Glücks."

Liebe, Mitgefühl und die Beherrschung des Geistes
Jeder strebt nach Glück und will das Leiden vermeiden. Entgegen herkömmlicher Meinung geht es nicht darum, die eigenen Interessen zu verleugnen, sondern sich dessen bewusst zu sein, dass andere die gleichen Bedürfnisse und Interessen haben. Das Glück des Einzelnen und das Wohl aller Menschen stehen in einem gegenseitigen Abhängigkeitsverhältnis. Deshalb ist Tendzin Gyatsho davon überzeugt, dass Liebe, Mitgefühl und die Fähigkeit, sich zu freuen die Welt verändern können. Auch kommt es darauf an, seinen Geist zu beherrschen und sich selber zu geistiger Ruhe und tieferer Einsicht zu transformieren. Das handliche Buch "So einfach ist das Glück" passt in jede Tasche, wartet mit hilfreichen Anregungen auf und ist leicht lesbar und verständlich.

Sendung zum Thema
© colourbox.deDas Versprechen vom Glück
Info
Dalai Lama
So einfach ist das Glück
Herder 2015
ISBN 978-3-451-07169-0