scobel
Kalender
April 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
DVD Cover © camino Lupe
DVD-Cover "Speed"
DVD-Tipp: "Speed"
Dokumentarfilm über alltägliche Beschleunigung
Gehetzt ging der Filmemacher Florian Opitz durchs Leben. Und wie viele andere Menschen auch machte er die Erfahrung, dass sich Handy und Rechner, die ihm eigentlich den Rücken freihalten sollten, oft als reine Zeitkiller erwiesen. Opitz, der seine Zeit eigentlich gelassen mit Familie und Freunden verbringen möchte, stellt fest, dass sich das Lebenstempo in den letzten hundert Jahren verdoppelt hat.
Er hat den bösen Verdacht, dass sich sein tägliches Hamsterrad zu einem Burnout steigern könnte. Um sich selbst und anderen Betroffenen zu helfen, beginnt er den Markt des Zeitmanagements zu sondieren und stellt fest, dass sich die Ratgeber, die sich damit beschäftigen, wie warme Semmeln verkaufen. Opitz trifft einen Redakteur der Süddeutschen Zeitung, der sich ein halbes Jahr digitales Fasten auferlegt hat und sich mit seinem Selbstversuch auch durchaus zufrieden zeigt.

Handel im Bruchteil von Sekunden
Zeit ist Geld. Das zeigt sich besonders beim Besuch der Agentur Reuters in London. Dort geht es darum, innerhalb von Mikrosekunden auf Neuigkeiten in der Finanzwelt zu reagieren. Denn Tempo bedeutet besonders in der Finanzwelt Profit. Diesem kapitalistischen Modell stellt Florian Opitz Menschen gegenüber, die den Ausstieg aus dem Hamsterrad gewagt haben und damit auch sehr froh sind. Da gibt es zum einen die ehemalige "Heuschrecke", vormals Investmentbanker bei Lehman Brothers, der sich jetzt als Wirt einer Berghütte versucht. Zum anderen stellt der Filmemacher eine Familie vor, die auf einer Alm lebt und dort Käse produziert. Beide geben an, ein Großteil ihres Glückes bestünde darin, Herr über die eigene Zeit zu sein.

Unter den vorgestellten Entschleunigern ist auch ein Land: Bhutan. Lange von den Nachbarländern abgeschirmt, hat Bhutan das Bruttonationalglück in seine Verfassung aufgenommen. Das bedeutet auch, dass die Einwohner dort über eigene Zeit verfügen, die sie nach ihren Bedürfnissen einteilen können. Auch der Umweltschutz ist in Bhutan Teil des Bruttonationalglücks.

Zu guter Letzt stellt Florian Opitz auch noch das politisch diskutierte Modell des bedingungslosen Grundeinkommens vor. Denn mit diesem Modell wäre die Wettbewerbslogik ausgehebelt.

Den Alltagsdruck verringern
Der Dokumentarfilm von Florian Opitz ist ausgesprochen kurzweilig, bunt und sehr interessant, setzt er sich doch mit einem Thema auseinander, dass uns alle umtreibt. Mit filmischen Mitteln schafft es Opitz dabei, sowie Be- als auch Entschleunigung sichtbar zu machen. Die DVD empfiehlt sich für all diejenigen, die sich schon einmal gefragt haben, wo ihre Zeit bleibt und wie sie den Alltagsdruck verringern können.

Sendung zum Thema
© colourboxWas ist Zeit?
Zeit wird unterschiedlich wahrgenommen
Info
Florian Opitz
Speed
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
Camino Filmverleih