© dpa
Ganze SendungGanze Sendung Beiträge zum ThemaBeiträge zum ThemaVideobuchtippsVideobuchtipps
scobel: Despoten auf dem Vormarsch
Herrschertypen sind wieder gefragt
Viele gehen davon aus, dass in westlichen Demokratien die Zeit der Despoten vorbei sei. Dass diese Annahme falsch ist, zeigen die Wahlergebnisse der jüngsten Vergangenheit. Rechtspopulisten und machtgierige Politiker erhalten in europäischen Ländern vermehrt Zuspruch.

Aktuelle Beiträge
<b>Antidemokratische Tendenzen</b>
Antidemokratische Tendenzen
<b>Wie demokratisch ist eigentlich die Welt?</b>
Wie demokratisch ist eigentlich die Welt?
<b>Wer sorgt für Ordnung in der Welt?</b>
Wer sorgt für Ordnung in der Welt?
<b>Netzwerke als Mittel großer Beeinflussung</b>
Netzwerke als Mittel großer Beeinflussung

In ihren öffentlichen Auftritten verkörpern sie autoritäre Führungsstrukturen, mit einem Hang zum Tyrannentum. Despoten sehen sich als "wahre" Vertreter des Volkes, sie verabscheuen Kritik und Opposition und versuchen, ihre Machtbefugnisse auf Kosten der Demokratie zu erweitern. So ist im Osten Europas mittlerweile eine rechte Front mit EU-Skeptikern entstanden. Von Polen über Ungarn und Tschechien breitet sich der Nationalismus zunehmend aus.



Antidemokratischen Tendenzen in der Gesellschaft
InterviewInterview
Wie genau ist ein Demokratieindex?
Interview Wolfgang Merkel
Laut Demokratieindex der Zeitschrift "The Economist" ist der prozentuale Anteil der demokratischen Staaten weltweit von 2014 bis 2016 um drei Prozent gesunken. In vollständigen Demokratien leben nur 4,5 Prozent der Menschen, in autoritären Systemen sind es 32,7 Prozent. Die Mehrzahl der Weltbevölkerung befindet sich in unvollständigen Demokratien. Dort gibt es zwar allgemeine Wahlen, aber die Gewaltenteilung wird in diesen Staaten nicht ausreichend gewährleistet. Wie kam es zu dieser Entwicklung? Was kann man gegen den Abbau demokratischer Grundrechte tun? Wie können Alternativen zu autoritären Führungsstrukturen aussehen?



Stichwort Despot
Despot steht für: unumschränkt Herrschender, Gewaltherrscher oder abwertend für einen herrischen, tyrannischen Menschen. Die Despotie oder der Despotismus ist eine Herrschaftsform, in der ein Herrscher oder ein Staatsoberhaupt, die uneingeschränkte Herrschaft ausübt. Mit dem Begriff Despotie wird heute eine "schrankenlose Gewalt-, Willkürherrschaft" bezeichnet.



Die Grenzen der Demokratie

<b>Demokratie im digitalen Wandel</b><br /><br />
Beitrag
Demokratie im digitalen Wandel

<b>Populisten sind auf dem Vormarsch</b><br /><br />
Beitrag
Populisten sind auf dem Vormarsch


Sind Bürger zu dumm für eine Demokratie?
Der amerikanische Philosoph Jason Brennan will die Demokratie abschaffen und eine Eliteherrschaft der Informierten bilden. Sein Schweizer Kollege Francis Cheneval widerspricht.
Artikel

Demokratie im Stresstest
Die Demokratie steckt in der Krise. Das muss nichts Schlechtes sein. Krisen gehören zur Demokratie dazu. Doch wieviel Krise verträgt die Demokratie?
Schwerpunkt

Was ist Fakt und was ist Fake?
Experten in Frage stellen, um Eliten der Demokratien den Krieg zu erklären? Sind wir in der Lage, Wahrheiten von Lügen zu unterscheiden? Was ist bleibt, wenn alles in Zweifel gezogen wird?
Schwerpunkt

Stichwort Demokratie
BeitragBeitrag
Was zeichnet
eine Demokratie aus?
Demokratie bezeichnet Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen. Typische Merkmale sind: freie Wahlen, das Mehrheits- oder Konsensprinzip, Minderheitenschutz, die Akzeptanz einer politischen Opposition, Gewaltenteilung, Verfassungsmäßigkeit, Schutz der Grundrechte, Schutz der Bürgerrechte und Achtung der Menschenrechte.



Leseecke

Gert Scobels persönliche Empfehlungen
<b>"Politik der Feindschaft"</b><br />Die heutigen Konflikte verstehen - von Achille Mbembe.  [Artikel] © suhrkamp
Buchtipp
"Politik der Feindschaft"
Die heutigen Konflikte verstehen - von Achille Mbembe. [Artikel]
<b>"Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft"</b><br />Absolut lesenswerter Klassiker von Hannah Arendt.  [Artikel] © piper
Buchtipp
"Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft"
Absolut lesenswerter Klassiker von Hannah Arendt. [Artikel]
<b>Über Tyrannei</b><br />Zwanzig Lektionen für den Widerstand. [Artikel] © ZpB
Buchtipp
Über Tyrannei
Zwanzig Lektionen für den Widerstand. [Artikel]

<b> "Das Ende der Demokratie"</b></b><br />Es ist Zeit, über unser Verhalten nachzudenken. [Artikel] © Bertelsmann
Buchtipp
"Das Ende der Demokratie"
Es ist Zeit, über unser Verhalten nachzudenken. [Artikel]
<b>"Das demokratische Paradox"</b><br />Was hält uns ab,  engagiert und  politisch zu sein?  [Artikel] © Turia + Kant
Buchtipp
"Das demokratische Paradox"
Was hält uns ab, engagiert und politisch zu sein? [Artikel]
<b> "Die gute Regierung"</b><br />Wo sind die Haare in der demokratischen Suppe?  [Artikel] © Hamburger Edition
Buchtipp
"Die gute Regierung"
Wo sind die Haare in der demokratischen Suppe? [Artikel]

Rezensionen

Navigation / Sendung
"scobel"
donnerstags, um 21.00 Uhr, in 3sat
Wissenschaft am Donnerstag
© meyers conversations lexikon
Kolumne
Waffen können am Ende gegen uns selbst gerichtet werden
Gert Scobels Gedanken zum Thema
Gäste der Sendung
Heike Holbig
Sinologin und Politikwissenschaftlerin
Christian Mihr
Journalist und Menschenrechtsaktivist
Rolf Frankenberger
Politikwissenschaftler, Soziologe und Psychologe