SendungSendung Beiträge, InterviewsBeiträge, InterviewsBuchtippsBuchtipps
scobel: Vorsicht Prognose!
Wer die Zukunft kennt, kann sich auf sie einstellen, glaubt man
Prognosen suggerieren Berechenbarkeit zukünftiger Entwicklungen und vermitteln ein Gefühl vermeintlicher Sicherheit besonders in unsicheren Zeiten.
Prognosen orakeln über Wahlausgänge, Börsenkurse, Vulkanausbrüche und Klimaentwicklungen. Sie treffen Aussagen über Entwicklungen, die das Leben eines jeden Menschen unmittelbar persönlich betreffen, wie Krankheitsverläufe. Prognosen beeinflussen uns - auch wenn sie irren.

Aktuelle Beiträge
<b>Prognosen erzeugen falsche Sicherheit </b>
Prognosen erzeugen falsche Sicherheit
<b> Der zweifelhafte  Blick in die Zukunft</B>
Der zweifelhafte Blick in die Zukunft
<b>Die große Frage: Wie wird das Wetter?</b>
Die große Frage: Wie wird das Wetter?
<b>Big Data eröffnet neue Horizonte </b>
Big Data eröffnet neue Horizonte

  • Big Data eröffnet neue Horizonte, weil eine neue Generation von Algorithmen nun in der Lage ist, gewaltige Datenmengen zu generieren und zu verarbeiten. Was bedeutet das für die Qualität von Prognosen?
  • Planspiele und Spekulationen über bestimmte Szenarien erreichen uns täglich - was können wir bestenfalls hoffen? Was müssen wir schlimmstenfalls befürchten?
  • Provozieren Prognosen nicht auch Angst und Unsicherheit mit den bekannten Konsequenzen,
    Self fulfilling Prophecy?


Fehler und Risiken einschätzen

Wir hinterlassen tagtäglich Datenspuren

Im digitalen Schlaraffenland findet man Technik, Lebensmittel, Kleidung, Möbel und Bücher. Das Einkaufszentrum im Netz ist immer geöffnet und liefert schnell direkt ins Haus. Selbstverständlich will das Unternehmen dafür bestimmte Daten wie Adresse, Bankverbindung, Mailadresse und eine Telefonnummer haben. Doch aus diesen wenigen Daten werden schnell ganz viele. Enorm leistungsfähige Algorithmen erfassen alle Details: Was wird eingekauft, wann wird eingekauft und wie viel wird von welchem Rechner eingekauft? Alle Daten des Käufers werden immer neu gesammelt, gefiltert und verknüpft, so dass das Profil immer genauer wird. So wird ermittelt, welche Empfehlungen man dem Käufer machen könnte.

Breite Datenspur dank Smartphone
Auch wer ein Smartphone nutzt, hinterlässt - oft ohne es zu wissen - eine breite Datenspur. Mobile Applikationen, die sogenannten Apps, sind ohne Angabe von Alter, Wohnort und Mailadresse nicht nutzbar. Und allein diese Daten sind bares Geld wert. Doch viele der praktischen Apps erfassen und verwerten noch weitere Daten. Und was damit passiert, entzieht sich völlig der Kontrolle der Nutzer. Ein alltäglicher Vorgang wie ein harmloses Telefongespräch hinterlässt Datenspuren. Laut Gesetz dürfen Telekommunikationsanbieter für die Abrechnung notwendige Daten für einen gewissen Zeitraum speichern. Doch nicht alle Telekommunikationsanbieter halten sich an die gesetzlichen Regelungen. Speicherfristen werden nicht nur überschritten. In vielen Fällen werden auch wesentlich mehr Daten erhoben, als notwendig und erlaubt.



Nachgefragt: Nassim Nicolas Taleb
Der Professor für Risikoanalyse lehrt an der New York State Universit. Der Mathematiker und ehemalige Börsenhändler Nassim Nicolas Taleb sorgte mit seinem Buch "Antifragilität: Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen" weltweit für Aufsehen. (Interviews in englischer Sprache)

<b>Prof. Taleb, was ist Antifragilität?</b>
Interview
Prof. Taleb, was ist Antifragilität?
<b>Wozu eignen sich<br /> statistische Prognosen?</b>
Interview
Wozu eignen sich
statistische Prognosen?
<b>Wachsen wir an Störungen<br /> und Zufällen?</b>
Interview
Wachsen wir an Störungen
und Zufällen?

Leseecke

Gert Scobels Empfehlungen
/scobel/bt/193485/index.html © fischer
Buchtipp
"Superforecasting"
Ein gut geschriebenes Buch, das dazu angetan ist, das eigene Leben zu verändern. [Artikel]
 /scobel/bt/193486/index.html © Heyne
Buchtipp
Die Berechnung der Zukunft
Nate Silver verbindet gekonnt Wissen mit Geschichte und Geschichten. [Artikel]
<b> "Risiko"</b><br />Gerd Gigerenzer  zeigt , wie man Risiken deuten und besser einschätzen kann. [Video] © bertelsmann
Buchtipp
"Risiko"
Gerd Gigerenzer zeigt , wie man Risiken deuten und besser einschätzen kann. [Video]

Rezensionen

Auch interessant ...

Beiträge zum Thema
<b>Statistische Fehler & Scheinkorrelationen</b><br />Verzerrungen in den Wissenschaften
Statistische Fehler & Scheinkorrelationen
Verzerrungen in den Wissenschaften
<b>Wahrnehmung und Entscheidung</b><br />Wir behelfen uns mit  Heuristiken
Wahrnehmung und Entscheidung
Wir behelfen uns mit Heuristiken
<b>Ist wirklich alles berechenbar?</b><br />Berechenbarkeit setzt Informationen voraus
Ist wirklich alles berechenbar?
Berechenbarkeit setzt Informationen voraus
<b>Grenzen von Vorhersagemodellen</b><br />Die Menschheit sehnt sich nach Sicherheit © dpa
Grenzen von Vorhersagemodellen
Die Menschheit sehnt sich nach Sicherheit

Schöne schreckliche Zukunft
Nicht nur die Atommüll-Entsorgung führt zu düsteren Prognosen
SendungSendung
Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, wieviel Phantasie uns die Zukunft abverlangt. Atommüll strahlt eine Million Jahre vor sich hin. Für das "ideale" Atomendlager müssen wir sehr, sehr weit in die Zukunft denken, eine Zukunft berechnen und konstruieren.

Schwerpunkt - mit Videos & mehr

Wie frei sind meine Entscheidungen?
Wie systematische Fehler unser Verhalten beeinflussen
© colourbox
SendungSendung
Auch wer logisch denkt, kann sich hefitg irren. Denn "kognitive Verzerrungen" verfälschen nicht nur Entscheidungsprozesse, sondern auch Forschungsvorhaben. Wie kann man dem begegnen und bessere Entscheidungen treffen?

Schwerpunkt - mit Videos & mehr

Entscheidung und Risiko
Unsere Welt scheint zunehmend berechenbarer
SendungSendung
Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Chaostheorie und andere mathematikbasierte Methoden helfen uns heute, Wetterverläufe, Börsentrends und Bedürfnislagen zu ermitteln, um darauf frühzeitig und angemessen reagieren zu können.
Schwerpunkt - mit Videos & mehr

Sendedaten
scobel
" Vorsicht Prognose! "
Wissenstalk am Donnerstag,
6. Juli 2017, um 21.00 Uhr
Wissenschaft am Donnerstag
© dpa
Kolumne
Wir leben nach wie vor im Ungewissen und mit Unwissen
Gert Scobels Gedanken zum Thema der Sendung
Gäste der Sendung
Welche Macht haben Prognosen? Wie groß ist die Gefahr des Missbrauchs? Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen, wie seriös Vorhersagen sind und welche Auswirkungen sie haben:

Gerd Gigerenzer
Psychologe
Damian Borth
Informatiker
Gerhard Schurz
Philosoph