© colourbox.de Lupe
Werden Eltern von Kindern mit genetisch bedingten Behinderungen in Zukunft in die Situation geraten, sich rechtfertigen zu müssen?
Embryonen - Check
Wie gehen wir zukünftig mit Behinderung um?
Der Praenatest ist ein Gentest, der über die Analyse eines simplen Bluttropfens Informationen über bestimmte genetische Veränderungen eines ungeborenen Lebens ermöglicht. Ist unsere Gesellschaft moralisch darauf vorbereitet, mit den möglichen Diagnosen umzugehen? Wie (un)erwünscht ist behindertes Leben in unserer Leistungsgesellschaft?
Neun von zehn Föten mit Trisomie 21-Diagnose werden in Deutschland abgetrieben. Nur dreißig Prozent der Kinder mit der gefürchteten Diagnose "offener Rücken" werden ausgetragen, obwohl Pränatal-Chirurgen in Leistungszentren erstaunliche Erfolge erzielen. Die Operation des Fötus im Mutterleib mildert die Symptomatik der Erkrankung nachgeburtlich nachweislich ganz erheblich ab. Dennoch wird es den Operateuren nicht leicht gemacht, ihre innovative Technik anzuwenden.

Mit der zunehmenden Verbreitung von Gentests stellt sich die Frage, ob allein die Diagnosemöglichkeit nicht zu einer noch größeren vorgeburtlichen Auslese führen wird. Werden Eltern von Kindern mit genetisch bedingten Behinderungen in Zukunft in die Situation geraten, sich rechtfertigen zu müssen? Wie vollkommen muss der Mensch in unserer Leistungsgesellschaft beschaffen sein, um als wertvoll angesehen zu werden? Wer entscheidet, wer leben darf und wer nicht und nach welchen Kriterien?

Hintergrund: Wissenwertes zum Thema

Stichwort Inklusion
© dpa
Inklusion zielt auf die selbstverständliche Zugehörigkeit und Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft. Grundlage ist die Behindertenrechtskonvention.
Artikel lesen

Stichwort Praenatest
Die geplante flächendeckende Einführung eines Bluttests für Schwangere zur Früherkennung des Down-Syndroms sorgt für Widerstand.
Artikel lesen

Pränatale Gendiagnostik
© reuters
Sollen wir eine Welt schaffen, in der die Aufstiegschancen und Möglichkeiten eines Menschen bestimmt werden von der Qualität seines genetischen Profils?
Artikel lesen



Gentests / Praenatest: Bereits jetzt lassen sich Auswüchse und Missbrauch der erleichterten vorgeburtlichen Analyse nachweisen. Laut einer Studie des UN-Bevölkerungsfonds wird die mit den Tests verbundene Möglichkeit der Geschlechtsbestimmung in Albanien dazu verwendet, Mädchen gezielt abzutreiben. Fest steht, dass Deutschland in Sachen Inklusion nach wie vor wenig Engagement und Erfolge verzeichnet. 2009 hat Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet. Bei der Überprüfung der Umsetzung durch die UNO aber erhielt es die Schulnote "fünf".




Thema: Humangenetik und Reproduktionsmedizin

Schwerpunkt: Heilung durch Gene?
Möglichkeiten und Grenzen der Gendiagnostik
Video ansehen © colorbox.de
Möglichkeiten und Grenzen der Gendiagnostik: Wie funktioniert die Gentherapie? Wem nutzt die Gendiagnostik?
Schwerpunkt lesen

Schwerpunkt: Baby nach Plan
Die moderne Reproduktionsmedizin
Video ansehen © dpa
Die moderne Reproduktionsmedizin: Eizellen werden auf Eis gelegt - bis die Umstände reif sind. Eine Revolution? Das sehen nicht alle so.
Schwerpunkt lesen



Weiterführende Links

Sendedaten
Embryonen-Check -
Wie gehen wir zukünftig mit Behinderung um?

scobel am Donnerstag, 21. Januar 2016, um 21.00 Uhr
Mediathek
Beiträge, Interviews und Tipps
Die Videos der Sendung "Embryonen - Check" auf einen Blick.
Talkrunde im Studio
Wie wollen und werden wir zukünftig in unserer Gesellschaft mit Behinderungen umgehen? Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen:

Marianne Hirschberg
Gesellschaftswissenschaftlerin
Hochschule Bremen

Nicolai Kohlschmidt
Humangenetiker
Institut für klinische Gentechnik Bonn

Dagmar Schmitz
Medizinethikerin
Uniklinik Aachen

Gast zu "Pränatale Chirurgie"
Thomas Kohl, Chirurg
Deutsches Zentrum für Fetalchirurgie Universitätsklinikum Gießen

Prof. Kohl operiert nach eigen entwickelter, innovativer Technik minimalinvasiv Föten im Mutterleib.
Gert Scobels Kolumne
© ZDF_Kerstin_BänschIst uns die Empathie abhanden gekommen?
Innenansichten von Gert Scobel zum Thema "Embyonen - Check".
Gert Scobels Videobuchtipp
© springerVideoVideo: "Pränatale Diagnostik
und Therapie in Ethik,
Medizin und Recht"

Buchrezension zum Thema
© hanser"Mein wundervolles Genom"
Einblick in die Konsumgenetik: Für ihr Sachbuch machte die Neurobiologin Lone Frank sich selbst zum Versuchskaninchen.
Glossar
Pränataldiagnostische Untersuchungen
Pränataldiagnostik dient der Früherkennung von Krankheiten. Zu ihren gängigen Methoden gehört der Ultraschall.
Glossar
Down-Syndrom
Wissenschaftlich beschrieben wurden die Besonderheiten von Menschen mit Trisomie 21 erstmals 1866 vom Neurologen John Langdon-Down.