Video: Ganze Sendung in der Mediathek ansehen © ap
VideoVideo
Video: Ganze Sendung in der Mediathek ansehen
Europa am Ende?
Zerbricht der Westen am Trauma von Paris?
Mit den Anschlägen des "Islamischen Staats" auf Paris am 13. November rücken Flüchtlingsströme, Finanzkrise und andere Konfliktthemen der EU über Nacht in den Hintergrund des europäischen Krisenmanagements.
Der Angriff wird als Attacke auf die fundamentalen Werte Europas begriffen. Nicht nur die westliche Hemisphäre – die ganze Welt solidarisiert sich mit den Pariser Opfern.

Frankreich, Deutschland und Europa sind sich auf einen Schlag schmerzhaft bewusst, wie unausweichlich sie in die chaotischen und gewaltsamen Kämpfe verwickelt sind, die Millionen von Menschen aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern in Nahost zur Flucht treiben. Und: Es gibt seit dem 13. November wohl keinen Zweifel mehr daran, dass Europa bei der Bekämpfung der kriegerischen Konflikte im Nahen Osten mehr Verantwortung übernehmen muss als bisher.

Doch, was sind die wahren Werte Europas? Und wie könnten Sie uns den Weg aus der Gefahr des globalen Terrors weisen?


Mediathek: Interviews

Patient Europa - Was sind die Symptome?
VideoVideo
Video: Interview mit
Ulrike Guérot ansehen
Fragen an Ulrike Guérot: Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot sagt, Europa habe eine akute Arterienverkalkung. Man könne fast von einer Depression sprechen.
Interview ansehen

Gesine Schwan fühlt sich als Europäerin
VideoVideo
Video: Interview mit
Gesine Schwan ansehen
Fragen an Gesine Schwan: Der Politikerin wird es so richtig bewusst, Europäerin zu sein, wenn sie sich außerhalb von Europa befindet. Sie glaubt, dass es an der kulturellen Vielfalt und der langanhaltenden geschichtlichen Dimension Europas liegt.
Interview ansehen

Mediathek: Umfrage

Fühlen Sie sich als Europäer?
VideoVideo
Video: Umfrage ansehen
Wir haben Passanten in der Frankfurter Innenstadt befragt. So lautet eine der Antworten: "Ich fühle mich absolut als Europäer und ich bin froh hier zu sein".
Umfrage ansehen



Die Terror-Anschläge von Paris

Nous sommes unis!
© dpa
VideoVideo
Am 13. November 2015 töteten Terroristen in Paris mindestens 129 Menschen, hunderte wurden verletzt. Frankreichs Präsident François Hollande machte die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) dafür verantwortlich.
Schwerpunkt lesen



Europa gestern bis hin zur Europäischen Union

Der taumelnde Kontinent - Europa um 1914
© pr
VideoVideo
Die letzten Jahre des 19. und die ersten des 20. Jahrhundert:. Mächtekonstellationen verändern sich, die Industrialisierung setzt eine folgenschwere Beschleunigung in Gang, die Gesellschaft verändert sich in gravierendem Maße.
Schwerpunkt lesen

Entstehung der Europäischen Union
© dpa
Dem Anfang wohnte wenig Zauber inne, dafür viel bittere Ironie. Erst die verheerende Erfahrung zweier Weltkriege und der sich anbahnende Ost-West-Konflikt verhelfen der europäischen Idee 1957 zum Durchbruch.
Artikel lesen

Schwerpunkt: Europa
Einer für alle und alle für einen. Mit diesem Solidaritätsgelöbnis sollte die EU funktionieren. Doch Finanzkrise und Flüchtlingsdrama zeigen, wie uneins die Länder Europas sind.
Schwerpunkt lesen



Die Macht der Gewalt

Eskalierende Konflikte und Lösungsstrategien
© reuters
VideoVideo
Gewalt ist, im soziologischen Sinne, ein Mittel, um Macht auszuüben oder Macht zu erhalten. Diese "Todesmacht von Menschen über Menschen" (Heinrich Popitz) verwirklicht sich in verschiedensten Formen.
Artikel lesen



Flüchtlinge - Willkommen oder nicht?

Solidarität auf dem Prüfstand
© dpa
VideoVideo
Mehr als 50 Millionen Menschen waren 2014 auf der Flucht - so viele wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Neun von zehn dieser Flüchtlinge wurden von Entwicklungsländern aufgenommen.
Schwerpunkt lesen



Weiterführende Links



Sendedaten
"Europa am Ende?" -
Zerbricht der Westen am Trauma von Paris?

scobel am Donnerstag, 10. Dezember 2015, um 21.00 Uhr
Mediathek
Beiträge, Interviews und Tipps
Die Videos der Sendung"Europa am Ende" auf einen Blick
Gäste der Sendung
Gemeinsam mit seinen Gästen legt Gert Scobel Europa "auf die Couch". Sie wollen einen Blick auf die Tiefenstrukturen werfen: auf verborgene Traumata und auf europäische Ideale und Werte, die im Chaos der globalen politischen Verwerfungen und Verstrickungen zunehmend aus dem Blick geraten.

Michel Friedman
Anwalt, Publizist und Journalist

Peter Trawny
Philosoph

Marianne Leuzinger-Bohleber
Psychoanalytikerin

Scobels Kolumne
Europa bewegt sich
nur sehr langsam

Innenansichten von Gert Scobel
zum Thema der Sendung "Europa am Ende?"
Mediathek: Scobels Buchtipp
© mattes&seitzVideo
Mediathek: Scobels Buchtipp
© atlantikVideo
Mediathek: Scobels Buchtipps
Video
Mediathek: Scobels Buchtipps
© edition körber-stiftungVideo
Buchempfehlungen zum Thema
© campus