Archiv "Scobels Kolumne" 2014
Hier finden Sie alle Texte von unserem Moderator Gert Scobel zu den Themen und Sendungen aus dem Jahr 2014.


Was zeichnet das Spiel des Lebens aus?
In den letzten Jahren sind in den Wirtschaftswissenschaften allein neun Nobelpreise für spieltheoretische Ansätze verliehen worden – der letzte in diesem Jahr.
weiter ...

Das Ende der Freiheiten
Löcher im Wissen zu stopfen gehört zum Alltagsgeschäft der Wissenschaften - ebenso wie die Aufgabe mit bestehenden Widersprüchen und Paradoxien umzugehen.
weiter ...

Den roten Faden im Leben finden
Es ist schon lustig: Da kommt Edvard Moser, Professor an der norwegischen University of Science and Technology in Trondheim endlich auf dem Flugplatz in München an ...
weiter ...

Seelenlage verändert Immunsystem
Was können wir tun, um möglichst gesund zu leben? Es hat sich gezeigt, dass neben den Faktoren wie Bewegung und Ernährung eine entscheidende Frage darin besteht, wie es uns geht.
weiter ...

Vieles bleibt weiterhin im Dunkeln
Mit Blick auf die hitzige und sehr emotional geführte Debatte über den sogenannten "assistierten Suizid“, d.h. das selbstbestimmte Sterben mit ärztlicher Hilf, lassen sich eine Reihe von Argumenten pro und contra anführen.
weiter ...

Wer führt hier eigentlich wessen Kampf?
Die Frage, die Melissa Gira Grant in ihrem Buch "Hure spielen. Die Arbeit der Sexarbeit" stellt, ist berechtigt: Müsste sich nicht etwas Grundlegendes ändern, wenn es bei der Frage um Prostitution nicht wie bisher darum gehen solle, eine "Debatte zu schaffen“ und am Leben zu erhalten...
weiter ...

Wo fängt das Bewusstsein an?
Als ich das erste Mal ein menschliches Gehirn gefilmt habe, das aus medizinischen Zwecken seziert und später in Feinschnitten aufbewahrt werden sollte, erschien mir eine Unterscheidung, die im Alltag vieles erklärt und weit verbreitet ist, geradezu absurd.
weiter ...

Das Ende der Zeit wirft Fragen auf
Zeit ist die Dimension, die unser Leben mehr als jede andere bestimmt. Unser Leben ist eingespannt in eine (unbekannte Zeit) vor der Geburt und eine (ebenso unbekannte) Zeit, den Tod. Beide Grenzen unseres Lebens werden nicht erlebt.
weiter ...

In Sachen Wahrheit
Da 3sat ein Kultur- und Wissenschaftssender ist, muss sich niemand schämen, der 3sat sieht aber mindestens genauso gerne liest. Bei 3sat muss man nicht in den Keller gehen, nur weil man gelegentlich ein Buch oder auch mal einen Essay liest.
weiter ...

Schmerz ist überraschend unerforscht
Schmerzen kennt jeder von uns aus eigener Erfahrung. Die wenigsten allerdings wissen, was es bedeutet, unter chronischen, starken Schmerzen zu leiden.
weiter ...

Forderung nach Abschied von der Quote
Fernsehen in seiner gesamten Komplexität zu beschreiben und dabei auch klar und eindeutig zu definieren, was die Qualität eines Fernsehprodukteswirklich ausmacht, ist schwierig und oftmals mehr als verwirrend.
weiter ...

Wider die Menschenrechte
Wie kann Todesstrafe in einem demokratisch-freiheitlichen Staat möglich sein, in einem politischen System, das sich auf die Menschenrechte beruft? Hat die Todesstrafe wirklich, wie oft behauptet, eine abschreckende Wirkung?
weiter ...

Riskanter Sex
Aller Aufklärung zum Trotz, sind die klassischen Geschlechtskrankheiten wie Tripper und Syphillis deutlich auf dem Vormarsch. Wieviel wissen wir um die Gefahr, in die wir uns durch verschiedene Sexualpraktiken begeben?
weiter ...

Was hat's mit dem Freihandelsabkommen auf sich?
Cui bono - wem nutzt es? Diese Frage zu stellen, mag in persönlichen Beziehungen schädlich sein, nicht aber im Journalismus, und erst recht nicht in Wirtschaft und Politik.
weiter ...

Genuss und Sucht
Im Juni 2013 stellte die Uno-Behörde für Drogen- und Verbrechensbekämpfungden Weltdrogenbericht vor. Eine zentrale Aussage: Die Zahl psychoaktiver Substanzen sind von 166 im Jahr 2009 bis auf 251 angestiegen.
weiter ...

Nicht alle sind Fans - Fußball WM 2014
Fußball ist hoch emotional, zugleich aber auch durch den Einsatz von Strategien, Analyse und bewussten Entscheidungen rational. Und doch ist Fußball so wie der Verkehr, die Medien, die Politik und vieles andere, ein System.
weiter ...

Schulden als tickende Zeitbombe
Schulden können erdrückend sein. Private wie auch die unserer Gesellschaft. Dass das Schuldenproblem weder im einen Bereich noch im anderen wirklich gelöst ist, weist darauf hin, dass es in unserem Leben eine tickende Zeitbombe gibt.
weiter ...

Macht gemeinsam stark?
Wir alle leben von Dingen, von Gegebenheiten, die uns allen gehören. Das ist zunächst eine gute Nachricht – gäbe es nicht das Phänomen der sogenannten "Tragödie der Gemeingüter".
weiter ...

Wie funktioniert Bioinformatik?
Gerne wird beteuert, dass ohne die ungeheuren Leistungen der Bioinformatik die Datenflut, die Wissenschaftler weltweit jeden Tag produzieren, niemals ausgewertet werden könnte. Ist das so?
weiter ...

Seelenlage verändert Immunsystem
Was können wir tun, um möglichst gesund zu leben? Neben Bewegung und Ernährung spielt unser Wohlbefinden eine entscheidende Rolle. Ob glücklich oder traurig - unser Empfinden hat Auswirkungen auf Seele, Körper und Beziehungen.
weiter ...

Lernen aus dem was war
Eine Reihe der Denker und Schriftsteller, die Gert Scobel maßgeblich beeinflusst haben, sind im Schatten des Ersten und weniger des Zweiten Weltkrieges groß geworden, darunter Robert Musil und Ludwig Wittgenstein.
weiter ...

Archiv & aktuell
© ZDF_Kerstin_Bänschnoch mehr Kolumnen...