Ganze Sendung ansehen
SendungSendung
Sendung "Schöner, schneller, klüger" in der Mediathek
Schöner, schneller, klüger
Über den gesellschaftlichen Optimierungswahn
Der Mensch will immer schöner, besser, klüger und schneller werden. Angestrebt wird die perfekte Schönheit. Doch was führt den Menschen dazu, sich persönlich immer mehr verbessern zu wollen?
Um seine persönliche Kompetenz zu steigern, lässt man sich heute coachen, in Deutschland gibt es 8000 registrierten Coaches. Auch die Werbung und Fernsehsendungen wie "Germanys Next Top Model" oder "Biggest Loser" präsentieren uns idealisierte Schönheitsideale. Die Folge ist, dass der Teil der Bevölkerung, der unzufrieden mit seinem Aussehen ist, deutlich zunimmt.

Spieglein, Spieglein an der Wand
Die Frage „Bin ich schön?“ beschäftigt Menschen oft ihr Leben lang. © dpa
Schönheit ist relativ und auch von Land zu Land verschieden. Was bei uns als schön gilt, kann in einem anderen Land als hässlich erachtet werden.
Artikel lesen

Körperideale im Wandel der Zeit
Schlanke Menschen gelten als attraktiv und gesund. Doch es gab Zeiten, in denen Fettleibigkeit mit Fruchtbarkeit, Schönheit und Macht in Verbindung gebracht wurden.
Artikel lesen

Schön ist, wer das richtige isst
Gesunde und ausgewogene Ernährung fördert unser Wohlbefinden. Die Zusammenstellung der Lebensmittel muss je nach Lebenssituation individuell angepasst werden.
Artikel lesen



Mediathek: Umfrage

Wieviel Schönheit brauchen Sie?
VideoVideo
Umfrage ansehen
Wie wichtig ist Ihnen das eigene Aussehen?Sind Schönheitsoperationen für Sie denkbar?Diese Fragen stellten wir einigen Passanten in der Darmstädter Innenstadt.
Umfrage ansehen

Mediathek: Beiträge der Sendung

Was ist Optimierung?
Beitrag ansehen
VideoVideo
Beitrag ansehen
Wir feilen immer weiter an unserer eigenen Optimierung, obwohl sie so unfassbar zeitlich limitiert und kulturell begrenzt ist. Welche Möglichkeiten der "Verbesserung" werden wir zukünftig erfinden?
Video ansehen

Optimierung durch Doping?
Beitrag ansehen
VideoVideo
Beitrag ansehen
Sport hat gesellschaftliche Vorbildfunktion. Beruflicher und sozialer Erfolg ist nur durch Selbstüberbietung erreichbar und jeder muss bereit sein, dafür auch chemische Hilfsmittel einzusetzen.
Video ansehen

Optimierte Partnerschaft
Beitrag ansehen
VideoVideo
Beitrag ansehen
Internetpartnerbörsen werben mit dem perfekten Profil, dort soll der optimale Partner gefunden werden. Doch evolutionsbiologisch spielt der Geruchssinn eine enorme Rolle bei der Partnerwahl.
Video ansehen

Dem Optimierungswahn entkommen
Beitrag ansehen
VideoVideo
Beitrag ansehen
Es ist unmöglich, immer und überall der Beste zu sein. Nicht in jeder Situation ist die Suche nach der perfekten Lösung die Beste. Wer keine Fehler macht, verpasst die Chance, sich zu entwickeln.
Video ansehen



Mediathek: Interviews

Was ist das deutsche Schönheitsideal?
VideoVideo
Interview mit Gerhard Sattler
Fragen an Gerhard Sattler: Der Dermatologe und Leiter der Rosenpark Klinik in Darmstadt spricht davon, wie risikobereit die Deutschen sind, wenn es darum geht, sich für die eigene Schönheit unter das Messer zu legen?
Interview ansehen

Den richtigen Riecher für den optimalen Partner?
VideoVideo
Interview mit Manfred Milinski
Fragen an Manfred Milinski: Wann lohnt sich sexuelle Fortpflanzung? Der Evolutionsbiologe beantwortet Fragen zur Partnerwahl - zum Beispiel durch Immungene.
Interview ansehen

Sendedaten
scobel
"Schöner, schneller, klüger"
Donnerstag, 30. Juli 2015, um 21.00 Uhr
Gäste der Sendung
Zusammen mit seinen Gästen diskutiert Gert Scobel über den menschlichen Optimierungswahn:

Bernward Gesang
Philosoph

Dietmar J. Wetzel
Soziologe

Ada Borkenhagen
Psychoanalytikerin

Mediathek
Beiträge, Interviews und Tipps
Die Videos der Sendung "Schöner, schneller, klüger" auf einen Blick.
Scobels Kolumne
© ZDF_Kerstin_BänschOptimierung: Ein Phänomen
der Moderne?

Innenansichten von Gert Scobel
zum Thema der Sendung "Schöner, schneller, klüger".
Mediathek: Videobuchtipp
© SpringerVideoGert Scobels Empfehlung
Mediathek: Videobuchtipp
© Psychosozial-VerlagVideoGert Scobels Empfehlung