© ap Video
Je nach Richtung ist die schwarze Katze Glücks- oder Unglücksbote.
Aberglaube
Ob Glücksbringer oder Ritual - kaum einer kann sich dem Phänomen entziehen
In der modernen säkularisierten Welt ist Aberglaube längst nicht ausgestorben. Im Gegenteil: Immer mehr Menschen wenden sich esoterischen Vorstellungen und Angeboten zu. Doch wie erklärt es sich, dass sich das Phänomen Aberglaube in unserer Gesellschaft weiter durch alle Schichten hindurch ausbreitet? Gert Scobel wird mit seinen Gästen diesen Fragen nachgehen und die Geschichte des Aberglaubens von den Anfängen bis zur Gegenwart erörtern.
Magisches Denken weltweit
© ap Video
Voodoo steht für dunkle Mächte, bedrohliche Rituale und blutige Zeremonien. Es gilt als vorzivilisatorischer Kult. Diesem "Aberglauben der Ungläubigen" huldigen noch heute Völker Schwarzafrikas und Südamerikas. Wir begegnen der Schwarzen Magie mit Abstoßung und Faszination zugleich.
weiter ...

Geschichte des Aberglaubens
© mev Video
500 Jahre vor Christus sucht der lydische König Krösus Rat bei dem Orakel von Delphi. Der Mann muss ganz sicher gehen, dass er in den Krieg gegen die Perser ziehen darf. Die Priesterin Pythia sagt ihm die Zukunft voraus: "Wenn du den Grenzfluss Halys überschreitest, wirst du ein großes Reich zerstören", verkündet sie. Der Staatsmann zieht gegen seine Feinde und verliert. Zu spät erkennt er die Doppeldeutigkeit von Pythias Worten. Statt Persien zu vernichten, zerstört er sei eigenes Reich.
weiter ...

Aberglaube und Evolution
© dpa Video
Mehr als die Hälfte der Deutschen ist davon überzeugt, dass ihnen ein Engel zur Seite steht. Die geflügelten Himmelsbotschafter gelten seit Jahrhunderten als Mittler zwischen Himmel und Erde. Glückssymbole sind beliebte Helfer, wenn Menschen Rat und Schutz suchen. Umfragen zufolge glauben sechzig Prozent der Deutschen an deren magische Kräfte.
weiter ...

Unsere Gäste im Studio:

Sendedaten
31. Oktober 2013, 21 Uhr
Buchtipps
© transcriptVideo"Kulturtechnik Aberglaube"
Themenwoche
Woran (Aber-)glauben Sie?