Donnerstags, um 21.00 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Mediathek: Sendung ansehen  © dpa Video
Wann werden uns Roboter "überholen"?
Künstliche Intelligenz
Das Ziel: Eine menschliche Maschine
Im Allgemeinen bezeichnet Künstliche Intelligenz den Versuch, menschenähnliche Intelligenz nachzubilden. Das Ideal besteht darin, einen Computer oder ein autonomes Robotersystem so zu programmieren, dass dieses eigenständig Probleme lösen, mit Menschen kommunizieren und sich in der Welt zurecht finden kann. Zusammen mit seinen Gästen diskutiert Gert Scobel unter anderem über die Wahrscheinlichkeit, einen Roboter zu entwickeln, der wie wir denkt und fühlt.

KI im Alltag
© reuters Video
Mediathek: Beitrag ansehen
Künstliche Intelligenz hilft unserer natürlichen Dummheit oft, ohne dass wir es merken. Ständig nehmen wir ihre Dienste - etwa in Form von Suchmaschinen, die die tägliche Suche nach Information ermöglichen - in Anspruch. Denn in unserer Welt ist Information alles.
weiter ...

Natürlich dumm?
© ap Video
Mediathek: Beitrag ansehen
Mit ein wenig Training schaffen es Tiere, sich neuen Anforderungen anzupassen. Sie sind in der Lage, kognitive Leistungen zu erbringen, können ihre Bewegungsabläufe präzise steuern und der jeweiligen Umgebung anpassen. Sie sind intelligent.
weiter ...

Braucht Intelligenz einen Körper?
© dpa Video
Mediathek: Beitrag ansehen
Ein Auto, das sich selbständig im Straßenverkehr bewegt, gilt als Experten-System. Es arbeitet nur spezielle Softwareprogramme wie die Orientierung über GPS-Daten, Erkennung von Objekten und Markierungen und die Regeln des Straßenverkehrs ab. Die nächsthöhere Form von Künstlicher Intelligenz ist die Fähigkeit selbständig zu lernen.
weiter ...

Das nachgebaute Gehirn
© reuters Video
Mediathek: Beitrag ansehen
Das menschliche Gehirn ist das komplexeste Organ, das wir kennen. Es besteht aus Milliarden vernetzter Nervenzellen, deren Organisation und Funktionsweise wir bisher kaum verstehen. Das Human Brain Project, ein wissenschaftliches Flaggschiff-Programm der Europäischen Union, will diese Wissenslücke nun füllen. Ehrgeiziges Ziel ist es, das menschliche Gehirn als Modell in einem Computer nachzubauen.
weiter ...

Zu Intelligenz gehört Denken und Fühlen
© ap Video
Mediathek: Beitrag ansehen
Um zu verstehen, was Künstliche Intelligenz leisten muss, bedarf es einer Definition der grundlegenden menschlichen Eigenschaften. Das Wort Intelligenz kommt vom lateinischen Wort intellegere und bedeutet verstehen, einsehen. Intelligenz an sich gibt es nicht. Nur Intelligenztests können messen, wie wir Probleme und Aufgaben sinnvoll lösen.
weiter ...

Unsere Gäste:

Sendedaten
6. Juni 2013, 21 Uhr
Themenwoche
Verschwinden die Grenzen zwischen Mensch und Maschine? Wie sieht unsere humanoide Zukunft aus?
Von 3. bis 8. Juni 2013 in 3sat.
Wissenschaftskolleg Berlin
Künstliche Intelligenz
Was der Mensch Robotern voraus hat
scobel vom 18. Juni 2009
Mediathek
© ZDFVideoIm Gespräch
Paul Lukowicz vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz über die Entwicklungen in der KI-Forschung.
Mediathek
VideoBuchtipps
Gert Scobel empfiehlt: