Donnerstags, um 21.00 Uhr
Kalender
September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
Die Gespräche der Sendung ansehen © reuters Video
Vorteile und Gefahren dieser Wissenschaft sind nur schwer einzuschätzen.
Synthetisches Leben
Erkenntnisse und Diskussionen
Die Frage nach dem Leben erhielt eine neue Bedeutung, als der amerikanische Biochemiker Craig Venter ein Bakterium aus künstlich hergestelltem Erbgut schuf. Gert Scobel wird mit seinen Gästen darüber diskutieren, wie bahnbrechend die Forschungen der synthetischen Biologie wirklich sind und welche Gefahren damit einher gehen.

Die komplizierte Frage nach dem Leben
© ap
Bei der Frage, was überhaupt Leben ist, hat man sich auf die drei Kriterien Selbstorganisation, Stoffwechsel und Fortpflanzung einigen können. Tatsächlich aber erfüllen viele materielle Einheiten in der Natur nur Teile dieser Kriterien.
weiter ...

Gene vom Fließband
© dpa Video
Beitrag ansehen
Bei GeneArt in Regensburg werden Gene am Fließband produziert - ganz industriell, mit Hilfe einer Konstruktionssoftware und Robotern. Die Kunden sind Universitäten und Forschungslabore, die hier den Stoff bestellen, aus dem das Leben ist.
weiter ...

Drohende Gefahren der synthetischen Biologie
© dpa
Wer Goethes Zauberlehrling kennt, weiß dass dessen Hybris in einer Katastrophe endet. Und so stellt sich derzeit die Frage, ob auch wir genug darüber wissen, wie Leben funktioniert, um es nachzubauen zu können.
weiter ...

Zukunftsszenarien
© mev Video
Beitrag ansehen
Im Mai 2010 präsentiert Craig Venter der Öffentlichkeit den ersten künstlich hergestellten Organismus. Mit der Synthese eines vollständigen Genoms und dessen Transplantation in eine Zelle wird ein neues Zeitalter eingeläutet.
weiter ...

Unsere Gäste

Sendedaten
24. November 2011, 21 Uhr
Mediathek
VideoFragen & Antworten
Statements zur synthetischen Biologie
mehr zum Thema