Donnerstags, um 21.00 Uhr
Kalender
Juli 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
scobel-Sendungsvorschau
Aus Fehlern lernen?
Ursachen, Folgen, Muster von Fehlentscheidungen. Wie kann ein konstruktiver Umgang mit Fehlentscheidungen aussehen? Thema bei scobel am 14. Juli.
Navigationselement
© dpa Video
Mediathek: Sendung ansehen.
Überbevölkerung
Die Ressourcen werden langsam knapp
Derzeit bevölkern knapp sieben Milliarden Menschen die Erde. Bis zum Jahre 2050 werden es voraussichtlich bis zu zehn Milliarden Menschen sein. Aber die Erde hat nur begrenzte Ressourcen. Wir diskutieren darüber, welche Folgen diese Zunahme der Bevölkerung für unsere Erde und die Menschen haben wird.

Weltbevölkerung auf dem Höchststand
© zdf
Am 11. Juli 2011 war wieder Weltbevölkerungstag. 6.973.762.000 Menschen lebten zu diesem Zeitpunkt auf der Erde. Am 31. Oktober 2011 werde voraussichtlich die Sieben-Milliarden-Marke überschritten, teilte die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung mit.
weiter ...

Wir müssen den Gürtel enger schnallen
© dapd
Das Bevölkerungswachstum, der Raubbau an den Ressourcen und die Klimaveränderungen bringen die Erde nach Ansicht von US-Experten an die Grenzen ihrer Kapazität. Wir können schon sieben Milliarden Menschen nicht ausreichend versorgen, sagen Experten.
weiter ...

Bedrohte Umwelt
© reuters
Mittlerweile ist sogar Europa überbevölkert. Ohne den Ressourcen-Import aus der Dritten Welt wären wir komplett "abgefressen", denn wir verbrauchen viel mehr, als in Europa nachwächst. Noch können wir uns das leisten, aber auch die Reichen werden mehr.
weiter ...

Endstation Slum
© reuters
Ein Land gibt Vollgas: Mit einer natürlichen Wachstumsrate von 1,5 Prozent wird Indien China als bevölkerungsreichstes Land der Welt bald überholen. Das bedeutet einen Zuwachs von 15 Millionen Menschen pro Jahr in Indien. Bereits nächstes Jahr wird Indien die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft sein.
weiter ...

Mit Bildung gegen Überbevölkerung
© dapd
Bildung ist einer neuen Studie zufolge der entscheidende Faktor im Kampf gegen das weltweite Wachstum und damit gegen die Armut in Entwicklungsländern. Vor allem ohne den Besuch weiterführender Schulen für Mädchen sei kein Rückgang möglich.
weiter ...

Ende eines blühenden Paradieses
© reuters
Vor Jahrhunderten blüht auf der Osterinsel im Südostpazifik eine Hochkultur. "Rapa Nui" heißen die Bewohner, deren gigantische Steinskulpturen, die "Moai", ihre Kultur schützen sollten. Viele Jahre später hatte sich das Bild komplett gewandelt.
weiter ...

Unsere Gäste

Sendedaten
22. September 2011, 21 Uhr
Mediathek
VideoProbleme der Überbevölkerung
Ein Film von Claudius Gehr
mehr zum Thema
Links