Donnerstags, um 21.00 Uhr
Kalender
Mai 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Sendungsvorschau
Quo vadis Bundeswehr?
Wie sieht das Militär der Zukunft aus? Thema bei scobel Thema am 9. Juni 2016.
Navigationselement
© ap Lupe
Perfekt organisiert: Vogelschwarm über dem Baikalsee.
Schwärme
Über kollektive Intelligenz
Bereits Aristoteles versuchte das Phänomen in der Antike mit dem Satz zu erklären: "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile". Voller Faszination beobachten wir, wie sich Vogelschwärme am Himmel bewegen und Fische sich unter Wasser organisieren. Wir wollen wissen, ob sich die dynamischen Prozesse der Schwärme auch auf die Netzwerke der Menschen übertragen lassen.

Soziobiologie und Schwärme
© mev Video
Soziobiologie und Schwärme Kleine Fische, Ameisen und Vögel sind zwar als einzelne schwach, bewältigen aber im Schwarm gewaltige Strecken und viele Hindernisse. Dabei gibt es kein Leittier, dem der Schwarm folgt. Obwohl jedes Tier für sich entscheidet, kommen kollektive Entscheidungen zustande, die von allen im Schwarm getragen werden.
weiter ...

Bewegungsmuster: Massen einfacher steuern
© dpa Video
Tierisches Schwarmverhalten lässt sich auch auf Menschen übertragen, denn in großen Massen auftretend, kann der Mensch Schwarmintelligenz beweisen. Die Selbstorganisation ist mit Luftaufnahmen leicht erkennbar.
weiter ...

Massenbewegungen im Internet
© colourbox Video
Entsteht im globalen Netz, was Wissenschaftler ein emergentes Phänomen durch Selbstorganisation nennen, bei dem das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile? So manche Projekte der Netzkultur scheinen solchen Visionen recht zu geben.
weiter ...

Risikoforschung boomt
Naturkatastrophen, EHEC und die wirtschaftlichen Kosten von Lebensmittelverunreinigungen, Finanzkrisen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft: 2011 war das schadenträchtigste Jahr aller Zeiten. Viel Futter für die Risikoforschung. Im Sommer ist ein Risk Center an der ETH Zürich eröffnet worden. Es ist das Herzstück für ein noch größeres Projekt: FuturICT soll Wissen bündeln und die Welt im Computer simulieren.
weiter ...

Kultur: Individuum und Gruppe sind eng verbunden
© reuters ap Video
Schwärme folgen einfachen Regeln. Aber auch unsere Wahrnehmung hängt von kulturell geprägten Regeln ab. Der amerikanische Sozialpsychologe Richard E. Nisbett fand in interkulturellen Studien zur Kognitionsforschung fundamentale Unterschiede zwischen Asiaten und Westlern.
weiter ...

Unsere Gäste

Sendedaten
1. September 2011, 21 Uhr
Mediathek
VideoInterview
Schwarmforscher Jens Krause im Gespräch mit Gert Scobel
Mediathek
VideoSchwarmintelligenz
Von Tierschwärmen lernen
Bildband
© knesebeckRezension "Tierreich"
Faszinierende Fotografien von Schwärmen, Herden und Kolonien
mehr zum Thema