Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Video
Verantwortung
Wer ist Chef im Netz?
Ob man ein lustiges Video via Facebook teilt oder ein politisches Statement auf Twitter postet: beides kann Menschen in Schwierigkeiten bringen.
Ob on- oder offline, unsere Gesellschaft ist doch immer die gleiche, oder?
Doch im Internet wird vieles aus der realen Welt auf einmal abstrakt oder extrem potenziert. Wann ist das, was wir dort kommunizieren eigentlich vertraulich?
Nie, sagen manche, dank der Geheimdienste. Aber muss ich ständig auf der Hut sein im Netz?
Wer schützt mich vor bösen Absichten, vor eigenen Fehlern oder den anderer?
Netze und technische Infrastrukturen haben analoge Infrastrukturen ersetzt: Ohne Netz, keine Bank, keine Post, vielleicht sogar weniger Kaffekränzchen.
Wir schauen auf die Ignoranz derjenigen, die Netze aus technischen Gründen überwachbar machen, Menschen nicht am Netz teilhaben lassen und fragen nach: Wer ist der Chef im Netz?

Daniel Domscheit-Berg, Informatiker:
Er gab neben Julian Assange der Whistleblower-Plattform Wikileaks ein Gesicht.
Heute engagiert sich der gelernte Diplom-Informatiker Domscheit-Berg für Transparenz und Informationsfreiheit im Netz.
weiter ...

Dorothee Bär, Politikerin:
Die CSU-Politikerin twittert täglich und ist frisch gekürte Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.
weiter ...

Stefan Wehrmeyer, Netzaktivist:
Der Internet-Aktivist Stefan Wehrmeyer ist der Projektleiter von FragDenStaat.de.
Das unabhängige Projekt soll es Bürgern leichter machen, Fragen an den Staat zu stellen. Denn das Gesetz über die Informationsfreiheit gewährt jeder Person einen Rechtsanspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen.
Fragen und Antworten werden dann auf FragdenStaat.de transparent gemacht. Das Engagement hat den Machern aber nun Ärger mit dem Bundesinnenministerium eingebracht.
weiter ...

Arno Frank, Mahner und Warner:
Das Web als Ort der Freiheit und cleverer Rebellion?
Der Autor und taz-Korrespondent moniert, dass das Internet allzu oft zum Hort der "Meute" verkäme: "Kein Artikel, keine öffentliche Äußerung mehr ohne einen digitalen Schwarm, der im Kielwasser blind nach jedem Gedanken schnappt, der ihm nicht behagt", schreibt er in seinem Essay: "Meute mit Meinung".
weiter ...

Julie Anne Culp, Lehrerin:
Die Lehrerin aus dem US-Bundesstaat Tennessee wollte ihren Fünftklässlern eine Unterrichtsstunde in Sachen Internet-Sicherheit geben.
Dazu machte sie ein Foto von sich vor ihrer Klasse, postete es auf Facebook und bat Freunde und Bekannte um "Likes".
In weniger als zwei Wochen bekam das Foto Millionen davon, wurde zehntausendfach geteilt und weiterbearbeitet. Damit erlangte sie nicht nur Internet-Ruhm, sondern vermittelte ihre Botschaft ungewollt auf charmanteste Weise.
weiter ...

Sendedaten
In der Nacht auf Dienstag,
17. Februar 2014 um 0.25 Uhr in 3sat.
Mediathek
Sendungen und Beiträge der "Pixelmacher" in der Mediathek.