Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Programmübersicht
21.10. bis 25.10.2012
Das Böse
"Das Böse ist," so Nietzsche, "des Menschen beste Kraft". Es ist untrennbar mit der Freiheit verbunden. Der Mensch entscheidet über das, was gut und böse ist. Es ist aber auch vieldeutig, mehrschichtig - und damit irgendwie faszinierend.
Navigationselement
Was wir wollen, Teil 1
Die Suche nach Glück: Liebe, Lust und Wahrheit
Nichts ist so individuell wie unsere sinnlichen Erfahrungen - und trotzdem suchen wir nach allgemeingültigen Regeln.
NavigationselementNavigationselement
SehnSucht
Jede Sehnsucht ist eine Suche.
Wo Leere ist, herrscht Sehnsucht. Wer Mangel empfindet, sehnt sich nach Erfüllung. Das weiß auch der Bergsteiger, der beim Abstieg ins Tal schon an den nächsten Gipfel denkt.
NavigationselementNavigationselement
Video
Was ist eigentlich Freiheit?
Was ist eigentlich Freiheit?Das Gegenteil von Gefangenschaft? Der Zustand, zu tun und zu lassen kann, was man will? Eine ranzige Schnulze von Marius Müller Westernhagen?
Laut Lexikon:„Die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen zu können. Die Autonomie eines handelnden Subjekts.“ Klingt erstmal ganz verlockend.Doch mit der Freiheit ist das so eine Sache....Es gibt die Freiheit der Meinung, die Freiheit des Willens, die der Handlung. Die Freiheit, wählen zu dürfen, wenn man möchte. Die Freiheit zu zweifeln.

Grundsätzlich lässt sie sich in zwei Lager unterteilen:Die negative...und die positive Freiheit. Positive Freiheit? Ist das nicht ein bisschen doppelt gemoppelt?Nein. Ein Pferd steht auf der Wiese und es gibt keinen Zaun. Das ist negative Freiheit: die Abwesenheit von Zwängen oder Einschränkungen.Es stehen ihm in alle Richtungen alle Möglichkeiten offen.Galoppieren, Gras fressen, in der Sonne rumlümmeln, oder einfach nen dicken Haufen Pferdeäpfel absetzen.Aber erst, wenn unser Pferd eine von den Möglichkeiten in die Tat umsetzt,sprechen wir von „positiver Freiheit“. Also ein Zustand, in dem man diese Möglichkeiten auch nutzt.

Nutzen wir doch mal die Möglichkeiten: Ich wollte schon immer im öffentlich rechtlichen Fernsehen „F****n, Sch***e und V****e zu sagen. Moment? Was war das? Bin ich frei, wenn ich tue, was ich will? Oder bin ich dann asozial? Freiheit ist nicht gleich Anarchie! Jede Art von Freiheit kann als Gutes nur innerhalb eines Wertesystems funktionieren.Ja genau. Jetzt wird es kompliziert!Wir schimpfen auf konservative Christen, die uns Kondome verbieten wollen, Turbantragende Dönerhändler und Leute, die sich immer noch Phil Collins im Radio wünschen... Sind solche Leute etwa „weniger frei“?

Musste der Irak „befreit“ werden? Müssen wir Kettenraucher dazu zwingen, sich erst 10 Meter vorm Bürogebäude eine Kippe anstecken zu dürfen?Oder einer Muslima im öffentlichen Dienst, den Schleier verbieten?Nur weil WIR sie als „unfrei“ wahrnehmen?

Freiheit macht ganz schön unfrei!Intolerant und überheblich!Wenn Sie das nicht glauben, dann versuchen Sie bitte, mit Schlips und Anzug in einem besetzten Haus Herberge zu bekommen!

Freiheit ist individuell. Deswegen heißt sie ja auch „Freiheit“!

Philosophisches Kopfkino
Alle Grundbegriffe der Philosophie
Mehr zum Thema
Liebe als höchste Form der Freiheit- Axel Honneth über „das Recht der Freiheit“
Was ist soziale Freiheit in Zeiten globalisierter Wirtschaft? Wie wichtig ist Kontrolle? Und ist der Mensch genuin ein soziales Wesen? Der Philosoph Axel Honneth versucht in seinem neuen, vieldiskutierten Buch "Das Recht der Freiheit - Grundriß einer demokratischen Sittlichkeit" eine grundlegende Theorie der sozialen Freiheit zu formulieren.
Mediathek
Zum Video