Simultaion Schrott im All  © dpa
VideoVideo
Wird ein Satellit von alten Teilen getroffen, bedeutet das mit hoher Wahrscheinlichkeit das Betriebsende.
Weltraumschrott
Schon kleinste Stücke können verheerende Schäden anrichten
Die ISS musste bereits mehrfach aufwendige Ausweichmanöver fliegen, um kleinen Schrotteilen auszuweichen.
Aktuell
In der Nacht auf Donnerstag war in der russischen Sojus-Kapsel ein rund zwei Millimeter großer Riss entstanden, der inzwischen wieder dicht ist. Er hatte einen Druckabfall in der Raumstation ISS ausgelöst. Experten suchen nach der Ursache des Lecks. Man gehe zwar davon aus, dass ein Mikrometeorit die Kapsel getroffen habe, sagte ein Vertreter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, aber auch andere Möglichkeiten sollten auch untersucht werden.