Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Mai 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
020304
05
06
07
08
0910111213
14
15
16
17181920
21
22
232425
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
künstlerische Darstellung © Esa, D Video
So scharf hat noch niemand die Sternlein gezählt wie die Esa-Sonde "Gaia"
Bauplan der Milchstraße
Weltraummission "Gaia" soll Galaxis kartieren
Die Sonde "Gaia" soll von einer Milliarde Sternen die Kenngrößen wie Position, Entfernung, Eigenbewegung, Helligkeit, Farbe und Temperatur sammeln.
Unsere heimische Milchstraße sei der einzige Ort, wo man das Alter der Sterne genau bestimmen könne, sagt der Heidelberger Astronom Prof. Hans-Walter Rix; "Das ist die einzige direkte Möglichkeit, die Entstehungsgeschichte einer Galaxie genau zu verstehen." "Gaia" soll die Fragen beantworten, wie genau die Spiralarme unserer Galaxie entstanden sind und welche Materie-Ströme die Milchstraße durchziehen.

"Gaia bildet damit eine sehr gute Stichprobe aller Sterne unserer Milchstraße ab", so der Heidelberger Astronom Dr. Stefan Jordan. "Wir sehen Sterne, die charakteristisch für den Rest der Sterne sind, die wir nicht so genau messen können." In der Milchstraße gibt es 100 Milliarden Sterne.

Ihre 106 Detektoren haben eine Auflösung von einer Milliarde Pixel. 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt wird der Forschungssatellit fünf Jahre lang die Position von einer Milliarde Sternen vermessen. Dabei entspricht die Genauigkeit der Messungen bei den helleren dieser Sterne der Größe einer Ein-Euro-Münze auf dem Mond - von der Erde ausgesehen. "Gaia" könnte nach Wissenschaftlerangaben ein einzelnes Haar aus einer Entfernung von bis zu tausend Kilometern erkennen.

Die Wissenschaftler erwarten so von "Gaia" außerdem die Entdeckung tausender Exoplaneten, zehntausender verhinderter Sterne und 20.000 explodierender Sterne. Die Ergebnisse der Vorläufermission Hipparcos werden dabei voraussichtlich weit übertroffen. Hipparcos hatte von 1989 bis 1993 rund 100.000 Sterne mit hoher Präzision und 2,5 Millionen Sterne mit geringerer Genauigkeit vermessen.

Glossar
Milchstraße - Scheibe mit einem Hauch Balken
Unsere Sonne ist nur einer von hundert Milliarden Sternen, aus denen die Milchstraße besteht. Sie selbst ist wiederum auch nur eine von hundert Milliarden Galaxien, die den Kosmos in Galaxienhaufen bevölkern.
Ein Rätsel vor der Haustür
Dunkle Materie in unserer Milchstraße
Forscher der Uni Zürich sagen: In unserer Galaxie existiert eine Scheibe aus
dunkler Materie. Sie verrät sich nur durch ihre Schwerkraft.
mehr zum Thema