Solarzellen auf Dach
BeitragBeitrag
Stromverteilung per App: Die Energie aus den Solarzellen kommt nicht nur dem eigenen Haus zugute.
Strom vom Nachbarn
Brooklyn testet die Blockchain-Technik für den Strommarkt
Im New Yorker Stadtteil Brooklyn können die Bewohner am Kleinstromnetz "Brooklyn Microgrid" teilnehmen und sich ihren Strommix einfach per App zusammenstellen.
Einfache Wege ohne Verwaltungsaufwand.
Einfache Wege ohne Verwaltungsaufwand.
Bislang ist es "nur" ein Nachbarschaftsprojekt, aber es zeigt, wie die Zukunft des Strommarktes aussehen könnte. Damit der Handel zwischen Kleinstproduzenten und Verbrauchern überhaupt möglich ist, kommt die digitale Blockchain-Technik zum Einsatz. Mit der App von "Microgrid" legt der Kunde fest, welchen Strom er möchte, in welchen Anteilen und zu welchem Preis. Den Vertrag schließt er ebenfalls direkt mit der App. Der Vertrag ist jederzeit kündbar oder veränderbar. Blockchain bucht jede Transaktion mit Datum und Uhrzeit, verschlüsselt die Information über das Geschäft und speichert sie dezentral auf mehreren Servern. Es entsteht kein weiterer Verwaltungsaufwand.

Nicht nur in den USA bereitet sich die Energiebranche auf den Einzug der Blockchain-Technologie vor. Dadurch könnten nicht nur kleine Stromerzeuger sondern auch Kraftwerksbetreiber direkt mit ihren Kunden handeln. "Die Energiebranche wird künftig nicht von den Stromerzeugern dominiert werden, sondern von denen, die mit den Daten am besten umgehen können", sagt der früher für große Versorger tätige Energiehändler Omar Rahim. Die Versorger wollen sich daher an die Spitze der Bewegung setzen. So führt die RWE-Ökostromtochter Innogy mit Konzernen wie Fortum, Enel und Enexis bereits jetzt Gespräche darüber, wie die Kunden künftig mit Blockchain an den Ladestationen für Elektroautos bezahlen können.

Die Blockchain-Technologie
Blockchain funktioniert wie ein virtuelles Kassenbuch, über das unter anderem Aktien- und Anleihen-Geschäfte direkt zwischen Käufer und Verkäufer abgewickelt werden können - und zwar schneller und günstiger. Auf dieser Technik beruht auch die die virtuelle Währung Bitcoin. Auch beim Austausch von Strom kann die Technik eingesetzt werden - wie eben beim "Brooklyn Microgrid". Dieses Projekt soll auch auf Australien, China und Europa ausgedehnt werden.