Schnecke
BeitragBeitrag BildergalerieBildergalerie
Die meisten Schneckenhäuser winden sich im Uhrzeigersinn - also nach rechts.
Gewunden
Das harte Haus schützt die inneren Organe der Tiere
"Es gibt eigentlich keinen biologischen Grund, warum die Schnecken rechts oder links gewunden sind" sagt Anita Eschner von der Sammlung "Mollusca" im Naturhistorischen Museum Wien.

"Mehr als 90 Prozent der Schnecken weltweit sind rechts gewunden und die Linksgewundenen bilden die kleine Minderheit." Artspezifisch windet sich die Schließmundschnecke (Clausiliidae) nach links, bei der Weinbergschnecke (Helix pomatia) kommt auf zehn Millionen Vertreter eine linksgewundene. Der Volksmund nennt diese bei Sammlern begehrten Tiere "Schneckenkönige". "Das kann auf Mutationen oder das Genom des Muttertieres zurückzuführen sein", so Eschner.


Das Schneckenhaus schützt die empfindlichen inneren Organe der Schnecke, die im Eingeweidesack liegen. In der Entwicklung des Embryos drehen sich Eingeweidesack und Mantel um die Längsachse des wachsenden Hauses. Da kalkhaltige Nahrung wichtig ist, müssen die frisch geschlüpften Schnecken erst einmal die eigene Eierschale fressen. Die Tiere produzieren einen Kalkbrei, den sie durch Drüsen auf dem Rücken ausscheiden. Gleichzeitig werden Proteine produziert, die den Kalkbrei erstarren lassen. Windung um Windung baut die Schnecke so ihr Haus; entsprechend ihres eigenen Wachstums werden die Windungen immer breiter.


Die Zahl der Bänder und die farbliche Anpassung der Schnecken an Lebensraum und Klima sind ein Beispiel für Evolution: Ihre Gehäuse sind gelb, rot oder braun, haben bis zu fünf farbige Bänder und dienen dem Schutz und der Tarnung. Die Farbe des Schneckenhauses beeinflusst auch die Temperatur der Schnecke. Zahlreiche Fossilienfunde belegen, dass schon in der Kreidezeit schneckenartige Lebewesen mit gewundenem Gehäuse lebten.

Auf Partnersuche
Kontaktanzeige für eine Schnecke
Der britische Biologe Angus Davison hat eine Kontaktanzeige für eine Schnecke mit linksgedrehtem Schneckenhaus aufgegeben. Die Suche nach einer Partnerin für "Shellebrity snail" gestalte sich allerdings äußerst schwierig- Schließlich hat nur eine von einer Million Schnecken ein nach links gedrehtes Schneckenhaus. Shellebrity snail kann sich aber nicht einfach mit einer normalen Schnecke paaren, weil nicht nur sein Schneckenhaus ungewöhnlich ist. Auch seine Geschlechtsorgane liegen untypischerweise auf der linken und nicht auf der rechten Körperseite, so dass Jeremy sich nicht zwecks Fortpflanzung mit einer normalen Schnecke vereinigen kann.