Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02030405
06
07
0809101112
13
14
1516171819
20
21
222324
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
Fische Video
Die Fischarten haben sich unterschiedlich an Wasser und Salz angepasst
Salzwasserfische trinken, "süße" nicht
Konzentrationsunterschiede erfordern Ausgleich
Die meisten Salzwasserfische trinken - Süßwasserfische haben dagegen das Problem, dass das Wasser bei ihnen von alleine in den Körper drängt.
Die in den Zellen gelöste Flüssigkeit enthält mehr Salze als das Wasser in Flüssen und Seen, so dass das Wasser selbstständig in die Tiere diffundiert. Süßwasserfische nehmen das Wasser durch die Kiemen und die Hautoberfläche osmotisch auf. Schieden sie das überflüssige Wasser nicht über seine Nieren aus, dehnten sie sich ständig aus, bis sie platzen.

Salzwasserfische müssen das Salz aufhalten
Beim Salzwasserfisch ist es umgekehrt. Der Salzgehalt des Meerwassers ist wesentlich höher als der im Körper des Fisches. Nach derselben osmotischen Gesetzmäßigkeit wie beim Süßwasserfisch saugt das Meerwasser diesmal aus dem Körper des Fisches das Wasser heraus. Der Salzwasserfisch trinkt durch Mund, Schleimhaut und Kiemen und nicht über die Hautoberfläche. Die Haut hält das Meerwasser ab, In den Kiemen hat er spezielle Vorrichtungen, die das Eindringen des Salzes verhindern, das Meerwasser entsalzen und es so zu Trinkwasser machen: Das Trinkwasser bekommt den selben osmotischen Druck wie das Blut im Fisch.

Es gibt aber auch einige Ausnahmen unter den Salzwasserfischen: Haie und Rochen haben die Natur überlistet, sie gleichen den osmotischen Druck aus, indem sie die Konzentration im Harnstoff erhöhen und damit dagegenwirken. Haie und Rochen saugen also genau wie Süßwasserfische das Wasser aus dem Meer auf und müssen deshalb zusehen, wie sie es wieder ausscheiden.

Fischarten, die in beiden Gewässertypen leben, wie Lachse oder Aale, können beides. Sie können Wasser aufnehmen und Wasser abgeben. Sie benutzten dazu ihren Harnstoffspiegel. Sind sie im Süßwasser, wird der Harnstoffgehalt verringert. Sind sie im Salzwasser, bleit der Harnstoffgehalt gleich

Zuschauerfrage
Ihre Fragen aus dem Alltag
Ihnen brennt eine wissenschaftliche Frage unter den Nägeln? Schicken Sie sie an nano, und wir beantworten sie in unserer Serie "aha".
Die Frage
"Trinken Fische?" (Wolfgang Klein, Mainz, Alexandra Werlé)
Glossar
Osmose
Werden Flüssigkeiten mit verschiedenem Gehalt gelöster Stoffe durch eine Membran getrennt, wird ein Ausgleich angestrebt. Das Wasser fließt zur höheren Konzentration.
mehr zum Thema