Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
0102
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
Diagnose © dpa Video
Heute gehen Gesunde zwecks Vorsorge zum Arzt und werden für krank erklärt
"Vorsicht Diagnose!"
nano spezial: Wenn zu viel Medizin krank macht
Immer mehr Menschen werden für krank erklärt, obwohl sie eigentlich gesund sind, denn es gibt immer mehr Vorsorge. Viele Mediziner halten das mittlerweile für bedenklich.
Krebsvorsorge: mehr Schaden als Nutzen
Mammographie © colourbox Video
Die Früherkennung für Brustkrebs "sollte gestoppt werden, weil der Schaden den Nutzen überwiegt", sagt der Berner Sozialmediziner Peter Jüni.
weiter ...

Inflation der Diagnosen
Buchumschlag Video
"Die Gefahr des Diagnose-Handbuchs DSM-5 ist, dass immer mehr Menschen, die eigentlich gesund sind, für krank erklärt werden", sagt der Psychiater Manfred Lütz.
weiter ...

Fünf Tipps für eine bewusste Entscheidung
Grafik Video
Bevor man sich dazu entschließt, eine Krebs-Früherkennungsuntersuchung machen zu lassen, sollte jeder fünf Tipps beachten.

Zu sehr im Bilde
CT Video
"Ärzte werden in der Regel nicht verklagt, weil sie zu viel an Diagnostik machen, sondern wenn sie Diagnostik unterlassen", sagt der Zürcher Mediziner Thomas Rosemann.
weiter ...

Weniger ist mehr
Grafik Video
Die Schweizer Initiative "Smarter Medicine" soll unnötige Untersuchungen und Therapien verhindern, die den Patienten manchmal mehr schaden als nutzen.
weiter ...

Sendedaten
nano spezial "Vorsicht Diagnose" am 25. August 2015 ab 18.30 Uhr in 3sat und rund um die Uhr in der Mediathek. (Erstausstrahlung: 16. Dezember 2014)
Krebsfrüherkennung
Nicht automatisch weniger Risiko
Bei zu vielen Untersuchungen bestehe das Risiko einer Überdiagnose und Übertherapie, sagt der Onkologe Prof. Wolf Dieter Ludwig.
Alzheimer früh erkennen
Blicke ins alternde Hirn
Leipziger Forscher versuchen Alzheimer früh zu erkennen, indem sie Nikotinrezeptoren im möglicher Alzheimerpatienten markieren. Deren Menge sinkt bei ihnen bereits früh.
Umstrittener PSA-Test
Test schürt übertriebene Angst vor Krebs
Nach einem Prostata-spezifischen Antigen-Test (PSA) werden oft Männer wegen Prostatakrebs operiert, bei denen es gar nicht nötig wäre.
Mediathek
LupeZum Thema sprachen wir am 16. Dezember 2014 mit dem Mediziner Prof. Norbert Donner-Banzhoff von der Uni Marburg.