Grafik Nervenzellen © colourbox.de
Bei Multipler Sklerose greift das eigene Immunsystem Nervenzellen an.
Bei Multipler Sklerose greift das eigene Immunsystem Nervenzellen an.
Multiple Sklerose
Fehlgeleitete Abwehrzellen greifen Nerven an
Multiple Sklerose ist die häufigste zur Behinderung führende Nervenkrankheit in Europa. Auslöser ist eine Fehlsteuerung des Immunsystems.
Die Abwehrzellen verwechseln die Umhüllung der Nerven mit Krankheitserregern und greifen daher die weiße Nervenisolierung an. Wird dieses Myelin stark geschädigt, so kann es zur Narbenbildung (Sklerose) führen. Schlecht isolierte Nerven leiten die Reize nicht mehr richtig weiter.

Typische Anfangssymptomen sind Sehstörungen, Schwindel, Kribbeln, unsicherer Gang oder Lähmungen. Bei 80 Prozent der Patienten verläuft die Krankheit in Schüben, deren Symptome sich jedoch anfangs oft wieder zurückbilden. Sie kann aber auch kontinuierlich voranschreiten. In einigen Fällen führt sie schon innerhalb weniger Jahre zu schwerer Behinderung.

Die Krankheit zeigt sich meist im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Die Ursachen sind noch nicht geklärt. Wahrscheinlich gibt es eine genetische Veranlagung. Diskutiert werden aber auch Virusinfekte. Multiple Sklerose (MS) ist vor allem in Europa, Nordamerika und Australien verbreitet. Afrikaner, Japaner, Indigene Nordamerikas und Inuit erkranken äußerst selten daran. In Deutschland sind 120.000 Menschen von MS betroffen, Frauen häufiger als Männer. Österreich zählt 12.500 MS-Betroffene, die Schweiz 10.000.

Multiple Sklerose ist noch nicht heilbar. Seit wenigen Jahren nehmen einige Patienten Interferon-beta-Präparate ein, die die Häufigkeit und Intensität der Schübe reduzieren. Sie vermindern entzündungsfördernde Immunvorgänge.

Welt-MS-Tag
Am letzten Mittwoch im Mai
Beim Welt-Multiple-Sklerose-Tag am 31. Mai 2017 geht es darum, die Bevölkerung auf die Betroffenen von Multipler Sklerose sowie deren Bedürfnisse aufmerksam zu machen. Der Tag wurde 2009 von der Multiple Sclerose International Federation initiiert um aufzuzeigen, wie Multiple Sklerose (MS) das Leben von Millionen Menschen weltweit beeinflusst. Der Welt-MS-Tag fällt jedes Jahr auf den letzten Mittwoch im Mai.
Sport bei Multipler Sklerose
In Bewegung bleiben
Medikamente und Sport können den Verlauf der Multiplen Sklerose mittlerweile immerhin verzögern, wenn es auch immer noch keine Heilung gibt.
Glossar
Das Immunsystem
Das Immunsystem soll den Körper vor Eindringlingen wie Bakterien,
Viren und Pilzen schützen. Es bildet die Verteidigungslinie des Organismus gegen fremde Elemente.