Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
0203040506
07
08
0910111213
14
15
1617
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Junge mit Plastikflaschen © dpa Video
Ein großer Teil des Mülls besteht aus Kunststoff, er kann aber recycelt werden
Kunststoff
Die vielseitigen Materialien bestehen aus Erdöl
Fast alle Alltagsgegenstände bestehen zumindest teilweise aus Kunststoffen. Der am häufigsten hergestellte Kunststoff ist Polythen, das in Plastiktüten oder Mülltonnen steckt.
Kunststoffe entstehen durch spezielle chemische Verfahren. Einer der wichtigsten Rohstoffe ist dabei das Erdöl. Je nach Zutaten und Begleitumständen dieser chemischen Verfahren kann der Kunststoff am Ende verschiedene Eigenschaften haben - elastisch, hitzebeständig oder bruchfest.

Die Kunststoffindustrie - sowohl die Kunststoff produzierende als auch die Kunststoff verarbeitende - ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland. 2010 verzeichneten die 7100 Unternehmen der Branche mit 415.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 95 Milliarden Euro. In der Schweiz setzten 854 Unternehmen im selben Jahr 15,8 Milliarden Schweizer Franken um, die Branche beschäftigte 35.101 Mitarbeiter. In Österreich betrug 2009 der Umsatz der Kunststoffindustrie 5,5 Milliarden Euro.

Mediathek
VideoEine Woche ohne Plastik
Wenn man auf Kunststoff verzichten will, wird jeder Einkauf zur Herausforderung. Nicht nur Verpackungen sind ohne Plastik kaum denkbar.