Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
0203040506
07
08
0910111213
14
15
1617
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Menschliches Genom
Das menschliche Genom besteht aus 23 mal 2 "Paketen", den Chromosomen
Genom - alle Gene
An- und Abschalten der Gene steuert Wachstum
Das "Genom" ist der Fachbegriff für die Gesamtheit aller Gene eines Organismus. Ein vergleichbarer Begriff ist das Proteom.
Menschliche Körperzellen enthalten zwischen 26.000 und 40.000 Gene. Bei der Entwicklung eines Organismus spielen Gene eine zentrale Rolle. So kann sich aus einer befruchten Eizelle nur dann ein gesunder Mensch entwickeln, wenn zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort diejenigen Gene an- oder ausgeschaltet werden, die die zur Entwicklung nötigen Proteine herzustellen.

Auch bei der Entstehung von vielen Krankheiten kommt den Genen eine große Bedeutung zu: Wenn es während der Proteinherstellung in den Zellen zu Fehlfunktionen kommt, kann das die Entstehung von Krebs oder Erbkrankheiten zur Folge haben. So wird die Sichelzellenanämie durch einen einzigen falschen Baustein im Buchstabencode der DNA ausgelöst.

Zwei heftige Konkurrenten berichteten 2000 im Weißen Haus Seite an Seite von ihrem Erfolg, das menschliche Genom entziffert zu haben: Francis Collins, damals Chef des öffentlich geförderten Human-Genom-Projekts (HGP), und der US-Genetiker und Unternehmer Craig Venter. Ihre Teams hatten eine grobe und noch lückenhafte Karte der Bausteine des menschlichen Genoms geschaffen, beide Forschergrößen betonten den Nutzen für die Menschheit.

mehr zum Thema