VideoVideo
Wie intelligent der Nachwuchs wird, könnte in Zukunft schon im Reagenzglas entschieden sein.
Update für den IQ
Wie intelligent kann der Mensch werden?
Selektion auf Intelligenz könnte technisch bald möglich sein. Ingolf Baur begegnet wichtigen Forschern auf diesem Feld.
Wie der Nachwuchs wird, und welche Fähigkeiten er hat, überlassen wir heute noch dem Sex und damit dem Zufall der Genlotterie. Dass das so bleibt, ist eher unwahrscheinlich. Heute schon erlaubt es die Präimplantationsdiagnostik in Embryonen nach seltenen Erkrankungen wie Mukoviszidose zu fahnden. Das rasant wachsende Wissen über polygenetische Anlagen wird es vielleicht bald möglich machen, gezielt vorherzusagen, was für ein Mensch da entsteht.

VideoVideo
Ingolf Baur trifft den Genetiker Jacob Corn.
Vor allem die kürzlich veröffentlichte riesige UK-Biobank mit den Daten zur Genetik und der medizinischen Geschichte von 500.000 Briten ermöglicht immer weiterreichende Vorhersagen. Stephen Hsu, Physiker und Vizepräsident der Michigan State University hat sich auf die genetische Selektion von Intelligenz spezialisiert. An gigantischen Datenmengen aus China hat er seine Algorithmen geschärft. Jetzt hat Hsu die Firma Genomic Prediction gegründet. Er hat ein Verfahren entwickelt, um an einer einzelnen Zelle viele Tests parallel durchzuführen. Seine Vorhersagen berücksichtigen bis zu 20.000 minimale Abweichungen im embryonalen Genom. Daraus errechnen Algorithmen die Wahrscheinlichkeit von bestimmten Eigenschaften.

Von der Vorhersage zur genetischen Selektion
Gestartet ist Hsu mit detaillierten Krankheitsrisiken zum Beispiel für Diabetes Typ 1 oder aber der Vohersage, wie groß ein Mensch wird. Was wird folgen? Alzheimer, Parkinson, Schizophrenie? Ist das utopisch? Oder wird es irgendwann selbstverständlich sein? Wer will schon, dass sein Kind ein höheres Risiko als nötig hat? Hsu sagt voraus, dass die Selektion auf Intelligenz bald möglich sein wird und die Welt verändern wird. Andere technische Fortschritte gehen Hand in Hand: Die Genschere Crispr / Cas9 wurde in diesem Jahr soweit verändert, dass sogar einzelne Genbasen ausgetauscht werden können. Damit werden 80 Prozent aller Erkrankungen für eine gentechnische Korrektur zugänglich. Auch der Genetiker Jacob Corn von der UC Berkeley steht Ingolf Baur Rede und Antwort. Wie weit sind wir davon entfernt, der Evolution auf die Sprünge zu helfen? Wie intelligent kann der Mensch werden?Zur Zeit werden etwa 1 Million Babies im Jahr im Reagenzglas gezeugt. Wenn diese Vision wahr wird, dürften es deutlich mehr werden.

Themenwoche
Visionäre und Utopien
Utopien sind radikal - und Utopisten radikale Denker. Über Menschen, die für ihre Visionen von einer besseren Zukunft mit aller Kraft gekämpft haben - und solchen, die es heute noch tun. In über 20 Produktionen, darunter zahlreiche Erstausstrahlungen, widmet sich die Themenwoche visionären Denkern und revolutionären Ideen.
nano spezial
Der perfekte Mensch
Ingolf Baur auf Spurensuche in den USA: Wann wird es das erste geneditierte Baby geben? Crispr / Cas9 macht menschliche Gene zu Rohstoffen.
nano spezial
Pimp my brain
Elektrostimulation, Medikamente - nano-Moderator Ingolf Baur schreckt in seinen Selbstversuchen vor nichts zurück, um ein wenig intelligenter zu werden.
nano spezial
Robo sapiens
Ingolf Baur auf der Spur künstlicher Intelligenz: mit der Fähigkeit, selbständig aus Daten Schlüsse zu ziehen, wird diese Technik erwachsen. Das birgt Chancen und Risiken.