Manfred Berg
Interview IInterview I
"Die Spaltung wird immer tiefer", sagt Historiker Manfred Berg über die US-Gesellschaft.
"You're fired"
Die Angst vor dem Politik-Novizen
Manfred Berg befürchtet eine fortschreitende Spaltung der amerikanischen Gesellschaft. nano spricht mit dem Professor für Amerikanische Geschichte.
Interview IIInterview II
Wie würde Trump sein Land führen? Historiker Manfred Berg im nano-Gespräch über die Kandidaten.
Diese Wahl wird in die Geschichte eingehen. Eigentlich gleich zweimal: eine Frau, die sich für das Amt des Präsidenten bewirbt und ein "Politik-Lehrling", der zum mächtigsten Mann der Welt werden möchte. Eine tief gespaltene Gesellschaft und zwei extrem polarisierende Kandidaten - in einem zweiten Gespräch berichtet Manfred Berg, was die Kandidaten der diesjährigen US-Präsidentschaftswahl auszeichnet. Ein besonderes Augenmerk legt der Historiker dabei auf Donald Trump. Erschüttert rufen Stars zur Gegenkandidatur von Trump auf: "Wollen wir Atomwaffen tatsächlich einem Mann anvertrauen, dessen Markenzeichen es ist, zu feuern?", fragt Musical-Star Leslie Odom Jr. Dabei spielt er auf Trumps frühere TV-Reality-Show "The Apprentice" (Der Lehrling) an, dessen Verlierer üblicherweise mit den Worten verabschiedet wurde: "You're fired" - "Du bist gefeuert". Würde Trump so auch sein Land führen? "Den chinesischen Präsidenten wird er nicht so einfach feuern können", sagt Manfred Berg.