Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02030405
06
07
0809101112
13
14
1516171819
20
21
222324
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
Militärparade Video
Panzer gehen mitunter an problematische Kunden. (Beitrag vom 13. Juni 2016)
Umstrittene Fusion
Frankreich reguliert den Rüstungsexport kaum
Kritiker befürchten, dass mit der Fusion des Rüstungskonzerns KMW mit dem französischen Panzerbauer "Nexter" deutsche Kontrollen des Rüstungsexports umgangen werden.
Die französischen Regeln für den Rüstungsimport sind weniger restriktiv als die deutschen. Durch die Fusion könnte auch KMW Zugang zum teilweise problematischen Kundenstamm von Nexter erhalten, so die Kritiker. KMW schweigt zu den Vorwürfen, das Bundeswirtschaftsministerium hält die Bedenken für unbegründet.

Die Lieferung von Kampfpanzern an Saudi-Arabien, Katar und andere arabische Golfstaaten ist in Deutschland seit Jahren umstritten, da es sich um eine Krisenregion handelt und die autoritär regierten Länder das Kriegsgerät auch gegen Gegner im Inneren einsetzen können. Saudi-Arabien und Katar hatten sich im Frühjahr 2011 mit Panzern und Soldaten an der gewaltsamen Niederschlagung von Protesten in Bahrain beteiligt. Zudem geht Saudi-Arabien immer wieder gewaltsam gegen Proteste im Inland vor. Kritiker verweisen außerdem auf die höchst problematische Menschenrechtslage in dem Land. Außerdem befinden sich Saudi-Arabien und Katar in offener Rivalität zum Iran und intervenieren seit dem Frühjahr 2015 militärisch im benachbarten Jemen gegen die schiitischen Huthi-Rebellen.

Saudi-Arabien an französischen Panzern interessiert
Saudi-Arabien hat nach Angaben aus dem Pariser Verteidigungsministerium Interesse am Kauf "mehrerer hundert" Leclerc-Panzer aus Frankreich bekundet. Die Information stamme von Nexter, hieß es. Nexter baut unter anderem den Kampfpanzer Leclerc, KMW den Kampfpanzer Leopard.

Saudi-Arabien verfügt über die am besten ausgerüstete Armee am Golf. Die ultrakonservative Monarchie bezieht ihre Rüstungsgüter bisher hauptsächlich aus den USA, Großbritannien und Frankreich. Zur Armee gehören 400 US-amerikanische Kampfpanzer vom Typ M60A3 und 200 vom Typ Abrams.

Rüstungsrekord
Wir Waffenhändler
Deutschland belegt beim Export von Rüstungsgütern laut dem britischen Branchendienst "IHS Jane's" weltweit den dritten Platz hinter den USA und Russland.
Glossar
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien ist der weltweit größte Erdölproduzent und die stärkste Volkswirtschaft im arabischen Raum. Staatsoberhaupt ist seit der Gründung 1932 der König.
Rüstung
Diskussion um eine "Öko-Waffe"
Der Chemiker Thomas Klapötke von der Ludwig-Maximilians-Universität in München entwickelt eine "umweltfreundliche Bombe".
Pentagon finanziert Unis
Forschen für den Krieg
Das US-Verteidigungsministerium lässt auch an deutschen Hochschulen und Instituten forschen. Seit dem Jahr 2000 seien über sieben Millionen Euro an 22 Einrichtungen geflossen.