Joint Video
Legalisierung von Cannabis würde in jedem Fall Gerichtskosten sparen helfen
"Alltagsdroge"
Cannabis leidet unter einem schlechten Image
Die Grünen in Deutschland sehen in Cannabis eine Alltagsdroge und fordern die Legalisierung. Die Verbotspolitik sei gescheitert: Trotzdem sei der Konsum gestiegen.
2,3 Millionen Erwachsene in Deutschland konsumierten es, und 22 Prozent der 15- und 16-jährigen Schüler hätten die Cannabis schon einmal probiert. "Cannabis ist eine Alltagsdroge", folgerte die stellvertretende Grünen-Fraktionsvorsitzende Katja Dörner.

Der Joint verleitet nicht zu harten Drogen
Cannabis-Zigarette Video
Das Bundesverfassungsgericht hat Cannabis als relativ harmlos eingestuft (Beitrag vom 18. März 2014)
"Aus wissenschaftlicher Sicht ist eindeutig zu sagen, Cannabis ist keine Einstiegsdroge", sagt der Bremer Strafrechtler Prof. Lorenz Böllinger. Bereits 1994 hat das deutsche Bundesverfassungsgericht ähnlich geurteilt und das Kraut zudem als ungefährlicher als Alkohol eingestuft. Verantwortlich für das schlechte Image von Cannabis sei Harry Anslinger, der ehemalige Chef der US-amerikanischen Alkohol-Prohibition, so Böllinger. Nach dem Scheitern des Verbots von Alkohol hatte dieser einen Krieg gegen Marihuana geführt und die Substanz zur "Killer-Droge" stilisiert. Anslinger war kurz nach Gründung der Vereinten Nationen UN-Kommissar geworden und habe so das Cannabis-Verbot auch international umgesetzt.

Petition für Entkriminalisierung von Drogen-Delikten
Böllinger und 104 weitere Juristen forderten 2014 eine Überprüfung des bestehenden Drogenverbots in Deutschland und haben eine entsprechende Petition an den Bundestag unterzeichnet. Das Parlament solle eine Enquetekommission zum Thema "Erwünschte und unbeabsichtigte Folgen des geltenden Drogenstrafrechts" einsetzen, die das Drogenverbot umfassend prüfen solle.

"Uns geht es nicht um die Verharmlosung von Drogen, sondern um die Kriminalisierung der Konsumenten", sagte Böllinger. "Die Strafverfolgung ist das Problem." Der Schwarzmarkt generiere eine "extreme und globalisierte Schattenwirtschaft mit weiterer Folgekriminalität und destabilisierenden Auswirkungen auf globale Finanzmärkte ebenso wie nationale Volkswirtschaften", heißt es in der Petition. "Jedes Jahr werden Milliardenbeträge für die Strafverfolgung aufgewendet, welche sinnvoller für Prävention und Gesundheitsfürsorge eingesetzt werden könnten." Laut Böllinger haben sich fast 40 Prozent aller Strafrechtler in Deutschland der Petition angeschlossen.

Interaktiv
Die weltweit verbreitetsten Drogen
Vom Staat wird er heftig bekämpft, trotzdem blüht der Drogenhandel. Erfahren Sie mehr über Drogen in unserer interaktiven Flash-Animation.
Demo
Legalisierung von Cannabis
In mehreren deutschen Städten wie Mannheim und Ulm demonstrieren Menschen am 2. und 9. Mai für die Legalisierung von Marihuana. Deutschlandweit machten laut Hanfverband 2014 mehr als 4000 Menschen beim "Global Marijuana March" mit.
nano spezial
Legales Cannabis
Auf eine Initiative der Grünen soll der Verkauf von Cannabis an bestimmten Orten in Berlin legalisiert werden - und damit ein Anfang für ganz Deutschland gemacht werden.
Glossar
Cannabis sativa
Cannabis sativa gehört zur Gattung der Hanfgewächse. Botaniker unterscheiden zwischen gewöhnlichem Hanf (C. sativa) und dem indischen (C. sativa var. indica).
mehr zum Thema