Montag bis Freitag 18.30 Uhr
Kalender
Juni 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
010203
04
05
0607080910
11
12
1314151617
18
19
20212223
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
Frauen im Gespräch Video
Smartphones integrieren sich in das Gespräch, statt es zu verhindern
Gesprächsförderer
Smartphones sorgen für mehr Kommunikation
Smartphones verhindern keine Gespräche, sondern fördern sie, zeigen Studien der Mannheimer Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Angela Keppler.
"Das beiläufige Gespräch, das wir in der Warteschlange, an der Supermarktkasse, in der Kneipe oder beim Warten auf dem Bus führen, ist keineswegs ausgestorben", sagt sie. "Aber wir integrieren unsere mobilen Geräte in diese Alltagskommunikation. Die Leute reden immer noch miteinander, aber völlig selbstverständlich schauen sie zwischendurch auch auf ihre Smartphones."

Vergangenheit liegende Unterhaltungen, die auf Facebook oder in Form von SMS geführt wurden, können dem aktuellen Gesprächspartner im Original gezeigt werden. Sie müssen nicht mehr rein verbal rekonstruiert werden, sondern das Smartphone fungiert nicht selten als "Datenspeicher", der es ermöglicht, dass vergangene Gespräche im Nachhinein in die Situation eingespeist werden können.

In alltäglichen Gesprächen verständigten wir uns in erster Linie über gemeinsame Normen und Werte, erklärt Keppler: "Wenn wir mit Freunden über den neuesten Actionthriller im Kino diskutieren, wird es womöglich verschiedene Meinungen dazu geben. Wir vergleichen sie mit unserer eigenen Meinung, bekräftigen sie, revidieren sie oder verständigen uns mit den Gesprächspartnern auf einen gemeinsamen Nenner." In diesen Grundfunktionen hätte sich die Alltagskommunikation auch durch die sozialen Medien nicht verändert. Nach wie vor seien sie ein wichtiger Bestandteil in der Wahrnehmung unserer Umwelt, unserer Wertvorstellungen und letztendlich unserer persönlichen Verortung in der Gesellschaft.

Spion Handy
Datenleck Smartphone
Nur die Hälfte der Apps für Smartphones entspricht den deutschen Datensicherheitsstandards, sagt Tobias Berlin von "Mediatest digital".
Mediathek
VideoDer Spion in der Tasche
Über das Smartphone lassen sich ganz leicht Bewegungsprofile erstellen. Neugierige können herausfinden, wo und wie lange der Besitzer sich aufhält.