Setzlinge
BeitragBeitrag
Die jungen Setzlinge gehen häufig während der Trockenperioden ein.
Eine Mauer pflanzen
Grüngürtel soll Desertifikation in Afrika stoppen
Eine "Grüne Mauer" aus Bäumen soll die Ausbreitung der Sahara nach Süden aufhalten. Das bereits 2005 begonnene Projekt kommt jedoch nur schleppend voran.
Die Mauer soll mindestens 5 Kilometer breit und 7000 Kilometer lang sein und damit etwa von Dakar im Westen nach Dschibuti im Osten Afrikas reichen. Gepflanzt werden sollen - möglichst von der jeweils einheimischen Bevölkerung, mit Unterstützung von Agrarexperten - einheimische Bäume und Sträucher sowie andere Pflanzen, die sowohl als Nahrung für den Eigenbedarf als auch als Rohstofflieferanten für den Export geeignet sind.

Vier von fünf Setzlingen sollen Senegalakazien (Acacia senegal) sein, aus deren Saft der Lebensmittelzusatz Gummi arabicum gewonnen wird. Die Früchte der Wüstendattel (Balanites aegyptiaca) kann man essen, das Öl der Purgiernuss (Jatropha curcas) wird zu Biodiesel verarbeitet. Diese Pflanzen wachsen auf sandigen Böden und brauchen wenig Wasser. Regenrückhaltebecken sollen dafür sorgen, dass die Senegalesen das ganze Jahr über Landwirtschaft treiben können. Bestehende Wälder und Plantagen sollen mit Neuanpflanzungen zu einem durchgängigen Band vernetzt werden.

Einfache Maßnahmen statt großer Grüner Mauer
BeitragBeitrag
Mit einfachen Maßnahmen wollen Afrikaner die eindringende Wüste stoppen.
Der Australier Tony Rinaudo dagegen setzt auf existierende Baumstümpfe, um Afrikas Wüsten zu begrünen: "Aus ihnen wachsen kleine Triebe." Man müsse sie nur pflegen: "die schwachen Triebe abschneiden, von den starken zwei oder drei stehen lassen." Das sei entschieden einfacher, als zahllose Bäume neu zu pflanzen. "Die Green Wall ist ökologischer Schwachsinn", schimpft Chris Reij von der Uni Amsterdam: Nur jeder vierte Setzling überlebe auch nur die erste Trockenperiode.

Glossar
Desertifikation
Der Begriff Desertifikation steht für das Veröden von Landstrichen durch zu intensive wirtschalftliche Nutzung des Menschen.