Küken Video
Kraftfutter und Antibiotika prägen das Leben zahlloser Küken in Deutschland
Was vom Hühnchen übrig blieb
Geflügelreste ruinieren die Märkte in Afrika
Afrika sei für Geflügelfleischreste aus Deutschland und dem Rest der EU zum wichtigsten Exportmarkt geworden, erklärt Francisco Marí.
"Überall dort, wo wir uns bemühen, eine von Importen unabhängige Lebensmittel-Produktion aufzubauen, wird das zum Problem", klagt der Agrarhandelsexperte bei "Brot für die Welt". Deutschland reihe sich dabei ein in ähnliche Exportströme auch aus Frankreich, Belgien oder den Niederlanden.

2012 führten deutsche Geflügelhersteller 445.000 Tonnen Fleisch ins Ausland aus, 322.000 Tonnen davon in die EU-Länder. Mehr als die Hälfte kam aus Niedersachsen - Deutschlands Hühnerstall Nummer eins, wenn es um industrielle Mästung geht. 47.000 Tonnen des Fleisches - ein Zehntel der Exporte - endeten in Afrika.

Die in Europa unverkäuflichen Teile landen in Afrika
Geschlachtete Hühner Video
Hühnerschenkel will in Deutschland kaum noch jemand essen
Neun von zehn Hühnerfarmern in Ghana haben bereits aufgegeben. Hühnerfleisch aus Europas Agrarfabriken ist viel billiger. "Es ist der Druck aus der Europäischen Union und von der Welthandelsorganisation", schildert Dr. King David-Amoah vom ökumenischen Netzwerk Ghana. "Sie schreiben uns genau vor, was wir machen dürfen."



Dort findet sich auch ein Markt, schildert ein Händler: "Die Bauern hier sagen uns, wir machen keine Hühnerschenkel, wir verkaufen nur ganze Hühner. So konnten wir bis jetzt keine Hühner aus Ghana verkaufen."Ein ganzes Huhn bringt in Ghana 4,90 Euro. Notwendig wären 5,70 Euro, sagen Verkäufer in Ghana.

Die Resteimporte aus den Industrieländern ruinieren nicht nur die lokale Geflügelzucht in Afrika - sie können auch eine Gefahr für die Gesundheit sein. Die große Hitze und häufige Stromausfälle machen es fast unmöglich, das Fleisch ununterbrochen zu kühlen. Weil hierzulande das Futter nicht reiche, werde zudem Regenwald zerstört, um Soja für Dutschland zu produzieren, sagt Hubert Weiger vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).

Infografik
© colourbox.deLupeMasthähnchen wurde immer mehr Brustfleisch angezüchtet
Mediathek
VideoResteverwertung
Geflügelzüchter in afrikanischen Ländern können im eigenen Land kaum noch verkaufen, weil Geflügelabfall aus der EU und den USA die Preise ruiniert. (Beitrag vom 28. Mai 2013)
Glossar
Legehennen-Haltung
Im Käfig, am Boden, im Freiland oder ökologisch - diese Haltungsformen gibt es in Deutschland für Legehennen. Den geringsten Anteil haben Hennen in Biohaltung.
"Fleischatlas" vorgestellt
Fleisch statt Brot
Der wachsende Fleischkonsum gefährdet die Versorgung Ärmerer mit Nahrungsmitteln. Das geht aus dem am 9. Januar veröffentlichten "Fleischatlas 2014" hervor.
Dokumentation
HühnerWahnsinn
90.000 Tonnen gefrorene Hühnerteile importiert Ghana jährlich, produziert in den Schlachthäusern Europas oder Amerikas.