© henning_bruemmer_accentus_music
 Martijn Vercammen an den von ihm entworfenen High-Tech-Verkleidungen der neuen "Hall-Galerie" in der Berliner Staatsoper.
Martijn Vercammen an den von ihm entworfenen High-Tech-Verkleidungen der neuen "Hall-Galerie" in der Berliner Staatsoper.
Architekten des Klangs
Bauen für den perfekten Ton
Die Suche nach dem perfekten Klang findet nicht nur in den Labors der Star-Akustiker statt, die mit High-Tech am Raumklang von Konzertsälen in aller Welt feilen – Sounddesign bestimmt auch unser Erleben im Alltag.
Wie schafft man einen Raum, dessen Klang Publikum und Musiker gleichermaßen begeistert? Einen Saal, der Architektur mit Klang verwebt und damit selbst zum Instrument wird? Für diesen Film gewähren einige der besten Akustiker Einblick in ihre Hexenküche der "Klangwunder".

Bei der Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg wurde neben der spektakulären Architektur auch ihre herausragende Akustik gefeiert - und Yasuhisa Toyota zum Liebling der Medien. Von der ZEIT zum "Dr. Sound" geadelt ist der sympathische Japaner einer der weltweit gesuchten Stars unter den Akustikern. Neben Yasuhisa Toyota zählen dazu vor allem auch Jürgen Reinhold oder auch Martijn Vercammen, der in der soeben wiedereröffneten Berliner Staatsoper Daniel Barenboims Herzenswunsch nach einer besseren Akustik des prachtvollen Gebäudes hat Wirklichkeit werden lassen.

Stardirigent Valery Gergiev (links) bespricht mit Akustiker Yasuhisa Toyota beim Baustellenbesuch seine Wünsche an den Klang der neuen Moskauer Philharmonie © henning_bruemmer_accentus_music Valery Gergiev bespricht mit Yasuhisa Toyota beim Baustellenbesuch seine Wünsche.
Akustikerin Margriet Lautenbach experimentiert am Modell der Berliner Staatsoper © michael_boomers_accentus_music Akustikerin Margriet Lautenbach experimentiert am Modell der Berliner Staatsoper.
Akustiker Yasuhisa Toyota plant den Klang der neuen Moskauer Philharmonie. © henning_bruemmer_accentus_music Akustiker Yasuhisa Toyota plant den Klang der neuen Moskauer Philharmonie.

Filmemacher Günter Atteln lässt sich von den Raumakustikern in einigen der bedeutendsten Konzert- und Opernhäusern die Besonderheiten - und Probleme - dieser Räume erklären, besucht mit Valery Gergiev den Rohbau der neuen Philharmonie in Moskau und beobachtet die Maßnahmen zur Klang-Korrektur in der ehrwürdigen Mailänder Scala. Die Cellistin Anastasia Kobekina demonstriert, wie sich die unterschiedlichen Akustiken von Konzerträumen nicht nur auf den Klang ihres Instruments, sondern auch auf sie selbst und ihre Spielweise auswirken.

Wie sehr uns Klangeindrücke nicht nur im Konzertsaal, sondern auch in alltäglichsten Situationen beeinflussen, zeigen Exkurse in das weite Feld des Produkt-Klangdesigns: vom "fetten" Sound einer schließenden Autotür und dem satten Klicken eines Blinkerhebels bis zum richtigen "Crunch" von Cornflakes und dem knackig klingenden Biss von Würstchen: Psychoakustik und Sounddesign bestimmen unser oft unterbewusstes Erleben - und unsere Emotionen.

Sendedaten
Samstag, 15. Dezember 2018,
21.35 Uhr

Erstausstrahlung
Info
Ein Film von Günter Atteln
Kulturdoku-Archiv
Die Kulturdoku
Musik, Kunst, Literatur, Politik - die ganze Vielfalt von Kultur und ihrem Einfluss auf alle unsere Lebensbereiche zeigt 3sat in seinen Dokumentationen.