Portät Enrico Caruso (schwarzweiß) © ZDF_ZDF_PARSMedia
VideoVideo BildergalerieBildergalerie
Enrico Caruso - vielleicht größte Tenor aller Zeiten
Belcanto - Die Tenöre der Schellack-Zeit
Was macht die Tenöre der Schellackzeit so unvergleichlich? Die Dokumentation zeigt die Entwicklung des Belcanto in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit den besten Ton- und Bildaufnahmen der größten Tenöre.
© ZDF_ZDF_PARSMedia Beniamino Gigli
Beniamino Gigli
Ihre Namen sind legendär und auch heute noch der Inbegriff des Belcanto: Enrico Caruso, Richard Tauber, Tito Schipa. Die Tenöre der Schellackzeit können es, was ihren Ruhm angeht, ohne weiteres mit den Startenören von heute aufnehmen. Insbesondere Enrico Caruso gilt vielen als der vielleicht größte Tenor aller Zeiten. Er revolutionierte er den klassischen Belcanto in einer Weise, die stilprägend für das gesamte 20. Jahrhundert werden sollte. Mit seinen über 400 Schallplattenaufnahmen trug er entscheidend dazu bei, die Schallplatte als Massenmedium zu etablieren.
Als dann in den 1930er Jahren der Tonfilm aufkam, wurden Sänger wie Joseph Schmidt oder Beniamino Gigli auch noch zu Kinostars.

Ein Lied geht um die Welt
Filmautor Jan Schmidt-Garre ist in den 1990er Jahren zu den letzten damals noch lebenden Weggefährten der Sänger gereist. In New York traf er Michael Sisca, der den 1921 gestorbenen Enrico Caruso noch persönlich gekannt hat. In Moskau entdeckte er in der Wohnung von Ivan Koslowskys Tochter etliche verrostete Filmdosen mit bis dahin völlig unbekannten Filmaufnahmen des großen russischen Tenors. In Amsterdam berichtete die Sängerin Paula Lindbergh-Salomon in einem bewegenden Interview vom Schicksal ihres engen Freundes Joseph Schmidt, der trotz seines sogar von Joseph Goebbels gelobten Schlagers "Ein Lied geht um die Welt" nicht mehr auftreten durfte und später auf der Flucht vor den Nazis starb. Daraus entstand damals eine Serie, die mit großem Erfolg in Deutschland und Frankreich gezeigt wurde.

Jetzt wurden die Aufnahmen der legendären Tenöre für eine 75minütige Dokumentation noch einmal ganz neu bearbeitet. Jan Schmidt-Garre hat das Film- und Tonmaterial in einen neuen Zusammenhang gebracht und mit einem persönlichen Kommentar versehen. Die Erinnerungen der Zeitzeugen und Weggefährten sowie die vielen wiederentdeckten Filmaufnahmen sind Dokumente von unschätzbarem Wert die jetzt erstmals digital remastered und in bestmöglicher Qualität zu sehen sind. Sie machen die Faszination und die bis heute fortdauernde Wirkung der großen Tenöre der Schellackzeit verständlich und unmittelbar erfahrbar.

Iwan Koslowsky als Narr in Boris Godunow © ZDF_PARSMedia Iwan Koslowsky als Narr in Boris Godunow
Jussi Björling © ZDF_PARSMedia Jussi Björling
Beniamino Gigli als Herzog von Mantua © ZDF_PARSMedia Beniamino Gigli als Herzog von Mantua
Joseph Schmidt als Kantor © ZDF_PARSMedia Joseph Schmidt als Kantor
Iwan Koslowsky als Lensky © ZDF_PARSMedia Iwan Koslowsky als Lensky

Belcanto - Ein Begriff wird erwachsen
Von Jan Schmidt-Garre

Sendedaten
Samstag, 4. November 2017, 23.30 Uhr
Info
Film von Jan Schmidt-Garre
Bonusmaterial
© ZDF_PARSmediaVideoIwan Koslowski
Bisher unbekannte Aufnahmen mit dem großen russischen Tenor Iwan Koslowski aus 1940er Jahren.
Bonusmaterial
© ZDF_PARSmediVideoTito Schipa
Arien von Flotow und Donizetti sowie zwei Lieder mit dem italienischen Tenor Tito Schipa.