© ORF/Grafenegg/Andreas Hofer
Der Wolkenturm im Schlosspark Grafenegg (Archivbild)
Der Wolkenturm im Schlosspark Grafenegg (Archivbild)
Sommernachtsgala Grafenegg 2017
Die Sommernachtsgala in Grafenegg ist als Auftakt des sommerlichen Musikreigens binnen weniger Jahre zum Inbegriff der festlichen Lebensfreude geworden. 3sat zeigt eine Aufzeichnung vom Juni 2017.
Sie ist der glanzvolle Höhepunkt der Saison: Die Sommernachtsgala am Wolkenturm mit internationalen Stars unter freiem Himmel!

© ORF/Grafenegg/Alexander Haiden Unter freiem Himmel im Schlosspark Weltstars der Klassik genießen
Unter freiem Himmel im Schlosspark Weltstars der Klassik genießen
2017 sind mit den aus Russland stammenden Solisten Aida Garifullina und Dmitri Hvorostovsky zwei große Stimmen zu Gast, die auf den wichtigsten Opernbühnen der Welt zu Hause sind. Die junge Sopranistin Garifullina ist Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und wurde der Öffentlichkeit durch ihren Auftritt beim Opernball 2015 bekannt, der Bariton Hvorostovsky sang etwa das Konzert auf dem Roten Platz in Moskau 2013.

Die georgische Starpianistin Khatia Buniatishvili, die 2012 den ECHO-Klassik als Nachwuchskünstlerin des Jahres erhielt, musste aus gesundheitlichen Gründen ihren Auftritt absagen. Selbstverständlich ist die Gala auch in diesem Jahr Chefsache für Yutaka Sado, der seit Herbst 2015 das Amt des Chefdirigenten inne hat, und das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich.

Dmitri Hvorostovsky und Aida Garifullina © ORF/Thomas Jantzen Dmitri Hvorostovsky und Aida Garifullina
Yutaka Sado mit den NÖ Tonkünstlern © ORF/Hans Leitner Yutaka Sado mit den NÖ Tonkünstlern

Die spektakuläre Eröffnung des Sommers in Grafenegg: Weltstars der Klassik unter freiem Himmel auf der Bühne des Wolkenturms. Genießen Sie große Meisterwerke, interpretiert von erstklassigen Gesangssolisten, Rudolf Buchbinder und dem Tonkünstler-Orchester unter seinem Chefdirigenten Yutaka Sado. Ein stimmungsvoller Abend, der traditionell mit einem Feuerwerk zu Edward Elgars "Pomp and Circumstance" endet.

Das Programm des Abends:
  • Pjotr Iljitsch Tschaikowski
    Kosakentanz aus der Oper "Mazeppa"
    Wiegenlied der Maria aus der Oper "Mazeppa"
  • Wolfgang Amadeus Mozart
    Ouvertüre zur Oper "Don Giovanni" KV 527
    "Là ci darem la mano" Duettino Zerlina - Don Giovanni aus der Oper "Don Giovanni"
  • Giuseppe Verdi
    Ouvertüre zur Oper "La forza del destino"
    "Cortigiani, vil razza dannata" Arie des Rigoletto aus der Oper "Rigoletto"
  • Giacomo Puccini
    "Quando me'n vo" Walzer der Musette aus der Oper "La Bohème"
  • Pietro Mascagni
    Intermezzo sinfonico aus der Oper "Cavalleria rusticana"
  • Ruggero Leoncavallo
    "Mattinata" (Bearbeitung: Giancarlo Chiaramello)
  • Ernesto Tagliaferri
    "Passione" Neapolitanisches Lied (in Zusammenarbeit mit Nicola Valente) (Bearbeitung: Luca Logi)
  • Traditional
    "Ochi Chornye" - "Schwarze Augen" (Bearbeitung: Julian Reynolds)
  • Wassili Solowjow-Sedoi
    "Podmoskownije wetschera" - "Moskauer Nächte" (Bearbeitung: E. Steschtschok)

Sendedaten
Samstag, 22. Juli 2017
um 21.50 Uhr
Stereo, 16:9
Credits
Aus dem Schlosspark Grafenegg 2017
Festspielsommer 2017
Festspielsommer 2017
Renommierte Festivals, herausragende Konzerte und Opern mit internationalen Stars. Von Mai bis September reist 3sat in seinem Festspielsommer zu den großen Festivals in den 3sat-Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz, und zeigt ausgewählte Konzerte und Opern-Highlights der großen Klassikfestspiele im deutschsprachigen Raum.
Sendung zum Thema
© ORF/FOR TVLupeRudolf Buchbinder - Auf der Suche nach Vollendung
Ein Leben in Superlativen: Stets war er der Jüngste, der Begabteste, das Wunderkind. Der Künstler erzählt von seinen Anfängen als Wunderkind, das seine Begabungen im Musikverein ebenso ausprobierte wie in Wiener Piano-Bars. Er beschreibt seinen Alltag als Konzertpianist, berichtet schmunzelnd von seinen Seitensprüngen als Dirigent, und, wovon er ganz und gar nicht lassen kann - der immer wiederkehrenden, beispielhaften Auseinandersetzung mit der Musik von Beethoven, Mozart, Brahms und Schubert. Der Film von Thomas Macho porträtiert den Pianisten von Weltgeltung und seine tiefe Beziehung zu den Werken "seiner" Klassiker in vielen Ausschnitten, begleitet den Musiker auf eine seiner vielen Tourneen und folgt ihm auch in seiner Funktion als erfolgreicher Intendant des Grafenegger Musikfestivals. Buchbinder brachte das Areal rund um Schloss Grafenegg zu neuer kultureller Blüte und lockt damit Jahr für Jahr die größten Stars der Musikwelt nach Niederösterreich. Wie sehr er von seinen Kollegen geschätzt wird, beweisen unter anderen Interviews mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Franz Welser-Möst, Andris Nelsons, Christian Thielemann, Mariss Jansons und Valery Gergiev.
Ein berührendes Zeitdokument von Thomas Macho

Samstag, 22. Juli 2017, 22.45 Uhr
Links