© ZDF, Jana Kay
Cécile Schortmann moderiert in der Woche vom 22. bis zum 25. Mai 2018.
Cécile Schortmann moderiert in der Woche vom 22. bis zum 25. Mai 2018.
"Kulturzeit" am 23.05.2018
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags live ab 19.20 Uhr.
Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags, live um 19.20 Uhr
Beiträge

<b>Imaginierte Zukunft - die Banken und ihre Luftschlösser</b><br />Im Kapitalismus richten Konsumenten, Investoren und Unternehmerinnen ihr Handeln auf die Zukunft aus. Diese ist vor allem eines: ungewiss. © dpa
Imaginierte Zukunft - die Banken und ihre Luftschlösser
Im Kapitalismus richten Konsumenten, Investoren und Unternehmerinnen ihr Handeln auf die Zukunft aus. Diese ist vor allem eines: ungewiss.
<b>Gespräch mit dem Soziologen und Autor Jens Beckert</b><br />... über sein Buch "Imaginierte Zukunft - Fiktionale Erwartungen und die Dynamik des Kapitalismus" © suhrkamp
Gespräch mit dem Soziologen und Autor Jens Beckert
... über sein Buch "Imaginierte Zukunft - Fiktionale Erwartungen und die Dynamik des Kapitalismus"
Buch
"Imaginierte Zukunft - Fiktionale Erwartungen und die Dynamik des Kapitalismus"
von Jens Beckert
Suhrkamp 2018
ISBN: 978-3-518-58717-1

<b>"The Encounter"</b><br />"The Encounter" blickt auf die Reise des Fotojournalisten Loren McIntyres in die Tiefen des amazonischen Regenwaldes. © Gianmarco Bresadola
"The Encounter"
"The Encounter" blickt auf die Reise des Fotojournalisten Loren McIntyres in die Tiefen des amazonischen Regenwaldes.
<b>"Ist das Kunst"</b><br />Lynn Hershman gilt als eine der einflussreichsten Medienkünstlerinnen der Welt. In Basel ist nun ein Ausstellung von ihr zu sehen.  © lynn hershman leeson"Ist das Kunst"
Lynn Hershman gilt als eine der einflussreichsten Medienkünstlerinnen der Welt. In Basel ist nun ein Ausstellung von ihr zu sehen.

<b>Nachruf Philip Roth</b><br />Es waren die Schwächen des Menschen und der Gesellschaft, die Philip Roth auf Papier bannte. Nun ist der Autor gestorben. © reutersNachruf Philip Roth
Es waren die Schwächen des Menschen und der Gesellschaft, die Philip Roth auf Papier bannte. Nun ist der Autor gestorben.
<b>"aspekte"-Beitrag: "Lehren aus dem Dreißigjährigen Krieg" </b><br />Kann uns der Blick auf den längsten Krieg in unseren Landen helfen, heutige Kriege besser zu verstehen?  © dpa "aspekte"-Beitrag: "Lehren aus dem Dreißigjährigen Krieg"
Kann uns der Blick auf den längsten Krieg in unseren Landen helfen, heutige Kriege besser zu verstehen?
Nachruf
"Die Stimme seiner Generation"
US-Schriftsteller Philip Roth ist tot

Kulturzeit-Tipps
<b>FILM:</b><br />"Taste of Cement - Der Geschmack von Zement",Regie: Ziad Kalthoum © dpaFILM:
"Taste of Cement - Der Geschmack von Zement",Regie: Ziad Kalthoum
<b>AUSSTELLUNG:</b><br />"Fashion Drive. Extreme Mode in der Kunst",  Kunsthaus Zürich © colourboxAUSSTELLUNG:
"Fashion Drive. Extreme Mode in der Kunst", Kunsthaus Zürich
<b>MUSIK:</b><br />"Tranquility Base Hotel and Casino", Arctic Monkeys, Domino Recording Co. © reutersMUSIK:
"Tranquility Base Hotel and Casino", Arctic Monkeys, Domino Recording Co.