© dpa
Bildergalerie zur PressefreiheitBildergalerie zur Pressefreiheit
Jedes Jahr veröffentlicht die Organisation Reporter ohne Grenzen ihre Rangliste der Pressefreiheit. 2018 wird deutlich: Europa ist der große Verlierer.
Tag der Pressefreiheit
Internationaler Blick auf die Freiheit der Medien
Die Unabhängigkeit der Medien ist weltweit bedroht - nicht nur in Diktaturen, sondern auch mitten in Europa. Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai widmen wir uns diesem Thema:
Jedes Jahr veröffentlicht die Organisation Reporter ohne Grenzen ihre Rangliste der Pressefreiheit. 2018 wird deutlich: Europa ist der große Verlierer. In keiner Region der Erde hat die Freiheit von Journalisten, investigativ zu recherchieren, regierungskritisch zu berichten und sich mit den Eliten anzulegen, dermaßen eingebüßt. Die Morde an der maltesischen Investigativ-Journalistin Daphne Caruana Galizia im Oktober 2017 und am slowakischen Journalisten Jan Kuciak im Februar 2018 zeugen davon. Das repressive Klima, dem sich Journalisten zunehmend ausgesetzt sehen, fußt auch auf schwindendem öffentlichen Vertrauen und einer geringeren Wertschätzung journalistischer Arbeit.



Internationale Journalisten im Interview (2016) ...

<b>TÜRKEI<br />Baris Ince</b>,<br /> Chefredakteur "BirGün"
TÜRKEI
Baris Ince
,
Chefredakteur "BirGün"
<b>MEXIKO<br />Anabel Hernandez</b>,<br />  Investigativ-Journalistin
MEXIKO
Anabel Hernandez
,
Investigativ-Journalistin

<b>NIEDERLANDE<br />Rob Wijnberg</b>,<br /> Chefredakteur "De Correspondent"
NIEDERLANDE
Rob Wijnberg
,
Chefredakteur "De Correspondent"
<b>DEUTSCHLAND<br />John Goetz</b>,<br /> NDR-Journalist
DEUTSCHLAND
John Goetz
,
NDR-Journalist
<b>USA<br />Seymour Hersh</b>,<br /> Pulitzer-Preisträger
USA
Seymour Hersh
,
Pulitzer-Preisträger

<b>SIMBABWE<br />Itai Mushekwe</b>,<br />  Journalist
SIMBABWE
Itai Mushekwe
,
Journalist
<b>POLEN<br /> Karolina Lewicka</b>,<br /> TOK FM
POLEN
Karolina Lewicka
,
TOK FM
<b>SÜDAFRIKA<br />Ray Mwareya</b>,<br /> freier Journalist
SÜDAFRIKA
Ray Mwareya
,
freier Journalist

<b>DEUTSCHLAND<br />Matthias Spielkamp</b>,<br />"Reporter ohne Grenzen"
DEUTSCHLAND
Matthias Spielkamp
,
"Reporter ohne Grenzen"
<b>DEUTSCHLAND<br />Markus Beckedahl</b>,<br />  netzpolitik.org
DEUTSCHLAND
Markus Beckedahl
,
netzpolitik.org
<b>DEUTSCHLAND<br />Heribert Prantl</b>,<br /> Journalist "Süddeutsche Zeitung"
DEUTSCHLAND
Heribert Prantl
,
Journalist "Süddeutsche Zeitung"

 

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags,
live um 19.20 Uhr
Info
Internationaler Tag der Pressefreiheit
Der Internationale Tag der Pressefreiheit erinnert an die Einschränkungen für freie Berichterstattung in vielen Staaten weltweit. Auf Vorschlag der Unesco erklärte die Generalversammlungder Vereinten Nationen im Dezember 1993 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit.

Die Unesco, die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation, hatte bereits zwei Jahre zuvor die "Erklärung von Windhuk" verabschiedet, die Zensur als schwerwiegende Verletzung der Menschenrechte kritisiert. Die Botschaft von Windhuk lautet, dass jeder Journalist überall auf der Welt das Recht haben muss, frei und ohne Angst berichten zu können.

Den ersten Welttag der Pressefreiheit gab es 1994. Seit 1997 verleiht die Unesco an diesem Tag den Guillermo-Cano-Preis zum Gedenken an den ermordeten kolumbianischen Journalisten.
Reporter ohne Grenzen
© reporterohnegrenzenRangliste der Pressefreiheit 2018
Kulturzeit-Beiträge
Hintergrund