Cécile Schortmann moderiert in der Woche vom 26. bis zum 29. März 2018.
Cécile Schortmann moderiert in der Woche vom 26. bis zum 29. März 2018.
"Kulturzeit" am 26.03.2018
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags live ab 19.20 Uhr.
Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags, live um 19.20 Uhr
#FreeThemAll - Deniz Yücels erster Auftritt nach der Haft
© dpa
VideoVideo
Ein Jahr lang saß der Journalist Deniz Yücel in der Türkei in Untersuchungshaft. Das Schreiben habe ihm während seiner Gefangenschaft Kraft gegeben, so Yücel. In seinem neuen Buch "Wir sind ja schließlich nicht zum Spaß hier" verarbeitet er seine Erlebnisse. Aber auch Reportagen, Glossen, Kommentare aus 13 Jahren sind darin niedergeschrieben. Am 24. März feierte er mit einer Lesung vor rund 800 Gästen seine Freilassung. Auch um in Erinnerung zu rufen, dass der Kampf um dei Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei noch immer andauert, noch weitere in Haft sitzen. Was bedeutet das für die Gefangenen? Was können die Unterstützer der Kampagne #FreeThemAll von Deutschland aus tun? Darüber sprechen wir mit Baha Güngör, dem ehemaligen Leiter der türkischen Redaktion der Deutschen Welle.
Video ...
Kulturzeit-Gespräch mit ...
Baha Güngör, Autor und Journalist

Buch
"Atatürks wütende Enkel -
Die Türkei zwischen Demokratie und Demagogie"
Dietz-Verlag
ISBN-13: 978-3801205119

#MarchForOurLives - eine Jugendbewegung gegen Waffen
© ap
VideoVideo
"March For Our Lives" - "Marschieren für unsere Leben" - diesem Aufruf sind am 24. März 2018 hunderttausende Menschen in den USA gefolgt. Sie demonstrierten für verschärfte Waffengesetze - nachdem am 14. Februar ein 19-jähriger an seiner ehemaligen Schule in Parkland 14 Schüler und drei Erwachsene erschossen hatte. Überlebende des Amoklaufs führten die Kundgebungen an. Wir fragen: Was ist das für eine neue Jugendbewegung, die da entsteht - in einem Land in dem Waffen zur Tradition und sozialen Identität gehören?
Video ...
ZDF heute
Protest gegen Waffengewalt
"Willkommen zur Revolution"

Unsane - Ausgeliefert
© Fingerprint Releasing Bleecker Street Berlinale dpa.jpg
VideoVideo
Das Kleingedruckte und seine fatalen Folgen: Davon erzählt Steven Soderbergh in seinem neuen Film "Unsane - Ausgeliefert", einem Psychothriller, in dem eine junge Frau in der Psychatrie landet, weil sie Klauseln in einem Vertrag mit dem Therapeuten nicht genau gelesen hat. Gegen ihren Willen festgehalten, glaubt sie genau dort in einem Pfleger ihren Stalker wiederzuerkennen. Nur, einmal die Kleidung der Patientin oder Insassin übergestreift - nur noch Lügen. Soderbergh, der sich eigentlich schon vom Filmbusiness verabschiedet hatte, kehrt wieder hinter die Kamera zurück. Diesmal allerdings hinter die seines Smartphones. Vielleicht eine ideale Abbildungsform für dieses Genre, das die Akteure verzerrt in den Vordergrund rückt und die Distanz zum Betrachter schleichend aufhebt.
Video ...
Film
"Unsane"
US 2018
Regie: Steven Soderbergh
Daarsteller: Claire Foy, Joshua Leonard, Amy Irving, u.a.
Kinostart:
DE 29.03.2018
AT 30.03.2018

Nachruf Philip Kerr
© dpa
VideoVideo
Der in Edinburgh geborene Schriftsteller Philip Kerr starb am 23. März 2018 im Alter von 62 Jahren. Über die Todesursache ist zunächst nichts bekannt. Kerr war der Schöpfer der Bernie-Gunther-Krimis, die im Berlin der Nazi-Zeit und des Kalten Krieges spielen. Insgesamt veröffentlichte er rund ein Dutzend Bücher der Reihe. Auch als Kinder- und Jugendbuchautor, unter anderem mit den Fantasy-Büchern "Kinder des Dschinn" konnte er Erfolge verbuchen. Er galt als akribisch in seiner Recherche und verbrachte viel Zeit in Berlin, um Stoff für seine Romane zu sammeln. Dabei interessierten ihn eigenen Angaben zufolge eher die Menschen, als die Geschichte der Stadt.
Video ...

Kölner Millowitsch-Theater schließt
© dpa
Mit dem letzten Vorhang für "Wer weiß, wofür et jot es" schließt das traditionsreiche Kölner Millowitsch-Theater am 25. März 2018 nach über 80 Jahren. Nach Angaben von Theaterleiter Peter Millowitsch rechne sich ein Weiterbetrieb nicht mehr und sei nur noch aus persönlichen Rücklagen zu finanzieren, erklärte Millowitsch: "Das Ende hat betriebswirtschaftliche Gründe: Der Ausstieg des WDR hat uns schwer getroffen, die Manpower, das Können und, ja, auch das Geld fehlen sehr. Zudem scheint das gute alte Volkstheater langsam aus der Mode zu kommen." Derbkomischer Schwank in kölscher Mundart ist das Markenzeichen des Theaters. Über hundert davon brachte die Millowitsch-Familie auf die Bühne, 1953 schaffte sie es ins Fernsehen und wurde bundesweit bekannt.

Sheku Kanneh-Mason
© Glen Thomas
VideoVideo
Sheku Kanneh-Mason wurde 1999 in Nottingham geboren. Heute - mit gerade mal 18 Jahren - ist er ein Talent am Cello, der Schostakowitsch, aber auch Bob Marley spielt. 2016 gewann er den BBC Young Musician Award mit Schostakowitschs erstem Cellokonzert. Dieses spielte er auch beim ersten Konzert der Orpheum-Stiftung am 14. März 2018 in Zürich. Wir haben ihn zusammen mit dem Dirigenten Howard Griffith zum Interview getroffen.
Video ...

Kulturzeit-Tipps

<b>THEATER:</b><br />"Übermann oder Die Liebe kommt zu Besuch", Deutsches Schauspielhaus Hamburg © Matthias HornTHEATER:
"Übermann oder Die Liebe kommt zu Besuch", Deutsches Schauspielhaus Hamburg
<b>AUSSTELLUNG:</b><br />"Keith Haring. The Alphabet"<br />Albertina, Wien © Keith-Haring,-Andy-MouseAUSSTELLUNG:
"Keith Haring. The Alphabet"
Albertina, Wien
<b>MUSIK:</b><br />Ludovico Einaudiauf Tour<br /> © Ray TarantinoMUSIK:
Ludovico Einaudiauf Tour