Cécile Schortmann moderiert in der Woche vom 19. bis zum 23. Februar 2018.
Cécile Schortmann moderiert in der Woche vom 19. bis zum 23. Februar 2018.
"Kulturzeit" am 21.02.2018
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags live ab 19.20 Uhr.
Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags,
live um 19.20 Uhr
Berlinale-Zoom: US-Autorenkino
© Fingerprint Releasing Bleecker Street, Berlinale.jpg
VideoVideo
Gus Van Sant porträtiert in seinem Wettbewerbsbeitrag "Don't Worry, He Won't Get Far on Foot" auf der Berlinale den 2010 gestorbenen US-Cartoonisten John Callahan, der sein tragisches Leben, so scheint es, nur mit Humor überstehen konnte: als Baby von der Mutter verlassen, im Teenie-Alter schon Alkoholiker und dann der Autounfall bei einer Sauftour, der ihn zum Krüppel macht. Der reale John Callahan war damals 21, gespielt wird er vom 43-jährigen Joaquin Phoenix. Steven Soderbergh stellt mit dem Handyfilm "Unsane - Ausgeliefert" außer Konkurrenz einen Thriller vor, der wohl der offensichtlichste Festivalbeitrag zum Thema #MeToo ist. Darin spielt Claire Foy - bekannt als Queen in der Serie "The Crown" - eine Frau, die gegen ihren Willen in einer psychiatrischen Einrichtung festgehalten wird.
weiter ...
Schwerpunkt
© dpa 3sat berichtet von den Filmfestspielen in Berlin
15.- 25.02.2018

Zweite repräsentative Wählerbefragung zu "No Billag"
© colourbox.de
VideoVideo
Am 4. März 2018 stimmen die Schweizer darüber ab, ob die Rundfunkgebühren abgeschafft werden sollen. Die Initiative "No Billag" hatte das erreicht. Zwischen dem 7. und 12. Februar ist nun die zweite repräsentative Wählerbefragung durchgeführt worden und nun erschienen. Die Frage, die das GfS-Forschungsinstitut im Auftrag der SRG stellte, lautete: Wenn morgen schon abgestimmt würde, wie würden Sie entscheiden? Das Resultat: 33 Prozent der Befragten hätten die Initiative bestimmt oder eher angenommen, 65 Prozent die Initiative bestimmt oder eher abgelehnt. 2 Prozent sind unentschlossen. Die Fehlerquote liegt bei 2.7 Prozent. Dies ist eine Momentaufnahme, und keine Prognose. Doch die Befragung zeigt: Der Widerstand gegen die Initiative ist stärker geworden. Und das hat möglicherweise auch mit dem Engagement von Kulturschaffenden zu tun.
Medien
Radikaler Vorschlag
Die Initiative "No Billag" in der Schweiz

Afrikanische Kunst in Berliner Museen
© David von Becker
Die Ethnologischen Sammlungen in Berlin beherbergen 75.000 Kunstgegenstände aus Afrika. Die sollen künftig im Humboldt-Forum gezeigt werden. Doch Afrika will viele dieser Kunstgegenstände zurück. Es sei, so der Vorwurf, Raubkunst aus der Kolonialzeit.

Der "Stilbruch"-Beitrag in der RBB-Mediathek ...
Kulturgeschichte
Debatte um Humboldt-Forum
SPK-Präsident Parzinger zu den Vorwürfen von Kunsthistorikerin Savoy (27.07.2017)

"Der letzte Herr des Waldes"
Sie sind eines der bedrohten Traditionsvölker des Amazonaswaldes: die Tenharim. In "Der letzte Herr des Waldes" erzählt Thomas Fischermann von ihrem Leben zwischen Riten und Moderne. Und davon, wie ihr Lebensraum zerstört wird.

Der "ttt"-Beitrag in der ARD-Mediathek ...
Buch
"Der letzte Herr des Waldes"
von Thomas Fischermann, Madarejúwa Tenharim
C.H.Beck
V.Ö.: 15.03.2018
ISBN-13: 978-3406721533

Pakistan: Comic-Heldin auf Verbrecherjagd
© SWR
Sie raucht, sie flucht und sie schlägt auch mal um sich: "Bloody Nasreen" heißt Pakistans neue Comic-Heldin, die in Karachi auf Verbrecherjagd gehen soll.

Der "Weltspiegel"-Beitrag in der ARD-Mediathek ...

Die Kulturzeit-Tipps

<b>THEATER:</b><br />Brechtfestival Augsburg © Jörg LandsbergTHEATER:
Brechtfestival Augsburg
<b>AUSSTELLUNG:</b><br />Günter Brus in Wien (AT) © Archiv Brus FarbfotografienAUSSTELLUNG:
Günter Brus in Wien (AT)
<b>MUSIK:</b><br />Gautier Capucon: "Intuition" © EratoMUSIK:
Gautier Capucon: "Intuition"