© ZDF, Jana Kay
Nina Mavis Brunner moderiert vom 23. bis zum 27. Oktober 2017.
Nina Mavis Brunner moderiert vom 23. bis zum 27. Oktober 2017.
"Kulturzeit" am 23.10.2017
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags ab 19.20 Uhr.
Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags
live um 19.20 Uhr
Oktoberrevolution (1/3)
© dpa
VideoVideo
Zu ihrem 100. Geburtstag die Geschichte der Oktoberrevolution erzählen? Fast unmöglich. Aber Einzelgeschichten von Menschen - und dann fragen, was sie über das Jetzt erzählen? In Tei 1 unserer Reihe widmen wir uns dem Klassenkampf: Der Zar, das war Gott. Die Revolution setzte ihn ab und an seiner Stelle eine Trinität ein: Lenin, Stalin, Trotzki und statt der Erlösung im Himmel bekamen die Menschen den Fünfjahresplan hienieden auf Erden.
Video ...

Feminismus im 21. Jahrhundert
© dpa
VideoVideo
Wie können wir 25 Jahre nach der Veröffentlichung von Elisabeth Bronfens Buch "Over Her Dead Body" feministische Positionen und Konzepte heute neu definieren? Gerade im Angesicht der aktuellen Missbrauchsaffären in den USA und auch in Europa werden die Geschlechterrollen in einem Maße in Frage gestellt, dass ein erneutes Sich-Bewusstsein-Werden der genderspezifischen Haltung notwendig ist. Bekannte Autorinnen und Wissenschaftlerinnen diskutieren in Zürich über die Möglichkeiten und Forderungen des Feminismus im 21. Jahrhundert.
Video ...

Russland: Kultur unter der Knute
© dpa
Russland ist ein schwieriges Pflaster für Künstler, gerade steht der Kreml-kritische Theaterregisseur Kirill Serebrennikov unter Hausarrest, wegen angeblicher Veruntreuung von Fördermitteln. Womöglich ist sein Vergehen auch nur, dass er sich gegen die offizielle Lesart russischer Kunst stemmt, etwa mit einem Film, der die Homosexualität des Ballettstars Nurejew offen thematisiert. Ganz ähnlich ergeht es auch Alexej Utschitel, dem eigentlich kreml-freundlichen Regisseurs des Historienfilms "Matilda" mit Lars Eidinger in der Hauptrolle als Zar. Er erntet Beschimpfungen, Drohungen und Brandanschläge von ultranationalistischen, klerikalen Zarenfreunden, obwohl der Film noch nicht einmal Premiere hatte. Und der Kreml schweigt dazu.
Der "aspekte"-Beitrag in der ZDFmediathek ...

Abgründe im Alltag und bayerische Würste
© Martin Parr, Magnum Photos und Kunstfoyer
Martin Parr ist Brite durch und durch - mit seiner unnachahmlichen Mischung aus Humor, Blasiertheit und Biss hat der Magnum-Fotograf ehrlich-entlarvende wie auch komische Bilder geschaffen, die das Abgründige im Alltag aufdecken. Im Kunstfoyer München zeigt Parr mit "Souvenir - A Photographic Journey" eine große Retrospektive seiner Arbeiten.
Der "Capriccio"-Beitrag in der BR-Mediathek ...
Ausstellung
"Martin Parr - Souvenir - A Photographic Journey"
Kunstfoyer München
bis 28.01.2018

Cecilia Bartoli und Sol Gabetta im musikalischen Wettstreit
© ARD
Dies ist die wahre Geschichte von Cecilia und Sol. Die eine ist die berühmteste Mezzosopranistin der Welt. Und die andere eine Art Königin des Cello. Beide haben steile Karrieren hinter sich. Und jetzt? Es muss etwas Neues her. Statt alleine könnten sie es doch einmal zusammen versuchen - als Duo von Stimme und Cello. "Dolce Duello" nennen Cecilia Bartoli und Sol Gabetta ihr musikalisches Joint Venture. Sie haben sich eingegraben in die Archive der Musik und verschollene Barockarien gefunden.
Der "ttt"-Beitrag in der ARD-Mediathek ...