© Reuters
Vom 9. bis zum 19. Februar 2017 ist Berlin wieder Schauplatz der Internationalen Filmfestspiele.
Vom 9. bis zum 19. Februar 2017 ist Berlin wieder Schauplatz der Internationalen Filmfestspiele.
"Kulturzeit" auf der Berlinale
Wir berichten von den Filmfestspielen in Berlin
Die Filmfestspiele Berlin sind ein fester Termin für Cineasten aus aller Welt. "Kulturzeit" ist - wie jedes Jahr - vor Ort, stellt Filme und Sektionen vor: Woran kommt man nicht vorbei? Was ist sehenswert, was vielleicht sogar Bären-verdächtig?
"Kulturzeit extra - Berlinale 2017"
© reuters
SendungSendung
Unmittelbar nach der Berlinale bewertet "Kulturzeit extra" die Bärenvergabe der Jury um Hollywoodveteran Paul Verhoeven. Welche Preise haben überrascht, gab es Fehlgriffe, wer ging leer aus? Außerdem: alle Stars, Highlights und natürlich die Skandale und Kontroversen. Rassismus, Revolution, Europa sind nur einige der Themen der diesjährigen Berlinale, die immer wieder ihren Ruf bekräftigt als Filmfest, das sich politisch einmischt.
Sendung ...

7 Fragen, 7 Antworten
© dpa
Die Berlinale 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Am 18. Februar 2017 werden die Bären verliehen und der Film-Marathon ist erst mal wieder vorbei. Was war stark? Was besonders? Was hat enttäuscht? - Wir haben unsere Redaktionskolleginnen und Kollegen gefragt.
weiter ...

Gespräch mit Daniel Kothenschulte
© ZDF
VideoVideo
Der Filmkritiker Daniel Kothenschulte kennt sich bestens auf der Berlinale aus. Wir haben ihn gefragt, wie er die diesjährige Festivalausgabe bewertet.
weiter ...

"Berlinale Zoom": Die Bilanz
VideoVideo
Die Bärenjagd geht in die heiße Phase, dann hat die Jury rund um den niederländischen Hollywood-Regisseur Paul Verhoeven das letzte Wort. Zeit also, Bilanz zu ziehen. Wir benennen unsere Favoriten, präsentieren kompakt die Highlights der Berlinale und verschweigen auch nicht die größten Ausfälle.
Video ...

"Berlinale Zoom": Krieg und Flucht auf der Leinwand
© berlinale
VideoVideo
Das politische Kino spielt auf der Berlinale traditionell eine wichtige Rolle. Die anhaltende Bedrohung durch Terror und Gewalt überall auf der Welt, die Berlin gerade leidvoll erlebt hat, spiegelt sich in unterschiedlichen Facetten im Kino. Auch eine Folge des Terrors: Flüchtlingsströme quer durch Europa. Im Wettbewerbsfilm "The Other Side of Hope" gibt der finnische Filmemacher Aki Kaurismäki den Geflüchteten erneut eine Stimme.
Video ...

"Berlinale Zoom": Europakrise und Demokratie auf dem Prüfstand
© berlinale
VideoVideo
Die Europakrise manifestiert sich 2017 auch als großes Thema auf der Berlinale. Herausragend: Sally Potters hochkarätig besetzter Film "The Party", der von einer Privatparty einzelner Politiker erzählt und von aktuellen Entwicklungen der britischen Politik inspiriert ist. Realitätsnah zeigt sich das portugiesische Drama "Colo" von Teresa Villaverde, das auf den Mikrokosmos Familie in einem von Arbeitslosigkeit gebeutelten Portugal blickt.
Video ...

"Berlinale Zoom": Deutsches Kino im Wettbewerb
© berlinale
VideoVideo
Es herrscht euphorische Stimmung im deutschen Kino seit dem internationalen Siegeszug von "Toni Erdmann", der 2016 in Cannes begann. Kann die Berlinale da mit weiteren Höhepunkten glänzen? Gleich drei Filme deutscher Regisseure - Volker Schlöndorff, Andres Veiel und Thomas Arslan - sind im Wettbewerb um den Golden Bären vertreten. Der Dokumentarfilm "Beuys" von Andres Veiel geht als einziger Dokumentarfilm ins Rennen.
Video ...

"Berlinale Zoom": Kindsein in einer Welt, die aus den Fugen fällt
© berlinale
VideoVideo
In der westlichen Welt stehen Demokratie und ihre westlichen Ordnungen mehr denn je auf dem Prüfstand, bedroht von Terror, Turbokapitalismus und politischem Populismus. Im Lichte dieser Entwicklungen rücken im Kino in besonderer Weise die Mikroformen der Gesellschaft ins Zentrum: Familien, junge Menschen, Einblicke in dysfunktionale Familienstrukturen und Coming-of-Age-Geschichten. Kindsein in einer Welt, die aus den Fugen fällt.
Video ...

"Berlinale Zoom": Österreich auf der Berlinale
© berlinale
VideoVideo
Seit Jahren mischt die Alpenrepublik im internationalen Kino ganz oben mit. Diesmal im Wettbewerb: Josef Hader, Kabarettist, Schauspieler und Drehbuchautor, gibt sein mit Spannung erwartetes Regie-Debüt "Wilde Maus" und spielt selbst die Hauptrolle. Ebenfalls zu sehen: "Untitled", das filmische Vermächtnis von Michael Glawogger und darüber hinaus junges wildes österreichisches Kino. Außerdem blicken wir auf den Eröffnungsfilm "Django".
Video ...

Beschwingter Auftakt
© Berlinale
Mit einer großen Gala und einem Film über die Jazz-Legende Django Reinhardt sind am Abend des 9. Februar die 67. Berliner Filmfestspiele eröffnet worden. "Kulturzeit"-Redakteur Peter Paul Huth hat ihn sich angesehen und die Hauptdarsteller bei der Pressekonferenz in Berlin getroffen.
weiter ...

Science-Fiction auf der Berlinale
© ZDF
VideoVideo
Science-Fiction ist eigentlich ein Subgenre des Horrorfilms. Denn das, was vor uns liegt, ist meist düster und unheimlich. Die ferne Utopie erweist sich allzu oft als Dystopie. Alle haben Angst vor der Zukunft, doch wie sieht sie wirklich aus? "Future Imperfect. Science Fiction Film", die Retrospektive der Berlinale 2017, wird Antworten mit bildgewaltigen Filmen aus der Vergangenheit des Kinos geben. Und wir sind dabei.
Video ...

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags, um 19.20 Uhr
Sendedaten
"Kulturzeit extra - Berlinale 2017"
Sonntag, 19.02.2017
um 21.45 Uhr in 3sat
Die 67. Berlinale in 3sat
67. Berlinale 2017
3sat auf den Filmfestspielen Berlin
Mediathek
© ZDFStatements zu Trump
Die Berlinale war seit jeher politisch, doch diesmal schwebt der Geist eines Mannes über den Filmfestspielen. Das wurde auch bei der Eröffnung sofort klar ...
Mediathek
© dpaVideo"Das ist keine politische Aussage"
Aki Kaurismäki auf der Berlinale-PK