Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
0102
03
04
0506070809
10
11
1213141516
17
18
1920212223
24
25
2627282930
01
02
Mediathek
SENDUNG vom 23.09.2016
Sendung verpasst?

Navigationselement
Navigationselement
"Kulturzeit" am 15. März 2016
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags ab 19.20 Uhr.
Inge Jens: "Langsames Entschwinden"
© dpa Video
BEITRAG ansehen ...
Am Ende seines Lebens fehlten ihm die Worte: Walter Jens, Rhetorikprofessor und ehemaliger Präsident der Berliner Akademie der Künste, litt an Demenz. Inge Jens, die Frau, die 62 Jahre an seiner Seite war, musste erkennen: "Er ist nicht mehr mein Mann, er ist in einer Welt, zu der ich keinen Zugang habe." In vertraulichen Briefen an Freunde und Bekannte hat sie immer wieder geschildert, wie er sich veränderte und wie schwierig es ist, mit einem Demenzkranken umzugehen. Teile dieser Briefe dokumentieren jetzt in ihrem Buch "Langsames Entschwinden: Vom Leben mit einem Demenzkranken" die lange gemeinsame Leidensgeschichte.
Buch
"Langsames Entschwinden: Vom Leben mit einem Demenzkranken"
von Inge Jens
Rowohlt 2016
ISBN-13: 978-3498033446

Mehr zum Thema ...

Wächter der Demokratie -Der Philologe Walter Jens ist gestorben (10.06.2013) © dpaWächter der Demokratie -Der Philologe Walter Jens ist gestorben (10.06.2013)
Tilman Jens liest aus seinem Buch "Demenz" (06.03.2009)VideoTilman Jens liest aus seinem Buch "Demenz" (06.03.2009)

 

Last exit Idomeni
© dpa Video
BEITRAG ansehen ...
Wer hat das Flugblatt in arabischer Sprache verteilt, das hunderte Flüchtlinge im griechischen Idomeni dazu brachte, einen reißenden Fluss zu überqueren, der die Grenze von Mazedonien nach Griechenland markiert? Der frühere CDU-Bundesminister Norbert Blüm sagt, er habe damit nichts zu tun, er habe die Aktion auch nicht initiiert. Bis zu 700 Menschen, darunter auch Reporter, die die Flüchtlinge begleiteten, sind festgenommen und nach Griechenland zurückgebracht worden. In Idomeni sitzen mehr als 12.000 Menschen nach der Schließung der Balkanroute fest. Der Migrationsforscher Klaus J. Bade indes ist sich sicher: Die Schließung der Balkanroute und die Abriegelung des Fluchtweges über die Ägäis wird demnächst zu einer Verstärkung der viel gefährlicheren Fluchtwanderung von Libyen nach Italien führen. "Sobald die See ruhiger ist, werden vor allem Frauen und Kinder diesen lebensgefährlichen Weg beschreiten", so Bade, der zudem die geplante Übereinkunft der EU mit der Türkei über die Rücknahme der in Griechenland gestrandeten Flüchtlinge scharf verurteilt.
ZDFmediathek
"Idomeni: Flucht aus dem Elend"
Beitrag aus dem ZDF-"heute journal"
vom 14.03.2016

Mehr zum Thema ...

Festung Europa!?<br />Kulturzeit diskutiert die Flüchtlingsfrage (26.05.2015) © apFestung Europa!?
Kulturzeit diskutiert die Flüchtlingsfrage (26.05.2015)
Flüchtlingskrise<br />Kulturzeit-Schwerpunkt zur Debatte © dpaFlüchtlingskrise
Kulturzeit-Schwerpunkt zur Debatte

 

Nadja Tolokonnikowas Anleitung zur Revolution
© dpa Video
BEITRAG ansehen ...
Die Aktionskünstlerin Nadja Tolokonnikowa von der Moskauer Punkband Pussy Riot hat dafür geworben, nicht alle Russen für Anhänger von Präsident Wladimir Putin zu halten. Es gebe in Russland auch Menschen, "die sind lustig und versuchen, etwas zu ändern", sagte die 26-Jährige am 13. März 2016 beim Literaturfestival Lit.Cologne. Gleichzeitig zeichnete sie das Bild eines autoritären Staates, in dem Putin nach Belieben schaltet und waltet. Der Einzelne sei der Macht des Präsidenten und seiner Staatsgewalt nahezu schutzlos ausgeliefert. "Putin hat die Träume so vieler Menschen in meinem Land zerstört", sagte sie. Tolokonnikowa wurde in Köln, wo sie ihr Buch "Anleitung für eine Revolution" vorstellte, mit Ovationen gefeiert.
Buch
"Anleitung für eine Revolution"
von Nadja Tolokonnikowa
Übersetzung: Friederike Meltendorf und Jennie Seitz
Hanser Berlin 2016
ISBN-13: 978-3446247741
Mehr zum Thema
SCHWERPUNKT: Punk gegen Putin

Neue Biografie zu Marie von Ebner-Eschenbach
© Residenz
Die österreichische Literain Marie von Ebner-Eschenbach wird immer wieder als Gallionsfigur der Emanzipationsbewegung genannt, als Kämpferin für die Rechte der Frauen im 19. Jahrhundert, auch als moralische Autorität. Sie war beispielsweise bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, etwa die Oberflächlichkeit des Adels zu kritisieren. Die Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl hat nun eine Biografie zum 100. Todestag der großen Schriftstellerin veröffentlicht.
Buch
"Berühmt sein ist nichts: Marie von Ebner-Eschenbach"
von Daniela Strigl
Residenz 2016
ISBN-13: 978-3701733408

Als Israeli unterwegs im Westjordanland
© ZDF
Er hat getan, was kaum ein anderer Israeli wagt: Nir Baram, bedeutendster Schriftsteller der jungen Generation, hat ein Jahr lang das Westjordanland hinter der Trennmauer bereist, Orte besucht, die seinen Landsleuten ferner sind als der Mond, mit Palästinensern gesprochen, die Israelis wenn überhaupt, dann nur in Soldatenuniform kennen. Barams Reportage-Band "Im Land der Verzweiflung", von Altmeister Amos Oz hoch gelobt, ist eine aufrüttelnde Bestandsaufnahme nach fast 50 Jahren Besatzung, die Israel "zu einer Gesellschaft von Gefängniswärtern gemacht" hat, wie er schreibt.

Der "aspekte"-Beitrag in der ZDFmediathek ...
Buch
"Im Land der Verzweiflung: Ein Israeli reist in die besetzten Gebiete"
von Nir Baram
Übersetzung: Markus Lemke
Hanser 2016
ISBN-13: 978-3446250468

Hélène Grimauds Album "Wasser"
© Deutsche-Grammophon
Für Hélène Grimaud ist "Wasser die Quelle des Lebens und der Inspiration, eine Metapher für die Wiedergeburt". Nun hat die gefeierte Pianistin dem Urquell des Lebens ein Album gewidmet - mit Musik aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Der "ttt"-Beitrag in der ARD-Mediathek ...
CD
"Water"
von Hélène Grimaud
Deutsche Grammophon (Universal Music) 2016