Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
0102
03
04
0506070809
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
Mediathek
SENDUNG vom 05.12.2016
Sendung verpasst?

Navigationselement
Navigationselement
"Kulturzeit" am 29. Februar 2016
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags ab 19.20 Uhr.
"Die Volkspartei ist nicht das Volk"
© ZDF Video
"Die Durchsetzungsinitiative ist wie ein psychotischer Kampfhund", sagt die Slam-Poetin Hazel Brugger - und ist froh, dass es "nochmal gut ging". Für uns hat sie die Wahl vom 28. Februar 2016 in der Schweiz kommentiert.
mehr ...

Die Flüchtlingskrise
© dpa Video
Recht und Gesetz sind dafür da, dass sie eingehalten werden. Wer gegen sie verstößt, der wird bestraft - so könnte man meinen. Doch in der Flüchtlingskrise ist so einiges durcheinander geraten. So sind eine Reihe namhafter Juristen davon überzeugt, dass der Staat sich eben nicht an Recht und Gesetz gehalten hat. Die CSU erwägt immer noch Verfassungsklage und Staatsrechtler räumen ihr beste Chancen ein. Teilweise gab es abstruse Szenen an den Grenzen. Während die Deutsche Bundesbahn quasi im Staatsauftrag Menschen ohne Grenzkontrollen nach Deutschland transportierte, wurden Menschen, die in Eigeninitiative Flüchtlinge mit ihren Autos über die Grenze brachten als Schlepper verhaftet. Bundespolizisten beschwerten sich darüber, dass sie keine Personenkontrollen mehr vornehmen sollten und erwogen Anzeige gegen ihren Dienstherrn.
Schwerpunkt
Flüchtlingskrise
Kulturzeit-Schwerpunkt zur Debatte

Im Fadenkreuz des tschetschenischen Diktators
© dpa
Vor einem Jahr ist der russische Oppositionelle Boris Nemzow ermordet worden. Aus diesem Anlass rief die Opposition zu einer Protestdemo vor dem Kreml auf. Ilja Jaschin, ein Vertrauter Nemzows, stellte einen Bericht vor, in dem die Spur der Mörder Nemzows nach Tschetschenein führt. Er vermutet den tschetschenischen Machthaber Ramsan Kadyrow hinter dem Mord. Dieser bedroht regelmäßig Journalisten und Oppositionspolitiker aus Russland. Der Kreml protegiert Kadyrow, der in der autonomen Republik Tschetschenien mit Privatarmee und uneingeschränkter Macht herrscht. Was steckt hinter dem Mord an Boris Nemzow? Und welches Spiel treibt der Diktator Kadyrow?
Russland
Schillernder Politiker
Moskau trauert um ermordeten Boris Nemzow (02.03.2016)

Endlich Oscar!
© dpa
Da ist das Ding! Sechs Mal nominiert, jetzt hat Leonardo DiCaprio seinen ersten Oscar bekommen. Für das Rachedrama "The Revenant". Für Regisseur Alejandro González Iñárritu gab es bereits den zweiten nach "The Birdman". Mit zwölf Nominierungen war das bildgewaltige Abenteuerepos "The Revenant" als absoluter Favorit ins Rennen um die Oscars gegangen. Letztlich räumte es drei Trophäen ab: bester Schauspieler, bester Regisseur und bester Kameramann (Emmanuel Lubezki). Die Königskategorie "Bester Film" ging an Tom McCarthys "Spotlight", genauso wie der Preis für das beste Original-Drehbuch.
weiter ...
Mediathek
Video Interview mit Tom McCarthy
(geführt von Gudula Moritz, 2015, in Venedig, engl.)

Mehr zum Thema in der Mediathek ...

<b>Interview mit Alejandro González Iñárritu (engl.)</b><br /> © ZDFVideoInterview mit Alejandro González Iñárritu (engl.)
<b>Beitrag: "Spotlight"</b><br />(24.02.2016) © Open Road FilmsVideoBeitrag: "Spotlight"
(24.02.2016)

 

Hokuspokus
© dpa
Via Lewandowsky hat für das Museum der bildenden Künste Leipzig eine Ausstellungs-Inszenierung unter dem Titel "Hokuspokus" entwickelt. Der Künstler, 1995 mit dem ersten Kunstpreis der "Leipziger Volkszeitung" geehrt, gehörte in der Untergangszeit der DDR zum Kollektiv der Dresdener Autoperforationsartisten, die bei ihren Perfomances den eigenen Körper bis zur totalen Erschöpfung verausgabten. In der Ausstellung "Hokuspokus" spielt Lewandowsky mit kommunikativen Missverständnissen und Absurditäten, indem er unterschiedliche Mediengattungen mischt.

Der "artour"-Beitrag in der MDR-Mediathek ...
Ausstellung
"Via Lewandowsky - Hokuspokus"
Museum der bildenden Künste, Leipzig
bis 29.05.2016