Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
0102
03
04
0506070809
10
11
1213141516
17
18
1920212223
24
25
2627282930
01
02
Mediathek
SENDUNG vom 23.09.2016
Sendung verpasst?

Navigationselement
Navigationselement
"Kulturzeit" am 17. Februar 2016
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags ab 19.20 Uhr.
Zurück in Paris
© ap Video
Sie sind zurückgekommen. Drei Monate, nachdem Islamisten ihr Konzert im Pariser Bataclan mit Maschinengewehrsalven blutig beendeten, hat die US-Rockband Eagles of Death Metal ihren Auftritt in der französischen Hauptstadt "fortgesetzt". Sichtlich bewegt erschienen die kalifornischen Musiker am 16. Februar 2016 auf der Bühne des Olympia, um vor Überlebenden, Opferangehörigen und anderen Rockfans zu spielen.
weiter ...
Statement von ...
Video Jesse Hughes, Sänger
(17.02.2016)

Kamel Daoud
In seinem beeindruckenden und in Frankreich mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Roman "Der Fall Meursault - eine Gegenermittlung" rollt der algerische Autor Kamel Daoud einen der berühmtesten Morde der Literaturgeschichte neu auf. Er gibt dem arabischen Mordopfer aus Albert Camus' "Der Fremde" eine Stimme. Das Werk stellt nicht nur eine Auseinandersetzung mit Camus dar, es ist auch eine Abrechnung mit dem Algerien von heute.

mehr ...
Kulturzeit-Gespräch mit ...
Iris Radisch, Literaturkritikerin
(17.02.2016)
ZDFmediathek
Kamel Daoud: "Der Fall Meursault"
Der "aspekte"-Beitrag vom 12.02.2016

Berlinale-Bericht (4/6)
© ap Lupe
Mit einem Hip-Hop-Musical-Film gegen die Gewalt in den USA im Gepäck ist Spike Lee nach Berlin gekommen. "99 US-Amerikaner sterben am Tag auf Grund des Gebrauchs von Schusswaffen, da ist einiges zu tun", sagt der Regisseur. Auch der portugiesische Regisseur Ivo M. Ferreira zeigt keine leichte Kost auf der Berlinale: Sein Film "Cartas Da Guerra" ("Briefe aus dem Krieg") ist eine Adaption der Briefe von António Lobo Antunes über seine Zeit als portugiesischer Kolonialsoldat im Angola der 1970er Jahre.
Die 66. Berlinale in 3sat
66. Berlinale 2016
3sat auf den Filmfestspielen Berlin

Wenn Erwachsene mit Lego spielen
© dpa Lupe
Sie galten lange als wunderliche Typen, die Männer, die mit Lego und Modelleisenbahnen spielen. Doch rund 20 Prozent der Spielzeuge werden von Erwachsenen gekauft - und zwar nicht für Kinder. Das sind Zahlen aus Deutschland, für die Schweiz dürften sie ähnlich hoch sein. Die Industrie produziert mittlerweile eigene Produktlinien für die "Kidults". Und die Wissenschaft sagt schon lange: Wer spielt, ist nicht kindisch, sondern kreativ.

Salafisten - Alltag im Gottesstaat
© Margo Films
Der Dokumentarfilm "Salafisten" von Francois Margolin zeigt Bilder, die zwischen 2012 und 2015 in Mauretanien, Tunesien, Algerien und der Scharia-Zone im Norden Malis entstanden sind. Es kommen die Prediger des "Heiligen Krieges" zu Wort: Imame, Scheichs und Vorsitzende von Scharia-Gerichten erzählen 70 Minuten lang, was sie unter einem rechtschaffenen Islam verstehen. Sie begründen, warum einem Dieb die Hand abgeschlagen werden muss und weshalb sie sich im Krieg mit dem Westen befinden. Der Film arbeitet ohne Kommentartext, setzt auf den souveränen Zuschauer. Gibt man mit solch einem Film radikalen Islamisten eine Propaganda-Bühne? Darf man Szenen von großer Grausamkeit zeigen? Der Film hat in Frankreichs Medienöffentlichkeit einen Sturm ausgelöst. Wochen vorm Kinostart forderte die Zeitung "Le Figaro" ein Verbot des Films.
Der "ttt"-Beitrag in der ARD-Mediathek ...
Dokumentation
"Salafistes"
FR/MR 2015
Regie: Francois Margolin
Kein Starttermin bekannt
mehr zum Thema