Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
August 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
0102030405
06
07
0809101112
13
14
1516171819
20
21
2223242526
27
28
29
30
31
01
02
03
04
Mediathek
SENDUNG vom 23.08.2016
Sendung verpasst?

Navigationselement
Navigationselement
© dpa Lupe
Ein neuer Potter-Band kommt - da verrutscht einem glatt die Brille vor Freude!
Papa Potter
J.K. Rowling kündigt Buch-Fortsetzung an
Darauf ein Butterbier! Das neue Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child" ("Harry Potter und das verfluchte Kind") kommt im Juli 2016 auf die Bühne des Londoner Palace Theatre - soweit bekannt. Doch J.K. Rowling offenbarte auf Twitter: "To be clear! The SCRIPT of #CursedChild is being published". Die Geschichte soll also auch als Buch zu haben sein.
Zur Story: 19 Jahre nach dem Ende der großen Schlacht von Hogwarts ist Harry Potter nun dreifacher Familienvater und zudem Mitarbeiter im Zaubereiministerium. Doch seinem jüngsten Sohn Albus Severus macht das Familienerbe zu schaffen, die Vergangenheit holt die Potters immer wieder ein.

175.000 Tickets waren innerhalb von 24 Stunden für das Theaterstück verkauft. Ausverkauftes Haus. Nun soll einen Tag nach der Londoner Uraufführung am 30. Juli 2016 soll eine limitierte Buchfassung des zweiteiligen Theaterstücks in den Handel kommen. Die Autorin und ihr Team hätten eine "Vielzahl von Beschwerden" enttäuschter Fans bekommen, "die nicht in London sein können, um das Stück zu sehen, und das Theaterstück gerne im Buchformat lesen wollen", erklärte David Shelley, Chef des britischen Verlages. Sein Little-Brown-Verlag sei nun "hocherfreut, es ihnen zur Verfügung stellen zu können". Das Manuskript gebe den Stand der Proben wieder und werde später durch eine endgültige Fassung ersetzt, gab der US-Kinderbuchverlag Scholastic Corporation in New York bekannt.

Schwarze Hermione auf der Bühne
Für "Harry Potter and the Cursed Child" hatte Rowling mit dem britischen Drehbuch- und Bühnenautor Jack Thorne und dem Regisseur John Tiffany zusammengearbeitet. Vorab war bekannt geworden, dass Harry Potters Freundin Hermine von der schwarzen Schauspielerin Noma Dumezweni gespielt werde. Rowling bügelte auf Twitter Kritik an der Entscheidung ab: "Braune Augen, krauses Haar und sehr klug. Weiße Haut war nie festgelegt. Rowling liebt die schwarze Hermione", schrieb die 50-Jährige Britin.

Auch wenn die Romanreihe nach Teil 7 beendet schien, veröffentlicht Joanne K. Rowling auf dem Web-Portal "Pottermore" immer mal wieder neue Details aus dem Leben des weltberühmten Zauberers. Unter dem Titel "Die Potter-Familie" gab sie im September 2015 preis, dass Harry von einem Zauberer aus dem 12. Jahrhundert, Linfred von Stinchcombe, abstamme. Dessen Spitzname sei "der Potterer" gewesen, was über die Jahre zu dem Familiennamen Potter verkürzt worden sei. Der unsichtbar machende Mantel sei der Familie von einer "schönen jungen Hexe" namens Iolanthe Peverell vermacht worden.

Ungeachtet dessen ist bislang allerdings unklar, wann sich die deutschen Leser freuen dürfen. Der Hamburger Carlsen-Verlag, der bisher die Potter-Bücher auf Deutsch veröffentlichte, wollte sich am 11. Februar nicht festlegen. "Es gibt nichts Konkretes dazu zu sagen. Wir geben eine Pressemitteilung heraus, wenn es etwas Neues gibt."

Buch
© dpaLupe"Harry Potter and The Cursed Child"
von Joanne K.Rowling, Jack Thorne, John Tiffany
Little Brown (engl.)
V.Ö.: 30.07.2016
Porträt
Hüterin der Magie
Joanne K. Rowling feiert ihren 50. Geburtstag
Info
Fakten zu Potter
Harry Potters Abenteuer erschienen bisher in 78 Sprachen.

450 Millionen Exemplare verkauften sich weltweit.

Joanne K. Rowling wurde 2004 vom US-Magazin "Forbes" auf der Liste der Dollar-Milliardäre geführt. Als erste Schriftstellerin hatte sie mit ihrem Werk eine Milliarde US-Dollar (rund 890 Millionen Euro) verdient.

(Quelle: dpa)
mehr zum Thema