Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
01
02
03
040506070809
10
1112131415
16
17
1819202122
23
242526272829
30
31
© ZDF, Rico Rossival Video
SENDUNG starten ...
Dani Levys "Kulturzeit"
Geburtstagssendung am 1. Oktober 2015
Am 2. Oktober 1995 ging die "Kulturzeit" erstmals auf Sendung. Grund genug, unseren 20. Geburtstag mit fünf außergewöhnlichen Sendungen zu feiern: Wir laden fünf Kulturschaffende ein, ihre eigene "Kulturzeit"-Sendung zu gestalten und zu moderieren. Der Schweizer Regisseur Dani Levy präsentiert am Donnerstag, 1. Oktober 2015, seine "Kulturzeit".
Dani Levy stellt unter anderem den Film "Der Staat gegen Fritz Bauer", der am 1. Oktober in den deutschen Kinos startet. Der Film von Lars Kraume erzählt die Geschichte des kompromisslosen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer, der in den 1950er Jahren gegen Widerstand aus den höchsten Reihen dafür kämpft, NS-Täter vor Gericht zu stellen. Levy hat in dem Film mitgespielt und spricht bei uns mit dem Hauptdarsteller Burghaurt Klaußner. Außerdem haben wir Dani Levy auf einem Dreh zu seinem neuen Film "Der kleine Diktator" mit Katharina Schüttler begleitet, um seine Arbeitsweise kennenzulernen. Gibt es da noch was zu optimieren? Das fragt er Petra Bock, die zu Gast im Studio ist und normalerweise Manager coacht - in "Kulturzeit" aber Dani Levy.
20 Jahre Kulturzeit
Geburtstag im "Kulturzeit"-Studio
Fünf außergewöhnliche Sendungen zum 20.

Geburtstagsgruß an "Kulturzeit"

© ZDF, Rico Rossival Lupe
Dani Levy ist Regisseur und Schauspieler.
"Wenn man für Kultur Zeit hat und Zeit für Kultur, Zeit mit Kultur verbringen kann und einem Kultur die Zeit versüßt, solange die Zeit vor Kultur nicht Halt macht und Kultur nicht das Zeitliche segnet, wenn Zeitkultur im Sender noch bedeutet, Zeit für Kultur zu haben, solange kann nicht alles vorbei sein, solange ist noch Zeit, und die sollten wir nutzen. Ich wünsche der Kulturzeit einen lang anhaltenden Geburtstagsrausch. Wir alle, die wir versuchen, mit Kunst die Welt etwas besser zu machen, brauchen euch."
Webstory
20 Jahre Kulturzeit - Eine Sendung erinnert sich

 




"Der Staat gegen Fritz Bauer"
© dpa Video
Der Jude und Sozialdemokrat Fritz Bauer musste 1936 vor den Nazis nach Skandinavien fliehen. 1949 kehrte er nach Deutschland zurück und machte sich an sein Lebenswerk: die Täter des Holocaust aufzuspüren und sie vor Gericht zu stellen. Der Regisseur Lars Kraume erzählt nun in seinem Polit-Thriller "Der Staat gegen Fritz Bauer" die hochspannende Geschichte des Generalstaatsanwalts. Für Kraume ist Bauer eine Ausnahmegestalt: "Die meisten Opfer haben überhaupt nicht darüber gesprochen, was ihnen im Krieg widerfahren ist", sagt er. Bauer hingegen sei aus KZ und Exil zurückgekommen und habe NS-Verbrechen angeklagt, um die Gesellschaft zu heilen. Der Film ist nicht nur mit Burghart Klaußner in der Hauptrolle exzellent besetzt. Auch "Kulturzeit"-Gastmoderator Dani Levy spielt mit und gibt den israelischen Justizminister Chaim Cohn.
weiter ...
Film
"Der Staat gegen Fritz Bauer"
DE 2015
Regie: Lars Kraume
Darsteller: Dani Levy, Burghart Klaußner, Jörg Schüttauf, Ronald Zehrfeld, u.a.
Kinostarts:
DE/CH: 01.10.2015
AT: 09.10.2015

Gespräch Dani Levy - Burghart Klaußner
© dpa Video
Dani Levy spricht mit dem Schauspieler Burghart Klaußner, vielfach ausgezeichneter Charakterschauspieler, dessen Darstellung des Pastors in Michael Hanekes Film "Das weiße Band" (2009) ihm unter anderem eine Oscar-Nominierung einbrachte. Beide haben zusammen in dem Film "Der Staat gegen Fritz Bauer" gespielt. "Für mich ist diese Rolle ein Geschenk, da fallen Weihnachten, Ostern und Neujahr zusammen", sagte Klaußner, dem der Stoff auch privat am Herzen liegt, der Nachrichtenagentur dpa.
weiter ...

Auf Dreh für den Film "Der kleine Diktator"
© dapd Video
Dani Levy dreht zurzeit den Film "Der kleine Diktator", eine Tragikomödie über eine Patchworkfamilie. Der Film handelt von einer abenteuerlichen Reise einer alleinerziehenden Mutter, die ihrem kleinen Sohn zuliebe an einer Castingshow in Zürich teilnehmen soll. Der Film startet 2016 im Kino. Wir haben dem Regisseur beim Dreh über die Schulter geschaut und uns gefragt: Wie arbeitet Danyi Levy?
weiter ...

"Orfeo - eine Sterbeübung"
© JU Ruhrtriennale 2015 Video
Nicht Orfeo, sondern der Besucher begibt sich in der Inszenierung "Orfeo - eine Sterbeübung" von Susanne Kennedy, Suzan Boogaerdt und Bianca van der Schoot auf die Reise durch die Unterwelt zu Eurydike. Die Zuschauer gehen in Kleingruppen von Raum zu Raum, treffen auf puppenhafte Eurydikes und kleine Instrumental-Ensembles in klinischer Umgebung. Die Inszenierung, die erst auf der Ruhrtriennale zu sehen war und jetzt im Berliner Martin-Gropius-Bau zu Gast ist, setzt auf momenthafte Klangereignisse: Monteverdis Musik wird nur fragmentarisch eingesetzt. Wir haben mit Dani Levy die performative Installation besucht.
weiter ...
Performance
"Orfeo - Eine Sterbeübung"
von Claudio Monteverdi
Regie: Susanne Kennedy, Suzan Boogaerdt, Bianca van der Schoot
Martin-Gropius-Bau, Berlin
Weitere Vorstellungen:
02., 03. und 04.10.2015

Coaching mit Petra Bock
© Stefan Maria Rother Video
Wir haben Petra Bock im Studio zu Gast, die normalerweise Manager coacht - in "Kulturzeit" aber Dani Levy. Sie ist eine der bekanntesten Coaches in Deutschland und hat mehrer Bücher unter dem Titel "Mindfuck" veröffentlicht. Ihr Thema: warum wir uns selbst sabotieren und was wir dagegen tun können. Petra Bock spricht mit Dani Levy über Erfolg, Strategien und den Fluch des Selbstoptimierungswahns.
weiter ...
scobel
Der Coaching-Wahn
01.10.2015
20.15 Uhr in 3sat

Dani Levys "Kulturzeit"-Tipps
© dpa Video
Was Dani Levy immer wieder beschäftigt: Michel Houellebeqc. Unser Gastmoderator empfiehlt ein neues Buch über ihn. Bernard Maris' "Michel Houellebecq, Ökonom: Eine Poetik am Ende des Kapitalismus" bietet nicht nur eine fundierte Gesellschaftskritik, sondern auch einen Schlüssel zum Verständnis von Houellebecqs Werk. Bernard Maris, selbst Ökonom, war Mitarbeiter von "Charlie Hebdo" und starb bei dem Anschlag auf die Redaktion im Januar 2015. Sein Buch, das jetzt posthum erscheint, ist eine Hommage an Houellebecq, witzig und kenntnisreich geschrieben, absolut lesenswert. Und noch einen weiteren Tipp hat Dani Levy: den Film "Die Entführung des Michel Houellebecq", der schon 2014 auf der Berlinale lief. Houellebecq spielt sich darin selbst.
weiter ...
Buch
"Michel Houellebecq, Ökonom: Eine Poetik am Ende des Kapitalismus"
von Bernard Maris
DuMont 2015
ISBN-13: 978-3832198046
Film
"Die Entführung des Michel Houellebecq"
FR 2014
Regie: Guillaume Nicloux
Darsteller: Michel Houellebecq, Mathieu Nicourt, Maxime Lefrançois